Dampferforum und Wir

Helfen Sie mit, Unser endlich Nichtraucher-Forum zu unterstützen:

WildeHile71

Well-known member
Mitglied seit
27 Januar 2019
Beiträge
1.356
Bewertungen
236
Hallo

Sans Tabak: auf deine Erfahrungen , ohne Nikotin; bin ich seeeeehr gespannt.

Gott sei dank ist jeder Jeck anders.

Mein tgl. Verbrauch liegt so bei 2ml ( echte Dampfer lachen jetzt sicherlich )

Ich dampfe morgens zwischen 4,5 und 6 mg Nikotin, vor der Arbeit und in der Pause. Die Tasse Kaffee darf nicht fehlen.

Nach der Arbeit sind es 3mg, so als "Belohnung" ( die Arbeit erfogreich erledigt) Die Tasse Kaffee darf nicht fehlen.

Zu Hause (am offenen Fenster oder draußen) probiere ich es jetzt mit 0,0 - 2,0 mg.
Da fehlte was und ich hab etwas Menthol dazu genommen.
Seit dem funzt es MEISTENS ganz gut.

Trotzdem möchte ich nochmal betonen:

Wer den kalten Entzug schafft, der hat meinen größten Respekt verdient.
 

WildeHile71

Well-known member
Mitglied seit
27 Januar 2019
Beiträge
1.356
Bewertungen
236
Sans Tabac meinte:
Hängt die Echtheit eines Dampfers vom Verbrauch an Flüssigkeiten ab ?
Wäre mir komplett neu.

Nee, das nicht wirklich.

War heute wieder im Dampferladen, da bin ich erst mal rückwärts wieder raus.
Vor lauter Dampf und Nebel nichts gesehen.
Der Typ haute aber auch Dampfwolken raus.
Das war schon unangenehm.


Vor ein paar Tagen hatte ich ein Auto , mit Dampfern, vor mir.
Die hauten soviel Dampf aus den Fenstern, ich wollte schon die Feuerwehr rufen. :)
 

Sans Tabac

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
17 Dezember 2018
Beiträge
1.831
Bewertungen
201
Standort
Falkensee / Spandau City
@Lametta hatte mir ein cooles Wort dafür verraten: Krawalldampfen.
Mach ich auch gerne, aber nicht dauernd. Trockener Mund und Hals davon sind nicht übermäßig angenehm.
Wieso jetzt einer im Shop so auf den Putz hauen muß, kapier ich auch nicht ganz.
 

WildeHile71

Well-known member
Mitglied seit
27 Januar 2019
Beiträge
1.356
Bewertungen
236
Sans Tabac meinte:
Wieso jetzt einer im Shop so auf den Putz hauen muß, kapier ich auch nicht ganz.

Hab ich auch nicht verstanden, er war Gott sei Dank "nur " die Urlaubsvertretung.
Wenn der eigentliche Verkäufer/Dampfer ???? wieder da ist, dann sieht man auch wieder was.
 

ipsa

Well-known member
Mitglied seit
30 Juni 2014
Beiträge
56
Bewertungen
3
Hallo allerseits,
durch die Erneuerung der software hier bekam ich wieder mail von hier zugeschickt.
freu mich an euch erinnert zu werden.
die Werbung hab ich weggeklickt und die Funktionen soweit automatisch auf deutsch umstellen können.

alles gut für mich soweit.

zu mir..
ich dampfe nun seit 2 Jahren.
warum?
weil ich zu den Rückfalltätern gehöre, die sich oft gemartert haben mit dem Rauchstopp über kurze oder längere zeit,
nur wurde ich zu oft wieder rückfällig und eigentlich rauchte ich dann immer mehr.
sehr viel über 10 Jahre dann, mit Unterbrechungen, aber halt doch viel zu viel.

