Silvwesters Tagebuch

Helfen Sie mit, Unser endlich Nichtraucher-Forum zu unterstützen:

Silvwester

Well-known member
Mitglied seit
10 April 2014
Beiträge
265
Bewertungen
0
So,

hier nun meine ersten rauchfreien Tage und meine entsprechenden Eindrücke dazu: Ich hoffe ich werde euch dann in Zukunft immer auf dem Laufenden halten können. ;)

1. Tag: (Mo, 31.03.14)
Ab heute versuche ich mal nicht mehr zu rauchen! Mit dem Motto fahre ich gegen 8 Uhr zur Arbeit. Bereits zwei Stunden später kämpfe ich deutlich gegen das Bedürfnis an, eine rauchen zu wollen. "Komm, das schaffst du schon. Nimm 'nen Kaugummi, vielleicht hilft das ja?!" Dann gegen 11 Uhr öffne ich die Schublade meines Schreibtisches im Büro und finde dort "natürlich" meine "Notfall-Schachtel" mit noch einer Zigarette. Allerdings wirklich Notfall-Zigarette, da es sich hierbei um ausländische L&Ms handelt, die ich damals mal von meinem Bruder geschenkt bekam. (Wirklich widerlich, viel zu stark und würzig).
"Och, die eine könnteste ja ruhig rauchen. Dann hast du heute halt eine geraucht, ist doch immer noch besser als ca. 14 Stück…".
Irgendwie habe ich mich dann aber doch dadurch ablenken können, dass ich im Internet mal geschaut habe, wie denn andere mit dem Problem umgehen. Dann wieder mit der Arbeit weiter gemacht. So habe ich mich dann irgendwie durch den Arbeitstag gequält. Auf dem Rückweg dachte ich mir nur: "Super! Auf der Arbeit hast du es schon mal geschafft nicht zu rauchen. Nun kommt der einfachere Teil zuhause. Dort hast du bestimmt nicht so stark das Bedürfnis…". …das stimmt so leider überhaupt nicht.
Zuhause angekommen erwartet mich eher eine Mischung aus, "Ach komm, hast ja zumindest schon mal nicht auf der Arbeit geraucht" und "Hole ich mir nun ne Schachtel und rauche eine?", aber auch immer wieder der Gedanke "Ach komm, einen Tag nicht zu rauchen schaffst du doch bestimmt. Kann doch nicht sein!". Irgendwie habe ich mich dann bis zum Abend immer wieder ablenken können. (Zur Bank gefahren, etwas gegessen, in der Stadt kurz gewesen, etc. etc.).
Kurz vorm Schlafen gehen wird es dann noch einmal brenzlig. Ich merke schon, dass die Willenskraft über Tag langsam abnimmt… und es abends keineswegs einfacher ist nicht zu rauchen. Wieder die Gedanken "Eine kannste dir doch jetzt rauchen. Quasi als Belohnung, dass du heute schon den ganzen Tag keine geraucht hast!" (klingt irgendwie ziemlich unlogisch oder?) Jedenfalls bin ich letztendlich nach einigem Hin und Her dann einfach etwas frühzeitig ins Bett gegangen. Habe mich dann bis um ca. 2 Uhr Nachts im Bett herumgewälzt. Konnte nicht schlafen. War irgendwie total unruhig und merkte auch, dass mein Herz immer wieder irgendwie sonderbar raste. Wirklich kein schönes Gefühl. Schlief dann letztendlich mit dem Gedanken ein, dass es doch merkwürdig ist, was so eine bescheuerte Zigarette alles mit einem, … mit meinem Körper, anstellen kann.

