Die neue im Bunde

Helfen Sie mit, Unser endlich Nichtraucher-Forum zu unterstützen:

Kay

Member
Mitglied seit
5 Januar 2022
Beiträge
13
Bewertungen
23
Hallo zusammen,

Freue mich sehr hier zu sein. War bisher in einem anderen Forum unterwegs aber das gibt's momentan nicht mehr. Ich merke dass es mir einfach fehlt mit Gleichgesinnten zu reden bzw Beiträge zu lesen.
Ich bin 33 Jahre alt, habe fast 20 Jahre geraucht und habe heute vor genau drei Monaten aufgehört zu rauchen. Seitdem gab es immer wieder Hoch-und Tiefphasen. Mental kann ich gut gehen das Rauchverlangen ankämpfen, allerdings hab ich seit etlichen Tagen extremen Suchtdruck. Denke das kommt vom nornikotin, fühlt sich aber trotz vermutlicher Ursachenkenntnis echt richtig doof an. Ich glaube ich brauche für mich einfach noch ein paar Strategien um zufriedener zu werden bzw um auf mein nicht mehr rauchen stolzer zu sein.
Ich freue mich auf jeden Fall auf einen regen Austausch und wünsche allen schon Mal ein tolles und rauchfreies Wochenende :)
 

lori123

Well-known member
Mitglied seit
20 April 2021
Beiträge
473
Bewertungen
281
Hallo zusammen,

Freue mich sehr hier zu sein. War bisher in einem anderen Forum unterwegs aber das gibt's momentan nicht mehr. Ich merke dass es mir einfach fehlt mit Gleichgesinnten zu reden bzw Beiträge zu lesen.
Ich bin 33 Jahre alt, habe fast 20 Jahre geraucht und habe heute vor genau drei Monaten aufgehört zu rauchen. Seitdem gab es immer wieder Hoch-und Tiefphasen. Mental kann ich gut gehen das Rauchverlangen ankämpfen, allerdings hab ich seit etlichen Tagen extremen Suchtdruck. Denke das kommt vom nornikotin, fühlt sich aber trotz vermutlicher Ursachenkenntnis echt richtig doof an. Ich glaube ich brauche für mich einfach noch ein paar Strategien um zufriedener zu werden bzw um auf mein nicht mehr rauchen stolzer zu sein.
Ich freue mich auf jeden Fall auf einen regen Austausch und wünsche allen schon Mal ein tolles und rauchfreies Wochenende :)
Willkommen im Forum. Ich wünsche dir viel Erfolg!
 

Sans Tabac

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
17 Dezember 2018
Beiträge
2.064
Bewertungen
355
Standort
Falkensee / Spandau City
Auch von mir ein herzliches Willkommen,
3 Monate sind ja eine ordentliche Zeit. :cool:

Was das Nornikotin betrifft, kann ich dich beruhigen.
Es nichts weiter, als ein Abbauprodukt von Nikotin,
was keine Wirkung mehr auf den Organismus hat. :)
 

Kay

Member
Mitglied seit
5 Januar 2022
Beiträge
13
Bewertungen
23
Auch von mir ein herzliches Willkommen,
3 Monate sind ja eine ordentliche Zeit. :cool:

Was das Nornikotin betrifft, kann ich dich beruhigen.
Es nichts weiter, als ein Abbauprodukt von Nikotin,
was keine Wirkung mehr auf den Organismus hat. :)
Hmm wie meinst du das denn? Ich finde meine schmachter momentan auf jeden Fall wirklich fürchterlich und habe mich seit Tagen dabei ertappt dass ich wirklich gerne eine rauchen würde..ich hoffe wirklich es lässt bald nach! Auf jeden Fall danke euch für die Liebe Begrüßung!
 

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
Beiträge
707
Bewertungen
372
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
Hallo Kay
Endlich mal ein Neuer hier 😊 prima, dass du zu uns gefunden hast.
Nach 3 Monaten kann man noch übelsten Schmacht haben, hatte ich bei früheren Aufhörversuchen genau so.
Das mit dem Nornikotin habe ich auch gelesen, das soll tatsächlich dafür verantwortlich sein.
Aber eines ist sicher, das hört bald auf! Garantiert!!
Du bist schon so weit gekommen, drei Monate 👍 wirf die bitte nicht weg, dann war alles umsonst und du ärgerst dich grün und blau und rauchst ne Weile weiter, doch der Gedanke lässt dich nie wieder los, dass du eigentlich schon Nichtraucher sein könntest, glaube mir.
Du kannst so stolz auf dich sein.
Was machst du , wenn du Schmacht bekommst?
Sitzt du das aus, oder hast du schon die eine oder andere Strategie?
Wir haben hier ne Menge Tipps für dich, wenn du möchtest.
 

