Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Euer Tagebuch ist euer ganz persönlicher Begleiter durch eure rauchfreie Zeit
Antworten
Benutzeravatar
Khandro
Beiträge: 398
Registriert: Donnerstag 14. April 2016, 00:47
Rauchfrei seit: 6. Apr 2017
Wohnort: Kassel

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Khandro » Montag 8. Mai 2017, 14:45

Yey Petra! Cool!
Liebe Grüße
Khandro


[ externes Bild ]

Mut bedeutet sich seinen Ängsten zu stellen,
deshalb kann Mut nicht bedeuten, keine Angst zu haben!

Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 332
Registriert: Freitag 17. März 2017, 23:01
Rauchfrei seit: 6. Feb 2017

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Marc » Samstag 13. Mai 2017, 23:27

Petra? Darf ich gaaanz leise nachfragen, wie es Euch geht? Will ja nicht als streng gelten.... :-)
One is One too many - and a thousand never enough!

Sanchopanza
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 00:25

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Sanchopanza » Sonntag 21. Mai 2017, 22:39

Hallo lieber Marc

Du kannst auch gerne laut nachfragen :hihix
Fühl Dich nun bitte nicht grundsätzlich als " der Strenge". Bist Du, wie ich Deinen Beiträgen entnehme, sicher nicht.
Hier bei uns ist wieder mehr Normalität eingekehrt.
Ich halte nach wie vor durch, kann aber nicht sagen, dass es mir gut geht.
Vor 2 Wochen hatte ich erstmals eine längere Phase, an denen es mir gut ging. Ich fühlte mich wach und wohl.
Seit Anfang der vergangenen Woche fühle ich mich wieder müde und antriebslos.
Bin im Versuch, ob ein Wechsel des Antidepressivums (ich nehme ein bestimmtes Antidepressivum schon über 20 Jahre) Besserung bringt.
Vielleicht muss ich einfach auch nur noch 3 weitere Monate durchhalten, und es wird besser.
Ist einfach nicht lustig.

Liebe Alle im Forum:
Sollte jemand im Forum Erfahrung mit Depressionen und Rauchstopp haben bzw. über wirksame Hilfen betreffend Depressionen berichten können, wär das toll.

Grüsse
Petra

Benutzeravatar
Khandro
Beiträge: 398
Registriert: Donnerstag 14. April 2016, 00:47
Rauchfrei seit: 6. Apr 2017
Wohnort: Kassel

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Khandro » Montag 22. Mai 2017, 10:49

Liebe Petra,

ich habe eine Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS). Damit sind auch Depressionen verbunden. Bei mir hat sich gezeigt, dass die Medikamente nach einigen Jahren nicht mehr so gewirkt haben, wie sie sollten. Ich kenne niemanden, der seit 20 Jahren die selbe Medkiation nimmt. Seit dem sind neue Medikamente auf dem Markt, die es vielleicht wert sind, ausprobiert zu werden.

Ich hatte ja schon mal aufgehört zu rauchen und da war nach weniger als 6 Monaten alles wieder normal. Aber bis dahin hatte ich auch das Problem mit der Müdigkeit und der Antriebsschwäche. Beides habe ich jetzt auch, aber beides ist auf dem Weg der Besserung.
Liebe Grüße
Khandro


[ externes Bild ]

Mut bedeutet sich seinen Ängsten zu stellen,
deshalb kann Mut nicht bedeuten, keine Angst zu haben!

Benutzeravatar
Mickie
Rätselkönigin
Beiträge: 9441
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 22:04

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Mickie » Montag 22. Mai 2017, 20:03

Huhu Petra,

ich habe persönliche Erfahrung aber auch bissl Wissen.

Mit dem Rauchstopp erleben Depressionen manchmal noch eine Welle insbesondere am Anfang, manchmal macht es Sinn die Medikamentation höher zu nehmen etc.
Meist so nach einem halben Jahr stabilisiert sich die Psyche nach dem Rauchstopp derart, dass oft sogar niedriger dosiert werden kann, oder ein Ausschleichen möglich ist.
Vieles hängt natürlich von der Grundursache ab, aber NMR bewirkt langfristig nach einer kurzen turbolenten Phase eher stabilisierend.