2. Tag: (Di, 01.04.14)
Ich kann es noch gar nicht fassen. Ich habe gestern tatsächlich geschafft keine zu rauchen. Wie auch immer ich das hinbekommen habe. Also geht’s heute weiter. Vielleicht schaffe ich ja noch einen Tag. Mein Ziel ist zwar erstmal nicht unbedingt 100%ig aufzuhören, aber ich möchte die Regelmäßigkeit des Rauchens aus meinem Alltag herausbekommen, zum einen meiner Frau zur Liebe zum anderen, um meinem neugeborenen Sohn nicht mit dem Rauchen zu konfrontieren oder ihm zu schaden. Also mal ab und an eine auf einer Fete oder am Doko-Abend oder so zu rauchen wäre für mich persönlich kein Problem. Ungeachtet dessen, ob es nun gesundheitlich einen großartigen Unterschied macht nur gelegentlich zu rauchen oder regelmäßig zu rauchen. Ist sicherlich beides nicht sonderlich toll. Ich habe mir auch eine schöne Raucherstopp App (Rauchfrei-Pro) heruntergeladen und eingerichtet. Die einzig interessante Sache in meinen Augen an der App, die mir auch Ansporn gibt, ist die Auflistung der gesundheitlichen Verbesserungen, die man seit seiner letzten Zigarette durchläuft. So nach dem Motto, okay noch 15 Stunden, dann ist dein Geruchs- und Geschmackssinn wieder normal. Mal sehen wie es heute so weitergeht. Ich versuche übrigens die Gerüche der Natur mehr wahrzunehmen. Wie riecht es draußen? (Nach Sommer und Sonne bei herrlichem Wetter… oder wie heute morgen nach frisch gemähtem Rasen… Irgendwie mag ich den Geruch). Gegen 11 Uhr wird es wieder schlimmer :/ ich versuche mich aber wieder abzulenken. Bin in den letzten zwei Stunden 2 mal für 5 min nach draußen gegangen und habe einfach nur das schöne Wetter genossen (ohne Zigarette). Dies hilft wenigstens ein wenig, da man so trotzdem teilweise noch die alten Gewohnheiten in etwas abgewandelter Form nutzen kann. Ansonsten verläuft der Arbeitstag recht ruhig. Zuhause wird es dann noch einmal schlimmer… . "Soll ich meiner Frau jetzt schon etwas davon sagen? Und ihr sagen, ich gehe mir jetzt mal eine Rauchen, hab ja schon bis heute nicht geraucht." (Da sie mich selber bislang noch nicht darauf angesprochen hat). Naja, irgendwie bin ich dann doch so durch den Abend gekommen. Es war aber mindestens genauso anstrengend wie den Tag davor…

3. Tag: (Mi, 02.04.14)
Schon 2 Tage nicht geraucht. Meine App erzählt mir, dass mein Geruchs- und Geschmackssinn nun bereits seit 7 Stunden zurückgekehrt sind. Also genieße ich heute morgen wieder ganz besonders die Gerüche der Umwelt. Auf dem Weg vom Auto zum Büro riecht es genauso wie früher zu Grundschulzeiten, als ich immer mit dem Fahrrad morgens im Frühling zur Schule gefahren bin. Irgendwie eigenartig… Ich kenne solche Phänomene zu genüge. Habe zwischendurch immer mal wieder durch Gerüche Erinnerungen an meine Kindheit. Aber irgendwie sind diese seit ich nicht mehr rauche, deutlich mehr geworden. Was ich gut finde! Ansonsten gibt es bislang nichts großartig Neues zu berichten. Es ist aber auch noch früh am morgen (08:43 Uhr). Konnte diese Nacht gut schlafen, auch wenn der Kleine uns recht häufig geweckt hat. Der Arbeitstag tröpfelt so dahin. Ich habe immer wieder das Bedürfnis mir eine rauchen zu wollen, schaffe es aber irgendwie mich abzulenken bzw. standzuhalten. Mittlerweile geht die Info, dass ich nicht rauche, bereits durch die Belegschaft. Gerade war ein Mitarbeiter bei mir im Büro und meinte: "Ach du hast jetzt aufgehört zu rauchen? Naja, ich gehe mir jetzt mal eine rauchen…!" (Nebenbei erwähnt, hat er selber vor ein paar Monaten versucht aufzuhören, was aber scheinbar auch nur für ein bis zwei Monate funktioniert hatte). Zuhause wird es dann wieder schlimmer mit dem Nichtrauchen. Dort fällt es mir teilweise noch schwerer mich abzulenken. Habe es dann heute auch meiner Frau gesagt/anhand der App gezeigt. Dort stand, dass ich bereits seit 70 Stunden nicht rauche und um die 41 Zigaretten gespart hätte. Darüber war sie sehr glücklich und hat es glaube ich auch nicht wirklich vermutet. :)
Naja, bei ihr habe ich kein Blatt vor den Mund genommen und ihr schon zu verstehen gegeben, dass es eine deutliche Qual für mich ist nicht zu rauchen. Wenn das Bedürfnis eine rauchen zu wollen mein Leben lang so wie in den letzten 3 Tagen sein wird, dann werde ich auf Dauer im Leben vermutlich nicht mehr glücklich werden… (Soll heißen, das würde ich mir langfristig dann nicht antun wollen.) Aber: Darüber kann ich mir erst eine Meinung bilden, wenn ich längere Zeit nicht geraucht habe. Natürlich hoffe ich, dass das Bedürfnis deutlich zurückgehen wird.
Den Rest des Abends habe ich dann irgendwie rum bekommen… . Habe auch mit etwas Sport angefangen. Wobei der Hintergrund nichts mit dem Rauchen zu tun hat, sondern eher mit dem "Mit-Schwanger-werden" ;). Daher hatte ich eh vor wieder ein wenig zu trainieren. Ansonsten verlief es nicht viel anders, als die Abende davor.

