Informationen rund um Ernährungsumstellung und Diäten

Helfen Sie mit, Unser endlich Nichtraucher-Forum zu unterstützen:

cocolores

Well-known member
Mitglied seit
29 Februar 2012
Beiträge
400
Bewertungen
0
Das Wort Ernährungsumstellung wird in den Tagebüchern und Beiträgen immer wieder gebraucht.

Was genau, muss ich mir als User, denn darunter vorstellen?
Stelle ich von Schokolade auf Eis um? Oder von Brot auf Kuchen?

Soviele unterschiedliche Menschen,genauso viele unterschiedliche Ernährungstypen gibt es.

Beim Rauchstopp kommt es zu Gewichtszunahmen, weil ein Raucher mehr Kcal nur durch das Rauchen zu sich nimmt. Diese müssen aufgefangen werden. Pro Tag spricht man von einem Wert je nach Typ von 200-300 kcal.

Um den Stoffwechsel wieder auf Tour zu bringen, wird empfohlen, vor einer Ernährungsumstellung (EU) den Darm an 2 Tagen mit einem sanften Abführmittel zu leeren. Das verhindert u. a. das ein krasses Hungergefühl entsteht.

Möglichkeiten einer guten EU

  • Schlank im Schlaf
  • Metabollic Balance
  • WW
  • Trennkost
  • CoGap Meta Check ( Genanalyse)
Bei diesen Ernährungsformen spricht man nicht von einer Diät, sondern von einer langfristigen und dauerhaften Ernähriung, die nicht zum Jojo Effekt führt.




Watt fott is, is fott
 
A

Anonymous

Tolle Idee Coco...

zu dem Wort "Diät" muß ich folgendes schreiben.
Das gibt es gar nicht,ist veraltet und wird wahrscheinlich
abgesetzt.
Denn Diätprodukte wurden damals für Diabetiker hergestellt.
Wegen dem Zucker... aber ist zum Teil Kalorienreicher als
normale Lebensmittel.

Es gibt noch die 30g Fett- Methode
Info´s hier:
http://www.niewiederdick.info

Ich habe über ein Prinzip das dem SIS (schlank im schlaf) ähnelt
17 Kilo abgenommen...
Low Carb (wenig Kohlenhydrate) viel Salat,Obst,Gemüse,Geflügel & Fisch
 
A

Anonymous

Bei mir ging das so: Möglichst wenig Fett und Sport. Ich hab nach dem Rauchstopp lockere 10 KG zugelegt, und habe inzwischen 13 abgenommen. Eigentlich ganz einfach. Mehr verbrennen, als man zum sich nimmt...sagt sich so leicht.....*HH*
 
A

Anonymous

Lieber Joschi...

Du bist ja was den Sport betrifft sowieso ein UNIKAT (für mich)

Wahnsinn... wenn ich so an die Anfänge denke *R*E*S*P*E*K*T*

Liebe Grüße... Tina
 
A

Anonymous

Joschi meinte:
...Eigentlich ganz einfach. Mehr verbrennen, als man zum sich nimmt...


Ja...
es hat lange gedauert, bis derartige Bemühungen bei mir gegriffen haben.
Aber es ging nur nacheinander: erst Rauchstopp, dann Gewichtsreduktion.

Geholfen hat mir eine Ernährung mit einem hohen Anteil an Gemüse, Salat, Rohkost.
Kohlehydrate ODER Eiweiß einmal am Tag...

Passt schon!
 
A

Anonymous

Probiere es mal mit Almaset. Habe damit im 1/2 Jahr 15 kg abgenommen.
Aber erst war jetzt das NMR wichtiger
 
A

Anonymous

Gut dass jeder Körper anders ist.
Und so gibt es auch vile Wege zurück zum Wohlfühlgewicht...
 
A

Anonymous

Glasmurmel meinte:
...Geholfen hat mir eine Ernährung mit einem hohen Anteil an Gemüse, Salat, Rohkost.
Kohlehydrate ODER Eiweiß einmal am Tag...

Passt schon!

sunny meinte:
Danke schön, ich habs mir gerade runter kopiert und auch einige Rezepte.