Sprich mal mit deinem Doc darüber.

Lieben Gruß

Mickie

Benutzeravatar
Der von der Eva
Beiträge: 10162
Registriert: Montag 7. Oktober 2013, 09:47
Rauchfrei seit: 21. Sep 2013

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Der von der Eva » Donnerstag 25. Mai 2017, 17:41

Petra,

Nach dem, was ich im Forum so lese, sind drei Monate etwas kurz, aber nach einer etwas längeren Zeit, so ein Jahr und mehr, wird von länger andauernden Verbesserungen berichtet. In jedem Fall empfiehlt sich die Rücksprache mit dem Arzt.

Alles Liebe,
Robert
Seit 21.9.2013 freie Platzwahl im Restaurant! [ externes Bild ]

[ externes Bild ]

"Wenn ich weiter sehen konnte, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stand." -Isaac Newton
» Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren. « - bei Maja geklaut

Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 332
Registriert: Freitag 17. März 2017, 23:01
Rauchfrei seit: 6. Feb 2017

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Marc » Samstag 27. Mai 2017, 22:26

Petra,

bist doch nmr gut unterwegs. Das packen wir, gemeinsam.

Zu den hier gerade thematisierten Punkten fehlt mir jede Erfahrung. Kann nix beitragen.


Egal: Wir bleiben rauchfrei?, oder?

Nachverhandlung nach 1 Jahr? Liebend gerne, Ergebnis eh'. fix.... also "lebenslänglich" rauchfrei.....

rfG, Marc
One is One too many - and a thousand never enough!

Sanchopanza
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 00:25

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Sanchopanza » Donnerstag 1. Juni 2017, 21:43

Liebe Leute

noch 5 Tage bis zum 100. Ich werde sie auch schaffen.
Umfassend toll finde ich das nmr aber immer noch nicht. Ich merke, dass ich schon sehr viele Momente habe, an denen ich mich freue nicht mehr zu rauchen (z.B. mit 3 Hunden noch eine zusätzliche Stunde in der Hitze marschieren, weil ich meinen gesamten Schlüsselbund verloren habe und zu Fuß nach Hause gehen muss, um den Ersatz- Autoschlüssel zu holen ).
Und doch : Am Abend ... schönes Abendrot, warm, Glas Wein .... Zigi ich hab Sehnsucht nach Dir!!!!
Ich kann sagen: Freue mich natürlich auch darüber, dass die Momente der Sehnsucht an positive Gefühle gebunden sind. Ich war ja Kettenraucherin.

Und klar, ich spiele mit dem Gedanken: Könnte ich mit Zigis nicht doch wie mit Schokolade umgehen (was ich zumindest gut kann)? Ich habe schon immer GenussraucherInnen bewundert.
Ich höre Eure Kommentare schon. Tagebuch schreiben heißt ja aber auch, ehrlich zu sein.
Hat jemand mal getestet, ob es geht, z.B. 3 Zigis am Abend (oder anderes Zeitfenster) zu rauchen.

Liebe Grüsse
Petra













Immer wi

Benutzeravatar
Der von der Eva
Beiträge: 10162
Registriert: Montag 7. Oktober 2013, 09:47
Rauchfrei seit: 21. Sep 2013

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Der von der Eva » Freitag 2. Juni 2017, 00:10