4. Tag: (Do, 03.04.14)
Habe irgendwo gelesen, dass Äpfel essen gegen das Bedürfnis eine rauchen zu wollen helfen sollen. Daher habe ich mir heute Morgen mal mein Frühstück mit zur Arbeit genommen. Unteranderem einen in kleine Stücke geschnittenen Apfel. Kann nicht wirklich behaupten, dass dieser hilft… Schaden tut er aber auch nicht. ;)
Ansonsten wird mir mittlerweile doch irgendwie bewusst, dass das Rauchen einige Auswirkungen auf meine Gesundheit hat/hatte: Zum Beispiel bin ich stark allergisch gegen so ziemlich sämtliche Pollen (Gräser/Bäumer/ etc. etc.). Das habe ich so extrem, dass ich auch allergischbedingtes Asthma habe. Daher habe ich immer wenn ich Husten musste oder halt Schleim im Hals hatte gesagt, es kommt bestimmt von den Allergien… . Jetzt kann ich zumindest schon einmal sagen, es kommt wohl eher zum Großteil vom Rauchen und nennt sich "Raucherhusten" und nur zu einem kleineren Teil von den Allergien. Das gibt mir schon ein wenig zu bedenken. Eine andere Sache sind die Zahnverfärbungen, die bei mir in den letzten 2 - 3 Jahren doch deutlicher wurden. Mich stört es zwar nicht all zu stark, da ich eh jedes halbe Jahr beim Zahnarzt zur Kontrolluntersuchung bin und mir in dem Zuge auch die Zähne wieder blank Polieren lasse. Aber dennoch ist es schon auffällig, dass ich nun in dem Halbjahresrhythmus trotzdem zum Ende hin immer leichte Verfärbungen sehe. Ein letzte Sache die ich bislang aber nur vermute betrifft meine Nasennebenhöhlen. Seit ca. 1 - 2 Jahren habe ich zwischendurch (wenn ich ohnehin schon Gesundheitlich etwas angeschlagen bin) auf der linken Seite sehr starke Schmerzen in der Nebenhöhle. Sodass ich dann immer sofort Schmerzmittel nehmen muss damit es wieder aufhört. Klingt für mich jedenfalls auch sehr stark nach Rauchersymptom… . Evtl. werde ich ja später mal sagen können, ob es immer noch da ist, oder nicht.
Heute Abend habe ich eine interessante Erfahrung gemacht. Ich habe mir ein paar Bierchen getrunken und dachte mir, naja eine Zigarette gehört da eigentlich für mich mit dazu... (Zumal ich mir ja eh auch zwischendurch auf Feiern oder so mal eine Rauchen wollte).
Habe dann erstmal eine Moods Zigarillo geraucht/gepafft, die geschmacklich gar nicht mal soo schlecht war und auch sonst eigentlich keinerlei Veränderung gebracht hat. Irgendwie hat sich aber der Wunsch nach einer Zigarette dadurch nicht gemindert. Habe mir dann später am Abend doch noch eine Schachtel Zigaretten am Kiosk gekauft und mir auch eine normale Zigarette geraucht. Erstaunlicherweise hat diese nicht mehr so wie vor 4 Tagen geschmeckt, sondern irgendwie ziemlich ekelig. Man merkt deutlich im Vergleich zu vorher, dass in der Zigarette einige andere Schadstoffe drin stecken. Und vor allem habe ich nun das erste Mal seit 16 Jahren gemerkt, dass durch die Zigarette irgendwie ein Belag auf Zunge und Zähne entstand und auch ein Kratzen bzw. Schleim im Hals entsteht. Auch irgendwie widerlich. Habe dann 3 - 4 Bier später noch einmal eine Zigarette probiert, diese dann aber halb weggeschmissen... . So ekelig fand ich diese nun (was ja durchaus positiv ist). :) Was lerne ich also daraus? Lust auf noch eine Zigarette habe ich momentan echt überhaupt nicht! Und das Bedürfnis, welches ich die letzten Tage immer gespürt habe, ist wirklich nur aus Gewohnheit heraus! Das werde ich mir nun auch immer wieder vor Augen führen. Zigaretten schmecken nicht wirklich gut. Jedenfalls gibt mir das nun Ansporn genug um es weiterhin ohne Rauchen zu versuchen und es auch eher komplett sein zu lassen. Denn es bringt mir nichts/schadet mir nur und schmeckt auch nicht... ;)