Man sagte mir,ich nehme nicht ab, weil ich den Körper auf Sparflamme gefahren habe indem ich nur Brot esse....

Die schreiben aber noch etwas von 3 Wochen entschlacken, weißt du was drüber?


Die ersten beiden Wochen sind besonders hart, vor allem die erste.
In früheren Versionen gabs da ausschließlich Obst.
Jetzt ist die basisch- mit wenig Fett, und alles wird fast nicht gesalzen.

Jetzt im Urlaub habe ich mich auch nicht genau "nach Vorschrift" enährt. Ich hatte aber durch den Wanderurlaub viiiiiel Bewegung.
Und Laugenbrezeln gaben mir das Salz wieder, das ich beim Schwitzen literweise vergossen hatte. Abends habe ich mir einen großen gemischten Salat gemacht- ich denke, der kann manches ausgleichen.

Und normalerweise ist das Frühstück immer Obst.
Ab der dritten Woche darf man 2 x wöchentlich Brot frühstücken: 2 Scheiben Vollkornbrot oder Vollkornbrötchen, natürlich mit KH-Aufstrich.
Butter mittelsparsam.

Die Philosophie ist über riesige Mengen an basischer Kost den Stoffwechsel wieder anzukurbeln der sich schlafen gelegt hatte...
Die Zusammensetzung ist auch bei den "konzentrierten Mahlzeiten (KH oder EW)": zwei Drittel basisches (Gemüse, Salat), ein Drittel KH oder EW.
Zu diesen Mahlzeiten gehört in der Regel immer ein großer Salat, der vorher gegessen wird.
Die in den Rezepten angegebene Mengen sind so groß, dass man u. U. auch am nächsten Tag noch was hat- oder zum Einfrieren.

Ich schreibe auch keine Pläne mehr, sonder koche wie es mir in den Sinn kommt, so wie man das normalerweise auch so tut.
 
A

Anonymous

Hört sich gar nicht schlecht an, danke dir, ich hab mir jetzt alles ausgedruckt.

Almased habe ich da, es kann aber von gesunder Ernährung keine Rede sein,
man soll das 2x am Tag und nur 1x essen....

..ich muss einfach raus aus dem Büro, ich hab keinerlei Bewegung :wut1

Obst und Gemüse mag ich, Salat auch. Nur das kochen ist ein Problem weil ich ja meist alleine bin
und auch weil ich am liebsten Brot esse :wut1

Ich probier jetzt mal alles aus. Ach,ich hol euch noch schnell die Diät rüber, die Achim gemacht hat und immer noch macht.
Pro 2 Wochen 2 kg weg..... nur ich nicht, dabei ess ich weniger als er :wut1
 
A

Anonymous

Almased ist auch nicht gesund.
Nicht auffe dauer!
Wär echt gut, wenn Du mehr Bewegung in Deinen Alltag intergieren könntest!
 
A

Anonymous

ja, ich weiß das. Seit mein Mann nicht mehr da ist,
hab ich aufgehört mich zu bewegen :enr1 aber daran halt ich mich!!!
 
A

Anonymous

Hallo Sunny,
Wie wichtig Bewegung für mich ist, stelle ich auch erst fest, seitdem ich mich wieder öfter bewege.
Es pusht nämlich auch die Laune, draußen am Tageslicht ist es gut gegen Depressionen, und wenns mal nicht mehr moderat ist...
die ausgeschütteten Glückhormone mag ich auch sehr...


Übrigens: bei WU handelt es sich wohlgemerkt um eine Ernährungsumstellung.
Die ist langfristig. Es ist nicht sowas wie: 4 Pfund in 4 Tagen oder sowas.
Du kannst problemlos Deins kochen und essen- und wer mitisst, aber das Konzept nicht lebt, kriegt was zusätzlich- also Gehacktes für die Nudeln oder Kartoffeln zum Fleisch... So wie man es von der Trennkost her kennt. Der riesige Salat hat noch nie geschadet. Die Probierchen welche man als Salat bezeichnet, die man oft im Lokal bekommt, sind ja lächerlich...

sunny meinte:
...Obst und Gemüse mag ich, Salat auch. Nur das kochen ist ein Problem weil ich ja meist alleine bin
und auch weil ich am liebsten Brot esse :wut1 ...
Kochen ist bei mir auch son Thema.
Die Gerichte hier gehen aber schnell, und sind lecker - finde ich.
Ich nehme häufig den Wok dafür, der steht bei mir ständig aufm Herd.