Petra,

Danke für die Ehrlichkeit. Das ist sicher nicht leicht. :knuddel
Du fragst nach Erfahrungen mit Gelegenheitsrauchern? Jupp, haben wir.
Rate mal: Keiner mehr da. :schulter
Na ja. Manchmal kommt eine/r wieder, und jetzt rate noch mal...Ist nicht bei der einen geblieben, nicht bei den drei, nicht bei einem Päckchen am Tag. Meine Erfahrung ist: Wer solche Gedanken hat, die sehnsüchtig nach "wäre das schön, könnte ich die Welt bescheissen" rufen, qualifiziert sich nicht zum Gelegenheitsraucher. Gefühlt 99 von 100 tun das nicht. Und von denen, die sich die Mühe machen, sich in einem Forum anzumelden...gefühlt 100 von 100 sind keine Gelegenheitsraucher.
Ich kenne zwei, die konnten/können das. Die haben am Abend beim weggehen ein bis drei Päckchen verquarzt, und dann Monate lang einfach nichts mehr. Nicht, wei, sie sichs vornahmen, sondern weils ihnen wirklich immer schon egal war. Und jetzt rate noch einmal. Beide haben es damals, als ich aufgehört habe, es auch einfach bleiben lassen. Einfach so. Sie fanden meine Idee gut und wollten mich unterstützen. Aber sie haben nie verstanden, daß es so schwer sein kann. Aber weils ihnen nie wichtig war, lassen sie es noch heute."Ist eh blöd..."
Aber bei uns beiden ist das nicht so, sonst wären wir beide nicht da, hier im Forum. Aber auch Du kannst noch einen Schritt weiter kommen, und es wird immer noch einen Tick gleichgültiger werden. Das Schlimmste hast hinter Dir. Fall nicht noch mal auf den Süchti in Deinem Kop herein.

Noch mal danke für Deine Ehrlichkeit, die hilft Dir sicher am meisten weiter.
Sorry, daß ich ehrlich sein musste.

Alles Liebe,
Robert
:eva_rob
Seit 21.9.2013 freie Platzwahl im Restaurant! [ externes Bild ]

[ externes Bild ]

"Wenn ich weiter sehen konnte, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stand." -Isaac Newton
» Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren. « - bei Maja geklaut

Lani

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Lani » Freitag 2. Juni 2017, 07:51

Huhu Petra,

da muss ich dem lieben Robert mal recht geben. Die einzigen Leute, die ich tatsächlich kenne, die Gelegenheitsrauchen, sind Menschen, die noch nie richtig komplett geraucht haben.
Man verfällt nunmal immer wider in alte Muster und das geht sehr einfach und flott (Suchtgedächtnis).
Aber weißt du was, es wird auch ein Tag kommen, da vermisst du die Zigirette zum Rotwein nicht mehr, je öfter du nämlich gewisse Situation hast, desto einfacher wird es.
Lass dich nicht unterkriegen.
:daumendrueck
Ein schänes Wochenende dir!

Benutzeravatar
Khandro
Beiträge: 398
Registriert: Donnerstag 14. April 2016, 00:47
Rauchfrei seit: 6. Apr 2017
Wohnort: Kassel

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Khandro » Freitag 2. Juni 2017, 11:40

Hallo Petra,

ich habe es vor 10 Jahren versucht. Ich war zu meinem 30. Geburtstag ziemlich alleine und habe mich damit nicht besonders gut gefühlt. Ich hatte damals Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe (Alkoholiker), in der auch ein Raucher war, mit dem ich mich gut verstand. Ich hatte dann den Wunsch, am Wochenende meines 30. Geburtstages einfach mal mit Matze ein bisschen zu rauchen. Eine Schachtel und fertig.

Ich war total davon überzeugt, dass ich das kann und habe mit meiner Therapeutin ausgemacht, sie kann mich aus der Therapie werfen, wenn ich es nach diesem Wochenende nicht schaffe, wieder aufzuhören. Ich war mir total sicher. Das Wochenende dauerte 10 Jahre und hätte mich beinahe tatsächlich die Therapie gekostet. Also selbst dieses hohe Druckmittel hat nix gebracht, mir war wieder alles egal und jedes Mittel recht, um weiterrauchen zu können.

Es gibt bei mir auch diese Situationen, in denen ich das Gefühl habe, es wäre super, wenn ich hin und wieder rauchen könnte. Im Moment zum Beispiel denke ich, dass es mich stabilisieren würde, weil es mir gerade nicht so toll geht. Aber ich habe mit mir den Pakt abgeschlossen, dass ich eine gewisse Zeit (mindestens 1 Jahr) abstinent sein muss, um zu entscheiden, ob ich immer noch rauchen will. Ich glaube, dass es mindestens so lange dauert, bis die Suchtgedanken so weit weg sind, dass sie uns nicht mehr so arg die Realität wegnehmen.