Also den Timer in meiner App wieder auf "jetzt" zurückgesetzt und nun beginnt alles erneut von vorne. Diesmal dann aber länger als nur 4 Tage :p. Wobei ich hier die Tage ganz normal weiter zählen werde, da der heutige Tag bewusst von mir so gesteuert wurde!

5. Tag: (Fr, 04.04.14)
Heute fällt mir das nicht Rauchen etwas leichter. Den ganzen Tag über habe ich nur sehr selten das Bedürfnis. Heute Abend ist es dann wieder ein bisschen stärker geworden. Aber ich kann ja nun immer dagegenhalten und mir sagen, die Zigarette würde mir eh nicht schmecken... ;)

6. Tag: (Sa, 05.04.14)
Bislang ist alles gut! Habe gerade gefrühstückt und schreibe nun hier an meinem Tagebuch weiter. Vorhin habe ich ein Salamibrötchen gegessen, wo mir plötzlich die Salami irgendwie nicht mehr schmeckte... . Ob das auch mit dem Nichtrauchen und zurückkommen der Geschmacksnerven zusammenhängt? ... Oder war einfach nur die Salami schlecht? :D Der Tag verläuft ansonsten recht ruhig. Hab mir abends dann nochmal ein/zwei Bierchen getrunken. Die Versuchung war danach groß, eine zu rauchen. Aber --> Es schmeckt eh nicht, warum dann also ausprobieren. Daher hab ich es dann gelassen.

7. Tag: (So, 06.04.14)
Habe mich heute über Tag immer gut ablenken können. Video geschaut etc. Abends hatte ich dann nen Migräneanfall. Von daher war dann eh nix mehr mit "ans rauchen denken" ;).

8. Tag: (Mo, 07.04.14)
Heute habe ich irgendwie nicht so wirklich Lust eine zu rauchen. Hey, es scheint echt weniger zu werden, mit dem Bedürfnis. :) Ansonsten habe ich immer noch leichte Kopfschmerzen von gestern, die mich so durch den Tag begleiten. Heute Abend hat es noch ziemlich stark geregnet. Mensch war ich froh, dass ich nicht nach draußen musste :)

9. Tag: (Di, 08.04.14)
Bislang alles gut. Mal sehen, was der Tag heute noch so bringt… . Bin gut durch den Tag gekommen, keine großartigen Zwischenfälle.

10. Tag: (Mi, 09.04.14)
Der Tag verläuft ganz gut. Heute Abend hatte ich wieder ein recht starkes Bedürfnis eine zu rauchen. Habe mich aber doch irgendwie ablenken können.

