Wie schaffe ich es wirklich?

Liebe Leute, wir freuen uns wenn ihr euch hier kurz oder lang :roll vorstellt
Antworten
Anne Eva Ruth
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 4. Februar 2018, 23:39

Wie schaffe ich es wirklich?

Beitrag von Anne Eva Ruth » Mittwoch 7. Februar 2018, 21:57

Hallo, ich heiße Anne, bin 52 Jahre alt und möchte endlich mit dem Rauchen für immer aufhören. Ich rauche, seit ich 17 bin, mit Ausnahme meiner 4 Schwangerschaften und 5 rauchfreien Jahren. Seit der Trennung von meinem Mann im März 2016 rauche ich wieder und hasse mich dafür. Und trotzdem kann ich nicht einfach wieder aufhören. Hat jemand einen guten Tipp für mich.
Liebe Grße
Anne

Schildkröte
Team
Beiträge: 1278
Registriert: Dienstag 25. September 2012, 09:36
Rauchfrei seit: 18. Mär 2013

Re: Wie schaffe ich es wirklich?

Beitrag von Schildkröte » Mittwoch 7. Februar 2018, 23:01

Hallo Anne,

es gibt viele gute Tipps, die du hier kriegen kannst.
Es gibt aber leider kein Rezept „wie höre ich mit dem Rauchen auf“.
Du hast schon 5 Jahre lang nicht geraucht und weisst sicher, dass man Willen, Geduld und Durchhaltevermögen braucht.
Der Zeitpunkt, wann du aufhörst, ist egal.
Das Schwierige ist das Springen ( die entgültige Entscheidung treffen). Wenn du das machst, hast du es mit dem einen Fuß geschafft.
Lies dich hier durch und springe einfach, es kann nichts passieren, alle sind für dich da.

LG
Nikolay
18.03.2013

Das Leben beginnt erst ab 40 :)

Benutzeravatar
Scannerxy
Beiträge: 93
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 15:12
Rauchfrei seit: 1. Jan 2012
Wohnort: Weyhe
Kontaktdaten:

Re: Wie schaffe ich es wirklich?

Beitrag von Scannerxy » Freitag 9. Februar 2018, 18:26

Mittel und Wege mit dem Rauchen aufzuhören gibt es viele.

Einige davon kannst du hier viewforum.php?f=20 nachlesen.

Ich wünsche dir das du den für dich richtigen Weg findest.

Sanchopanza
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 00:25

Re: Wie schaffe ich es wirklich?

Beitrag von Sanchopanza » Samstag 10. Februar 2018, 23:26

Hallo Anne
die Frage habe ich mir auch gestellt und stelle sie mir immer noch.
Angesichts dessen, dass Du sage und schreibe 5 Jahre nicht geraucht hast - :bravo - ist es wohl so, dass wir Raucher und frisch gebackenen NMR es wirklich nur schaffen, wenn es 'keine nächste oder erste' mehr gibt. Abgesehen von einem halben Jahr habe ich die anderen 42.5 Jahr durchgeraucht und das nicht zu knapp.
Die fünfte NMR Woche geht zuende. Es ist oft noch Krampf, aber nicht dauerhaft. Daran klammere ich mich fest und vertrauen den Langjährigen, die da sagen, dass das NMR immer selbstverständlicher wird.
Kannst Du Dich daran erinnern?

Toitoitoi für den Einstieg, hast Du Dir einen Aufhör-Termin gesetzt?
Mir hat Champix beim Einstieg geholfen und gering dosiert (1mg statt 2mg pro Tag) habe ich auch keine Nebenwirkungen

Petra

Benutzeravatar
Nisnis
Beiträge: 585
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 15:35
Rauchfrei seit: 23. Okt 2011

Re: Wie schaffe ich es wirklich?

Beitrag von Nisnis » Sonntag 11. Februar 2018, 11:07

Hallo Anne,

5 Jahre nicht geraucht, dann musst du doch die Vorteile kennen. Und ja, wir sind trockene Raucher. Nur eine einzige, kann uns wieder in die Sucht zurückbringen. So ist es dir ergangen, gell?
Es ist gut, das du es in einem Forum mit anderen zusammen schaffen willst. Mir hat das Forum sehr geholfen. Es gibt Gleichgesinnte die wissen, wie du dich in jeder Situation fühlst. Den Sprung hast du eigentlich schon gemacht. Indem du dich entschieden hast nicht mehr zu rauchen. Jetzt lass die Ziggis weg und geh mit uns zusammen diesen Weg.
Wir sind für dich da. Die alten Hasen und die Neulinge, die diesen Schritt auch erst vor Kurzem getan haben.
ich lasse dir einen riesigen Sack Mut, Durchhaltevermögen und Kraft da

LG nisnis :blume

Antworten