da sagte mir ein Mann aus einem Dampferforum mal, dass Nikotin für ihn ein Genussmittel sei.
das machte mich stutzig und ich muss sagen dass ich Nikotin auch geniesse in geringen Mengen übers dampfen ,
genauso wie Kaffee.
meine Dampferei steht in keinem Verhältnis mehr zum Zigaretten und Tabakmissbrauch, bzw. zur Abhängigkeit von damals.
ich bin sehr froh, dass Nikotin heute für mich nur mehr ein Genussmittel ist, welches ich in geringen Dosen mal geniesse oder ebenso
leicht 1-2 tage vergessen kann, bzw. problemlos ohne grosse Schmacht und suchtdruck verwinden kann.
ganz ohne mag ich nicht mehr, weil ich sonst wieder zur Stinke Zigarette etc. greifen würde und der Teufelskreis mich von Neuem gefangen halten würde bis zum nächsten Vollstoppversuch, den ich wieder nur einige zeit aushalten würde.
somit ist dieser Kompromiss für mich der Beste den ich finden konnte.

allerdings hatte ich das rauchen auch ganz gestoppt, bevor ich den dampf ausprobierte und nur, weil ich einen totalen Rückfall damit vermeiden wollte.
ich will niemand das dampfen empfehlen. es gibt Raucher, die einmal für immer aufhören und gut ist es.
ich war halt keiner davon. rauchte ich in jungen Jahren nur manchmal. dann in mittleren jahren phasenweise schon mehr, so in jahren über 40 ein gesteigertes, stark entwickeltes rauchverhalten mit einer Schachtel pro tag und das war entschieden zu viel und steht in keinem Verhältnis zu dem jetzigen minimal Genuss von Nikotin.
die Entscheidung zu dampfen war für mich persönlich die Richtige.
und ich bin diesem jungen Mann aus einem Dampferforum dankbar, der in einem Nichtraucherforum aufgetaucht war und mich zum nachdenken und abwiegen von allem gebracht hat.

somit ist die Existenz und Interaktion von Dampferforen für mich sozusagen die Rettung gewesen.
jeder muss für sich seinen Weg finden.
ich konnte keinen besseren finden, als ab und zu leicht zu dampfen und es zu geniessen.
es stinkt auch nix mehr dabei und ich inhaliere den Dampf kaum dabei in die Lunge, also ist es mehr ein paffen über die Schleimhäute von Mund und Nase. natürlich reagieren die auch mal mit austrocknen oder leicht rinnender Nase danach.
dann weiss ich, dass ich die Pfeife( dampfgerät eben besser wieder zur Seite lege und vergesse es dort auch über viele stunden oder 1-2 tage ohne viel Schmacht. ist so wie man sein Handy mal wo verlegt, nur kann man es dann nicht läuten lassen zum wieder finden und
sucht nicht krampfhaft weiter, sondern schiebt den Gedanken daran leicht wieder zur Seite für weiter stunden , sogar 1-2 Tage. je nachdem wieviel und was ich anderes zu tun habe.

liebe Grüsse an eventuelle Leser will niemand damit triggern, nur könnte es ja jemand anderen auch helfen, der immer wieder Rückfälle baut, weil er auf Dauer nicht mehr ohne auskommt.
 

WildeHile71

Well-known member
Mitglied seit
27 Januar 2019
Beiträge
1.356
Bewertungen
236
Hallo,

ja auch ich hatte das Glück diesen Einen zu treffen.
In meinem Falle war es Sans Tabac... und ohne ihn wäre ich schon längst wieder Raucherin.
Viel Situationen hätte ich sonst nicht durchgestanden.
Jeder geht seinen eigenen Weg und er ist für jeden anders.