11. Tag: (Do, 10.04.14)
Nun sitze ich hier auf der Arbeit und denke an heute Abend. Da habe ich wieder meinen Doko-Abend, wo ich für gewöhnlich neben ein/zwei Bierchen auch immer gerne und nicht gerade wenig geraucht habe. (Ich sollte dabei erwähnen, dass ich die letzten 5 Wochen durch die Geburt meines Sohnes etc. nicht mehr dabei war) Mal sehen wie es wird. Verrückt, innerlich stelle ich mich schon darauf ein, dass ich mir nachher vermutlich eh eine rauchen werde… diese dann aber nicht schmecken wird und ich im Endeffekt morgen dann wohl eher unzufrieden sein werde, dass ich eine geraucht habe für nix und wieder nix und ich zu allem Überfluss auch noch meine App. wieder auf "jetzt" zurücksetzen muss. :D

Also schon einmal merken: "Am besten gar nicht erst versuchen…"

Nun seid ihr erstmal wieder auf dem Laufenden :p Mehr gibts dann später...

Viele Grüße
Silvwester
 
A

Anonymous

Aus der Vorstellung gleich ins Tagebuch gehopst:

:wk5

Beeindruckende Stichpunkte.
Ja: meistens zieht "die Eine" soundsoviele Tausend weitere Gerauchte nach sich...
Genussraucher?
Du stellt fest: WENN Du mal eine rauchst, schmeckt die nicht.
Frage: wo ist da Genuss?

Wie auch immer: schön dass Du hier bist.

Liebe Grüße
die Murmel
 

Silvwester

Well-known member
Mitglied seit
10 April 2014
Beiträge
265
Bewertungen
0
Hallo,

soo, also der Doko-Abend ist nun vorbei. Um es kurz zu machen: Hab mir vorhin mit nem Kollegen ne Moods gepafft/geraucht. Bin zwar momentan nicht all zu sehr enttäuscht darüber, aber dadurch muss ich wohl meine App nun doch wieder auf "jetzt" setzen. Schon etwas nervig. ;) Naja, ich möchte ja die Regelmäßigkeit rausbekommen. Daher ist mein nächstes Ziel mindestens 2 Wochen keinen "Glimmstängel" mehr anzufassen. (Da ich in meiner App gesehen habe, dass dann der Abtransport der Teerstoffe im Durchschnitt beginnt). Und ich möchte ja auch nicht eine Regelmäßigkeit und sei es quasi nur eine pro Woche haben. Daher denke ich, ist dies schon mal ein gutes neues Ziel. Wenn ich die 2 Wochen dann geschafft habe, hoffe ich, dass ich dann von alleine noch weiter durchhalte.

Also drückt mir mal alle die Daumen, sodass es nicht ganz so schwer wird. ;)
 

Der von der Eva

Well-known member
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
10.162
Bewertungen
1
Silvwester,

Schade, daß es wieder von vorne beginnt.
Aber gut, daß Du wieder gleich durch ziehst, alles gute für den Neuanfang!
Ich drück Dir die Daumen, daß es jetzt klappt.

Alles Liebe,
Robert
 

Silvwester

Well-known member
Mitglied seit
10 April 2014
Beiträge
265
Bewertungen
0
12. Tag: (Fr, 11.04.14)
Heute morgen ist soweit alles in Ordnung! Rauchbedürfnis ist nicht wirklich vorhanden. Ich habe so ein wenig den Eindruck, dass es sich mit den Zigarillos und Zigaretten ähnlich verhält, wie mit Cola und Fanta (was ein Vergleich :D). Wenn jemand zig Jahre jeden Tag Cola trinkt, dann quasi damit aufhören möchte, und zwischendurch dafür aber ne Fanta trinkt, dann berührt das nicht das Verlangen eine Cola trinken zu wollen.
Welch Kreativität am frühen morgen :). Also im Prinzip würde es so sicherlich auch weiterhin klappen, mit dem zwischendurch mal eine Rauchen. Das einzig blöde ist wirklich, das ständige wieder auf "Jetzt" setzen der App, die ich ja wie ihr wisst, als große Motivation benutze. Da kann ich schon gut nachvollziehen, dass man sich irgendwann ggf. sagt: "Es hat eh keinen Zweck, ich hab auch keine Lust mehr immer ständig die App wieder zurückzusetzen.... Also ist mir das egal..." Demnach werd ich wohl auf kurz oder lang doch an meiner Strategie noch etwas ändern müssen. :p
Noch ist jedenfalls die Motivation da! Zum Glück gehen die ersten 4 - 5 Gesundheitlichen Verbesserungen immer recht schnell.