lori123

Well-known member
Mitglied seit
20 April 2021
Beiträge
473
Bewertungen
281
Hallo Kay
Endlich mal ein Neuer hier 😊 prima, dass du zu uns gefunden hast.
Nach 3 Monaten kann man noch übelsten Schmacht haben, hatte ich bei früheren Aufhörversuchen genau so.
Das mit dem Nornikotin habe ich auch gelesen, das soll tatsächlich dafür verantwortlich sein.
Aber eines ist sicher, das hört bald auf! Garantiert!!
Du bist schon so weit gekommen, drei Monate 👍 wirf die bitte nicht weg, dann war alles umsonst und du ärgerst dich grün und blau und rauchst ne Weile weiter, doch der Gedanke lässt dich nie wieder los, dass du eigentlich schon Nichtraucher sein könntest, glaube mir.
Du kannst so stolz auf dich sein.
Was machst du , wenn du Schmacht bekommst?
Sitzt du das aus, oder hast du schon die eine oder andere Strategie?
Wir haben hier ne Menge Tipps für dich, wenn du möchtest.
Ich möchte dich auch dazu ermutigen, durchzuhalten! Noch bevor die erste Zigarette zu Ende geraucht hast, wirst du dich ärgern, daß du sie angezündet hast!
 

Erfolg

Administrator
Teammitglied
Admin.
Moderator
Mitglied seit
1 Dezember 2020
Beiträge
131
Bewertungen
76
Hallo Kay, willkommen im Forum. Vielen Dank für Ihren Beitritt und ich hoffe, dass Sie Ihre rauchfreie Reise hier fortsetzen können.
 

Olli71

Well-known member
Mitglied seit
18 Mai 2020
Beiträge
241
Bewertungen
90
Guten Morgen,
erstmal ein herzliches Willkommen hier in unserer kleinen Welt... 🤗 und Glückwunsch für die ersten 3 Monate ohne Nik. Erfahrungsgemäß kann ich Dein erlebtes bestätigen, ging mir genauso. Das legt sich, wenn man eisern bleibt. Ich für meinen Teil hab dann versucht mich abzulenken oder ersatzweise mit Fisherman's. Zum großen Teil hat das auch meist gefunzt, jedoch kamen Momente wo das nicht wirklich half. Das waren dann Situationen wo ich mich komplett aus allem rausgenommen habe, spazieren gehen oder einfach mal für mich alleine sein wollte. Das gestaltet sich nicht immer einfach, klar, das kann nicht jeder und mal gerade so. Wichtig ist, in diesen Momenten nicht darüber nachzudenken und beim Einsatz des Schmachters diesen zu schieben, sich selbst zu sagen... jetzt nicht, später, vielleicht.
Wie gesagt, diese Zeit geht auch vorüber, schneller als Du glaubst, glaube nur an Dich und sei stolz auf das erreichte. Und vor allem, keinen Stress machen oder machen lassen.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und... bleib dran 😉
LG Olli
 

Anhänge

  • IMG-20180813-WA0006.jpg
    IMG-20180813-WA0006.jpg
    194,4 KB · Aufrufe: 46

WildeHile71

Well-known member
Mitglied seit
27 Januar 2019
Beiträge
1.486
Bewertungen
381
Hallo , willkommen hier im Forum.

3 Monate hast du schon geschafft. Das ist doch super.
Jetzt heißt es stur bleiben.

Dieses Nornikon meldet sich noch mal , meist ist man darauf nicht gefasst und es trifft einen voll unerwartet.
Sei darauf gefasst , es dauert nicht lange.
Dann hast du es so gut wie geschafft.
 