Bleibt gesund
 

ipsa

Well-known member
Mitglied seit
30 Juni 2014
Beiträge
56
Bewertungen
3
Guess Dich Hilde,
Hab jetzt die Ersten seiten Deines Tagebuchs gelesen.
Die ersten 3 wochen Entzug waren ja die volle Qual fuer Dich, bis du doch begonnen hast ganz wenig pures Nikotin
zu dampfen.
Du gehst damit auch sehr vorsichtig um.
So ganz wenig ziehen, nur echt das Noetigste.
Ich denk dein Nikokonsum ist kaum der Rede wert und hat dich doch von sehr schlimmen Zustaenden befreit.
Brauchst Dir drueber keine Sorgen Mehr zu machen.
Ich denk das wenige braucht unser Koerper halt und ist gar nicht so schlimm
Damit weiter zu leben. Ich geniesse es sogar ohne schlechte Gewissen.
Schoenen Abend an alle...
 

ipsa

Well-known member
Mitglied seit
30 Juni 2014
Beiträge
56
Bewertungen
3
Total ohne geht halt nicht bei Allen.
Ich gehoer zu denen die einfach etwas Niko pur fuer den Rest des Lebens beibehalten werden.
Immer noch besser, als am voll qualm zu ersticken.
 

ipsa

Well-known member
Mitglied seit
30 Juni 2014
Beiträge
56
Bewertungen
3
Bei mir war es der Scannerxy, der ja Hier auch hin und wieder auftaucht, Wie ich beim schmoekern in tagebuechern gesehn Hab.
Plus eine nette Frau aus einem anderen Forum, die ueberraschenderweise zur Dampferin geworden war.
Damit begann mich die Sache dann naeher zu interessieren.
Bin jetzt heilfroh ueber... und fuehl mich sicher durch Meine Entscheidung
 

WildeHile71

Well-known member
Mitglied seit
27 Januar 2019
Beiträge
1.356
Bewertungen
236
Hallo Ipsa,

der Nikotingehalt ist bei mir eher Nebensächlich.
Dafür hab ich gern den Menthol-Geschmack.

Hab sogar schon Liquid als "zu stark" empfunden
und dann festgestellt , es war ganz ohne Nic. :))

Auch der Bedarf oder Verbrauch ist ganz unterschiedlich.
Wenn es mir nicht gut geht, ist es etwas mehr.
Aber auch da mache ich mir überhaupt keine Sorgen mehr.

Machmal vergißt man es auch einfach mal und es geht viele Stunden ohne.

Das ist wohl der Unterschied zwischen Genuß und Sucht.
Ich genieße .....doppelt.
Ich genieße auch die Sucht-Freiheit.


Ich würde einem Nichtraucher nie zur Dampfe raten,
aber jedem aufhörwilligen Raucher .

Weil ich denke, das Dampfen erledigt sich irgendwann von ganz alleine .

Bleibt gesund
 

hemingway

Member
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
24
Bewertungen
1
Das ist wohl der Unterschied zwischen Genuß und Sucht.
Ich genieße .....doppelt.
Ich genieße auch die Sucht-Freiheit.
ääh, sorry.
Nach all dem, was von dir zu lesen ist, bist du noch süchtig.
Vielleicht gesünder süchtig, aber halt süchtig.
Und machst genau das, was fast alle Süchtigen machen: Lügst dich selbst an und dir Deine Sucht schön.

Kannste ja machen, aber es ist halt... albern.
Steh einfach dazu, dann wirds besser.
 

WildeHile71

Well-known member
Mitglied seit
27 Januar 2019
Beiträge
1.356
Bewertungen
236
ääh, sorry.
Nach all dem, was von dir zu lesen ist, bist du noch süchtig.
Vielleicht gesünder süchtig, aber halt süchtig.
Und machst genau das, was fast alle Süchtigen machen: Lügst dich selbst an und dir Deine Sucht schön.

Kannste ja machen, aber es ist halt... albern.
Steh einfach dazu, dann wirds besser.
Hallo,

ist halt deine Meinung dazu .

Scheinbar läßt DU keine andere Meinung gelten, außer Deiner.

So ein Forum besteht nun mal aus Meinungen anderer, darüber kann und sollte man hier diskutieren.

Frohe Weihnachten.
 
Oben