Also sowas wie:
Dein Herzschlag entspricht schon dem eines Nichtrauchers <-- Nach ca. 20 min
Dein Blutdruck ist auf die Werte eines Nichtrauchers gesunken <-- Nach ca. 25 min
usw...

Somit hab ich schon wieder die Hälfte der vorherigen Punkte erreicht. :) Leider geht es dann später recht schnell steil nach oben, was die Abstände zwischen den Punkten anbelangt. (bis hin zum letzten Punkt, der noch 14 Jahre und 11 Monate entfernt liegt)..

Naja, wie ihr alle sicher wisst: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ;)
In dem Sinne, werd ich nun mal weiter arbeiten und weiter nicht rauchen.
 

Der von der Eva

Well-known member
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
10.162
Bewertungen
1
Genau, so werden Nichtmehrraucher gebastelt: Es geht nur um heute.
14 Jahre? Pffft, :achwatt! Was dann schon sein wird...
Nur heute, heute rauchen wir erst mal keine. Nur heute mal, mehr nicht.
Alles Liebe,
Robert
 
A

Anonymous

Hm... wenn ich das so lese mit den Moods...
DIE...

Meine "Stammmarke" waren Zigaretten im braunen Papier, ab und zu mal son Zigarillo- wunderbar.
Die Moods waren für mich sowas wie ein Likörchen. Etwas besonders Nettes, dass aber nicht Dauerzustand war.
Dauerzustand waren die braunen Zigaretten...

Egal...
Ich glaube auch, dass Du es leichter hast, wenn Du NICHT auf den Gelegenheitsraucher hinarbeitest, sondern auf den NichtMehrRaucher.
So nach dem Motto: alles oder nichts.

Sind wir uns einig? Rauchstopp ist, einer gesundheitsgefährdenden SUCHT Parole zu bieten- es handelt sich nicht um das Ablegen einer schlechten Angewohnheit.

So long! :blume
 

dorfi

Well-known member
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
974
Bewertungen
0
Hallo Silvwester,

Murmel hat schon recht, ich würde auch lieber alles auf eine Karte setzten. Es geht ganz schnell, dann bist du von 2 Ziggis in der Woche wieder bei 14 Stück am Tag.
Du hast ja selber gemerkt, das dir die Kippen nicht mehr schmecken.




LG Dorfi
 

Silvwester

Well-known member
Mitglied seit
10 April 2014
Beiträge
265
Bewertungen
0
13. Tag: (Sa, 12.04.14)
Gestern der Tag war soweit dann noch ganz okay, ab und an mal das Bedürfnis gehat eine zu rauchen, aber immer Stand gehalten. ;) Heute wiederum ist irgendwie meine Laune ziemlich schlecht. Dabei weiß ich gar nicht mal genau warum..
Vielleicht liegts am "keine Rauchen dürfen, aber wollen". :entzug Naja, ich versuch mich irgendwie abzulenken. Hab gerade schon bei uns in der Küche noch einige kleinere Reparaturen gemacht. Und gleich gehts dann noch mit Frau und Kind ein bissl shoppen. Vielleicht hilft das ja...
 
A

Anonymous

Huhu Silvwester,

genau geh ein bisschen raus und lenk dich ab. WIe wäre es mit nem schönen Eis (Schokolade vielleicht) oder irgendwas anderem wodrauf du gerade Lust hast?
Ich lass dir auf jeden Fall mal ein bissel Sonne hier!
:sonnefd
:enrfp :gut