Kay

Member
Mitglied seit
5 Januar 2022
Beiträge
13
Bewertungen
23
Ganz lieben Dank euch allen für eure netten Worte!
Ich hab einmal vor etlichen Jahren versucht aufzuhören und nach ner Woche wieder angefangen obwohl es mir damals relativ leicht gefallen ist...und ständig habe ich mir beim rauchen gesagt wenn das schlechte Gewissen zugeschlagen hatte:warum hab ich es damals nicht geschafft, dann wäre ich schon etliche Jahre rauchfrei...
Klar dass das so nix genutzt hat aber mich hat das rauchen immer mehr genervt,aus tausend unterschiedlichen Gründen. Als ich im Oktober mit nem Infekt länger flach lag und nur furchtbar schlecht Luft bekommen habe, dachte ich mir das ist meine Chance bzw war ich anfangs nur neugierig wie lange ich es ohne rauchen aushalte.
Gott sei Dank hab ich nen Partner, der mich unterstützt und den ich immer voll jammern kann :) zudem haben in meinem Freundeskreis die meisten ebenfalls aufgehört zu rauchen, insofern fällt es beim weggehen relativ leicht, außer ich hab Alkohol getrunken.
Ich konnte mir einige Strategien erarbeiten aber meistens halte ich den schmachter einfach aus und halte mir vor Augen was ich aufs Spiel setzen würde und wie weit ich schon gekommen bin.
Ich glaube nicht dass ich aufgrund der schmacht Attacken rückfällig werde, aber natürlich bleibe ich wachsam und habe immer Kaugummi und Bonbons dabei, das finde ich hilfreich.
Nochmal vielen Dank euch allen, das alles mal wieder nieder zu schreiben hilft schon ungemein und auch noch Feedback zu bekommen,ist super! 🤗
 

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
Beiträge
707
Bewertungen
372
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
Guten Morgen Kai
Aus deinen Zeilen lese ich jede Menge Entschlossenheit, gut so 👍
Kaugummi und scharfe Bonbons haben schon vielen geholfen.
Übrigens, volljammern darfst du uns auch.. jederzeit 😄
Dafür sind wir doch da.
Schön auch, dass dein Partner dich unterstützt und JA, es gibt so viel mehr Nichtraucher als früher, das war für mich u.a. auch ein Grund mehr.
Wir müssen nun nicht mehr überlegen, wo wir rauchen dürfen, schon allein das ist so wunderbar.
Den Alkohol solltest du noch eine Weile meiden, das kann gefährlich werden.
Und geh bei Schmachtern einmal um den Block, wenn es geht, dann ist er weg und du bist abgelenkt.
 

Nisnis

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
22 Februar 2015
Beiträge
1.279
Bewertungen
237
Standort
zwischn Hannover und Bremen
Hallo Kay, schön dich hier zu sehen. 3 Monate sind schon echt ne Leistung. Weiter so. Schmacht wirst du immer mal wieder bekommen, aber diese Schmachtatacken gehen langsam. Lese doch einfach hier in den Tagebüchern. Du wirst staunen, wie viele es genauso schwer hatten. Da kann ich das TB von Stollentroll, Bär und Schildkröte empfehlen. Aber es gibt hier noch sehr viele, die immer und immer wieder gekämpft haben und schließlich hat der Wille gesiegt.
Scharfes essen, ganz heiß duschen, im Wald die Bäume anschreien (bitte nur wenn du allein bist) und dich auspouwern. Das hilft wunder. Ich habe immer (auch im Auto) tieeeeeeef eingeatmet und ganz langsam wieder aus. Das ein paar mal und du wirst sehen, es hilft. Außerdem merkt es keiner (lach).

Probiere es mal.
Viel Erfolg weiterhin

LG nisnis
 

Flip-flop

Well-known member
Mitglied seit
8 Juli 2019
Beiträge
730
Bewertungen
371
Standort
Bayern
Hallo Kay,
ein herzliches Willkommen hier, schön das du da bist.
Der Grund das Rauchen aufgeben zu wollen ist wunderbar und wie ich gelesen habe, hast du schon drei Monate geschafft.👏
Ich habe jetzt so circa 7 Monaten ohne und das mit dem Nornikon kenne ich auch.
Mir helfen tiefe Atemübungen an frischer Luft. Orangensaft frisch gepresst mit Blutorange und Grapefruit und Zitrone. Sozusagen ein Intensives Geschmackserlebnis.
Überhaupt finde ich viel trinken sehr wichtig. (Jogi Tea, lecker!)
Bist du sportlich unterwegs?
Liebe Grüße, Flip
 

Kay

Member
Mitglied seit
5 Januar 2022
Beiträge
13
Bewertungen
23
Hallo zusammen,
Heute geht es mir schon besser, die heftigen schmachter sind deutlich seltener geworden. Momentan lenke ich mich viel mit lesen ab, bin absolut eine Leseratte.
Sportliche Betätigung fehlt mir im Alltag tatsächlich noch auch wenn ich für mich merke dass ich deutlich mehr spazieren oder auch mal wandern gehe. Ich denk aber gerade unter der Woche brauche ich noch einen Ausgleich, hab eine psychisch anstrengenden Job. Denke ich werde zeitnah mal joggen probieren und ansonsten eben häufiger spazieren gehen :)
 