Und ja: :enr1
 
A

Anonymous

Eine Neuigkeit gäbe es noch:
Das WakeUp(R)-Forum gehört zu unseren Partnerseiten
Augenblicklich ist der Beitrag ausschließlich mit dem Logo versehen, der Betreiber sendet uns aber noch einen erläuternden Artikel...
 
A

Anonymous

Du kannst ja jetzt schon auf die Homepage- es ist ja gar kein Problem.
Man muss nur nicht lange rumsuchen.
Und seit Jahren ist es MEIN Weg, dauerhaft und gesund abzunehmen, wirklich. :blume
 
A

Anonymous

Eigentlich keine Neuigkeit...



Individuelle Strategien lassen die Pfunde purzeln
26.02.2013 | 05:45 Uhr
Individuelle Strategien lassen die Pfunde purzeln
Eine Ernährungsumstellung verspricht beim Abnehmen bessere Erfolge als eine strenge Kurzzeitdiät.

Saarbrücken. Viele Deutsche leiden an Übergewicht, die meisten versuchen mit Diäten die überschüssigen Pfunde loszuwerden. Doch eine Kurzzeitdiät bringt meist nicht die gewünschten Erfolge. Um nachhaltig abzunehmen empfiehlt der Ernährungswissenschaftler Jan Prinzhausen eine dauerhafte Ernährungsumstellung.

Welche Diät ist gesund und wirkt? Die meisten basieren auf strengen Regeln darüber, was Betroffene alles nicht essen dürfen.

"Deshalb scheitern so viele Menschen daran", sagt Jan Prinzhausen, Ernährungswissenschaftler an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken. Um nachhaltig abzunehmen, sei grundsätzlich eine Ernährungsumstellung viel besser als eine strenge Kurzzeitdiät. "Für die Umstellung ist es ratsam, individuelle Anpassungen vorzunehmen, die das gewohnte Ernährungsverhalten nicht zu stark verändern."
Müsli oder Käsebrot - individuell wirkt schnell

Der eine schwört morgens auf Müsli, der andere auf sein Käsebrötchen: "Damit man weiß, wo Kalorien gespart werden können, sollte man erstmal analysieren, was man täglich isst", rät der Experte. Was brauche ich, um Leistung zu bringen? Worauf möchte ich auf keinen Fall verzichten?

... (dapd)

Hier isser komplett...
http://www.derwesten.de/gesundheit/individuelle-strategien-lassen-die-pfunde-purzeln-id7657073.html
 

Xandra

Member
Mitglied seit
9 April 2013
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hallo,

mir hat die Beschäftigung über Ernährung sehr geholfen nicht zu rauchen. Dabei habe ich eine tolle geschichte gefunden. (Ich hoffe ich mache das richtig mit dem Link [klick_mich]http://www.mehr-zum-thema.de/sie-und-ihr-korper-die-kleine-geschichte-einer-hoffnungslosen-diat/[/klick_mich]

Ich habe nicht nur nicht zugenommen, sondern auch abgenommen. Ziehmlich genau 3kg :yezz
Ich halte mich an die 80% regel. Also 80 % vom Tagesumsatz, und auf keinen Fall unter den Grundumsatz. Kann man sich mit der Harris Benedict Formel ausrechnen. [klick_mich]http://jumk.de/bmi/grundumsatz.php[/klick_mich]

Ich denke, das werde ich durchziehen können :eiei

Lieben Gruß
Xandra.


Hallo Xandra-
die Links sind jetzt aktiv. Bei Verwenden der Klick-Mich-Funktion, muss der Link außerdem noch zwischen dei URL-Tags gesetzt werden.
Wenn Du auf Zitieren gehst, kannst Du Dir den Beitrag dahingehend ansehen.

Liebe Grüße, Murmel.
 
Oben