:enr1
 
A

Anonymous

Und gleich gehts dann noch mit Frau und Kind ein bissl shoppen. Vielleicht hilft das ja...
Ich hoffe, dass für Dich auch was Schönes dabei herausgesprungen ist.
Und wenn Du an unverrauchtes Zigarettengeld denkst....
Man KÖNNTE sozusagen in "Vorkasse" gehen, um das Rauchen aber ganz bestimmt sein zu lassen :roll

einen schönen Samstag wünsch ich Dir!
die Murmel
 

Silvwester

Well-known member
Mitglied seit
10 April 2014
Beiträge
265
Bewertungen
0
Danke für die Aufmunternden Worte! Das hilft wirklich. Wenns mich mal wieder überkommt, einfach nochmal die Beiträge lesen :) Also bislang quäle ich mich irgendwie so durch den Tag. Beim Shoppen war für mich leider nix dabei :/ Dafür umsomehr für den kleinen. :) Ansonsten habe ich schon ein Ziel auf das ich hinarbeite bzgl Belohnung etc. Wollte mir nämlich für mein Fahrrad ne neue Schaltung kaufen. Und das werd ich jetzt dann vom ersparten NMR-Betrag machen. Allerdings ist die Schaltung recht teuer, sodass ich dafür 3 Monate quasi nicht rauchen müsste. Hab mit meiner Frau abgemacht, dass Sie immer den gleichen Betrag für mich spart, wie ich beim NMR. Somit kann ich mir dann die Schaltung schon nach 1 1/2 Monaten kaufen. :) Also ist das dan wohl erstmal mein Mittelfristiges Ziel. Mal sehen wie es so klappt. Jedenfalls freu ich mich schon drauf ;)
 
A

Anonymous

Huhu Silvwester,
das ist doch ein tolles Ziel. Und gleich so sportlich. Nu stell dir mal vor wie viele Kilometer mehr du bald radeln kannst mit neuer Gangschaltung und viel viel mehr Luft! :wbike
Da lohnt es sich doch, sich auch mal ein bissel mit Niko zu kloppen oder?! :sackxy
:sparschwein
Haste klasse gemacht heute!
Immer weiter so!
:enr1
 
A

Anonymous

:blueh Hallo Silvwester,

Silvwester meinte:
.... Hab mit meiner Frau abgemacht, dass Sie immer den gleichen Betrag für mich spart, wie ich beim NMR. ....

Na das ist Liebe :eva_rob Siehst Du, so wichtig ist das Deiner Frau. Sie möchte Dich noch lange und gesund an Ihrer Seite haben.
Das ist wirklich ein ganz toller Grund zum Rauchenaufhören nicht wahr?

:langw1 Ich könnts ja auch mal probieren und meinem Männe so einen Vorschlag machen....naja, bringt eh nix :winkx :sauer


Also Silvwester :victory Freu Dich auf die neue Schaltung und Dein neues NMR Dasein :enrfp
 

Silvwester

Well-known member
Mitglied seit
10 April 2014
Beiträge
265
Bewertungen
0
14. Tag: (So, 13.04.14) <-- Also ist dies hier wohl eher: 14. Tag: (So, 13.04.14) 3 Tage NMR (siehe weiter unten)
Und wieder nen Tag geschafft. Hab Niko heute schön weit weggedrückt und ihn erst gar nicht die Chance gegeben irgendwas zu sagen ;). Und auf meiner App stehen nun zumindest schon mal wieder 3 Tage komplett rauchfrei.
Ist doch auch schon wieder wenigstens etwas.

Vielleicht sollte ich hier die Rauchfreitage immer wieder gleich mit anpassen. Zwar läuft mein Vorhaben nun schon 2 Wochen und auch wie geplant mit höchstens mal gelegentlich rauchen, aber die rauchfreien Tage sind ja auch wichtig. hmn... Na dann schreibe ich die Tage, die ich am Stück dann rauchfrei bin einfach noch mit dahinter.
 
A

Anonymous

Guten Morgen, Silvwester-
ja: die rauchfreien Tage sind wichtig, die kann Dir nämlich keiner mehr nehmen.
Es liest sich vielleicht weich- aber manchmal sind auch einfach soundsoviele Nichtgerauchte als Gewinn zu erachten.
Wobei für MICH (= MEINE Meinung) die komplette Rauchfreiheit immer noch der Königsweg ist.

Du machst das aber doch prima: einfach die nächste nicht anzünden.

Guten Start in die neue Woche!

:X
 

Silvwester

Well-known member
Mitglied seit
10 April 2014
Beiträge
265
Bewertungen
0
:moin-moin

sooo es wird mal wieder Zeit mein Tagebuch zu aktualisieren!