Flip-flop

Well-known member
Mitglied seit
8 Juli 2019
Beiträge
730
Bewertungen
371
Standort
Bayern
Hallo Kay,
zum Glück gibt es auch diese Phasen, keine Schmacht und wenn's gut läuft auch kein Gedanke an die Zigarette.
Ich wünsche dir, das dieser Zustand ganz lange anhält.
Joggen klingt doch gut! Eine Nachbarin hat jetzt gefallen daran gefunden, sie will sich jetzt zum halb Marathon anmelden.
Darf ich fragen was du beruflich machst? Hast du Familie?
Musst du nicht beantworten, nur wenn du willst.
Liebe Grüße und halte durch, Flip
 

Kay

Member
Mitglied seit
5 Januar 2022
Beiträge
13
Bewertungen
23
Hi Flip,
Heute früh hatte ich mal kurz n heftigen schmachter aber dann war's für heute auch gut 💪 meine Schwester hat mir heut das größte Kompliment gemacht und mir gesagt dass sie wirklich stolz ist. Ich hoffe dass sie es vielleicht auch bald angehen kann. Meine Mutter ignoriert es dass ich nicht mehr rauche aber ich glaube für sie selbst ist es momentan sehr schwer,weil sie gesundheitlich überhaupt nicht mehr rauchen dürfte...naja das ist eine andere und sehr lange Geschichte..
Um auf deine Fragen Einzugehen:
Ich habe einen Mann, der mich absolut unterstützt. Wir beide wollen bald Familienzuwachs,insofern war es auch wirklich an der Zeit aufzuhören 😊
Ich arbeite im betreuten wohnen für Suchtkranke; wir versuchen zusammen mit den Klienten selbst für diese ein abstinentes und zufriedenes Leben aufzubauen. Dabei kann es ja, wie bei jeder Sucht, auch zu heftigen Rückfällen kommen. Psychisch muss man da auf jeden Fall viel aushalten und ständig konzentriert und aufmerksam sein, dazu kommen noch Probleme mit ner Kollegin. Zumindest kenne ich mich mit dem Thema Sucht und Suchtverhalten etc aus aber das hilft einem selbst tatsächlich nur bedingt weiter, auch wenn ich mich etwas besser in die Lebenswelt meiner Klienten versetzen kann😅😉
Naja morgen habe ich frei und kann mir dann einfach mal was gutes tun, Mal sehen wonach mir der Sinn steht :)
Ich wünsche allen einen schönen und vor allem rauchfreien Abend 🤗
 

Flip-flop

Well-known member
Mitglied seit
8 Juli 2019
Beiträge
730
Bewertungen
371
Standort
Bayern
ich habe einen Mann, der mich absolut unterstützt. Wir beide wollen bald Familienzuwachs,insofern war es auch wirklich an der Zeit aufzuhören 😊
Guten morgen Kay,
also wenn das nicht ein Grund ist und du wirst sehen in der Schwangerschaft ist Rauchen überhaupt kein Thema mehr, dank der Hormone.
Also heißt es jetzt durchhalten und es wird sich lohnen, daran solltest du immer denken.
Gerade auch wenn deine Mutter schon gesundheitliche Einschränkungen hat und nicht mehr rauchen sollte, du siehst, Rauchen ist nicht gut.
Da hast du ja wirklich einen anstrengenden Job, aber den wirst du auch ohne Zigaretten schaffen.
Zumindest kenne ich mich mit dem Thema Sucht und Suchtverhalten etc aus aber das hilft einem selbst tatsächlich nur bedingt weiter, auch wenn ich mich etwas besser in die Lebenswelt meiner Klienten versetzen kann😅😉
Ich war in der Pflege tätig und wenn mir irgendwas gefehlt hat war ich nicht die Krankenschwester, sondern auch nur der Patient.
Wünsche dir einen schönen freien Tag, mach was schönes!
Liebe Grüße, Flip
 

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
Beiträge
707
Bewertungen
372
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
So sind wir schon zu dritt in einem sozialen Beruf. 😉
Das stimmt, was Flip schreibt.
Sobald du schwanger bist, schmecken die Zigaretten sowieso nicht mehr, bei mir schmeckten die damals plötzlich wie Stroh.
Bleib bitte dran Kay, wenn wir das schaffen, schaffst du das auch.
 
Oben