15. Tag: (Mo, 14.04.14) 3 Tage NMR
Heute habe ich irgendwie die Schmachtattacken mit Essen gestopft. :roll: Jetzt hab ich schon nen etwas schlechtes Gewissen... Naja, morgen ist dafür wieder sport dran :p.
Ansonsten hab ich mir mal den 2. Teil vom kleinen Hobbit in 3D zuhause anschaut. Echt super der Film.

15. Tag: (Mo, 14.04.14) 4 Tage NMR
Für heute gibts noch nicht all zu viel zu berichten. Bislang hab ich noch kein Bedürfnis gehabt mir eine rauchen zu wollen... Mal sehen wie es heute noch so weiter läuft.
Hab mir gestern hier auch endlich mal so ne tolle Signatur gemacht. ;)
 
A

Anonymous

Huhu Silvwester,

hört sich doch super an bei dir.
Mir hat Schokolade in der Anfangszeit immer geholfen (tut sie immernoch, aber nu nicht mehr so oft benötigt :) )
Habe aber geichzeitig mit SPort versucht entegegen zu wirken. Hat den Vorteil, das schlechte Gewissen schwindet und es werden gaaanz viele glücklich machende Endorphine frei gesetzt! :freu

Also immer weiter so!
:sogehtdas
 

nephele

Well-known member
Mitglied seit
8 April 2014
Beiträge
148
Bewertungen
0
auf den hobbit stehe ich auch, und ich hab mir rohkostschokolade gekauft gehabt, naja muss man mögen und ist teurer aber man hat ja an zigaretten gespart. und bei mir ist das glaub ich auch immer nen großes stück schönreden, aber bei rohkostschokolade ist der glücklich-mach-effekt (vermeintlich) groß und man braucht nicht so viel, ist also schnell schokoladen-befriedigt was den zuckerberg verhindert, und der antioxidantien-anteil ist sehr groß, das heißt es, aber ist wohl einfach viel glaube dran, so findet jeder seinen weg... und lieber nen paar kilos mehr als nen paar jahre leben weniger, und kalorien sind doch eh nur die kleinen tiere, die nachts deine kleider enger nähen
 

Silvwester

Well-known member
Mitglied seit
10 April 2014
Beiträge
265
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

17. Tag: (Mi, 16.04.14) 5 Tage NMR
Also irgenwie hab ich manchmal den Eindruck die Tage wollen einfach nicht vorbei gehen. Da schau ich alle 20 min auf meine App, ob ich schon wieder ne Stunde länger nicht geraucht habe. :jammerx
Kennt ihr solche Momente. Heute morgen war ich froh, dass durch das Schlafen mal direkt wieder 8 Stunden auf meinem Zähler mehr drauf sind :xenia

Naja, dann bin ich wieder mit dem Auto zur Arbeit gefahren... Ihr müsst wissen, bevor mein Sohn auf die Welt kam, bin ich immer mit der Bahn gefahren. (Da ich mir momentan ein Auto mit meiner Frau teile). Wie dem auch sei, habe ich dann morgens an der Haltestelle bzw. auf dem Weg zur Haltestelle immer eine geraucht. Nun ist als Autofahrer immer das blöde, dass man genau an der Straße, wo die haltestelle ist immer sehr sehr lange an der Ampel warten muss. Vorallem wenn gerade nicht nur die S-Bahn aus der einen, sondern auch noch aus der anderen Richtung kommen. Jedenfalls, stand ich heute morgen mit dem Auto gefühlte 10 min an dieser bescheuerten Ampel. Wie ich da so den Bahnen beim anhalten und wieder losfahren zuschaue und so auf die Haltestelle gucke, habe ich den "kleinen" Niko wieder schreien gehört... :entzug :igitti :noeoe

...Einfach nur nervig. Ich war froh, als die Ampel grün wurde und ich endlich weiterfahren konnte... (zum Glück saß ich im Auto und stand nicht and er Haltestelle :lieb )
In dem Sinne, euch allen einen guten Start in den so schön sonnigen tag ;)
 

Neueste Beiträge

Oben