Dass Rotwein nur mit Kippe gut ist, ist nicht real. Sonst würde es keine Nichtraucher geben, die Rotwein genießen. Es ist wirklich einfach eine total dreiste Lüge der Sucht. Lassen wir uns am besten nicht veräppeln. In einem Jahr klappt das mit dem Veräppeln ganz sicher nicht mehr so gut. Dann können wir mit realen Augen gucken und uns zur Not noch gegen das NMR entscheiden. Aber ich bin sicher, das wird keiner von uns nach einem Jahr bewusst freiwillig tun.

Nimm doch mal einen Schluck Rotwein und lass Dir den so ganz langsam auf der Zunge zergehen. Spür den Geschmack des Weines und frage Dich, ob das jetzt mit gerade vollgerauchtem Gaumen schmeckbar wäre. Im Ernst.
Liebe Grüße
Khandro


[ externes Bild ]

Mut bedeutet sich seinen Ängsten zu stellen,
deshalb kann Mut nicht bedeuten, keine Angst zu haben!

Sanchopanza
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 00:25

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Sanchopanza » Freitag 2. Juni 2017, 19:56

Lieber Robert, liebe Khandro und Lani

gut gibt es Euch. Heute ist es so richtig, richtig schlimm...so schlimm war es schon lang nicht mehr.
Nichts ersetzt den Drang, entweder werde ich Alki oder Schocki oder sowas....

Ich kann bald nicht mehr. Bin um jeden Tipp froh....

Liebe Grüsse
Petra

Benutzeravatar
Der von der Eva
Beiträge: 10162
Registriert: Montag 7. Oktober 2013, 09:47
Rauchfrei seit: 21. Sep 2013

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Der von der Eva » Freitag 2. Juni 2017, 20:04

Petra,

Oh weh, so verzweifelt.
Trotzdem: Durchhalten! :daumendrueck
Das geht vorbei, bestimmt. Solche Attacken sind ätzend, sie sind schlimm. Richtig schlimm manchmal.
Alle haben eines gemein: Sie gehen vorbei. Soviel ist sicher.
Schoki ist doch gut bei Dir, oder? Wenn Schoki hilft, dann rein damit!
Ich drück Dich mal ganz fest. :knuddel

Alles Liebe,
Robert
Seit 21.9.2013 freie Platzwahl im Restaurant! [ externes Bild ]

[ externes Bild ]

"Wenn ich weiter sehen konnte, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stand." -Isaac Newton
» Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren. « - bei Maja geklaut

Benutzeravatar
Mickie
Rätselkönigin
Beiträge: 9441
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 22:04

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Mickie » Freitag 2. Juni 2017, 20:05

Hi Petra,

die Sucht bäumt noch mal auf, komm lass uns beide eine Runde um den Block rennen, die Bäume anschreien, Wildschweine in die Flucht jagen mit unserer Unruhe oder doch lieber den Wellen am Meer lauschen, den Wind um die Nase pusten?

ich tanze mit dir um die Zigarette, jetzt die eine nur mal so, nur die eine?? Komm lass uns jeden Anpflaumen der uns über den Weg läuft, zickig sein und was uns sonst noch einfällt, am Ende zeigen wir der Zigarette einfach nen Vogel, denn die würde ja auch nix besser machen an unserer Laune und Situation oder?

Komm zusammen schaffen wir das.

Lieben Gruß

Mickie

Benutzeravatar
Der von der Eva
Beiträge: 10162
Registriert: Montag 7. Oktober 2013, 09:47
Rauchfrei seit: 21. Sep 2013

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Beitrag von Der von der Eva » Freitag 2. Juni 2017, 20:13

Wildschweine in die Flucht schlagen? Bin dabei! [ externes Bild ]
Seit 21.9.2013 freie Platzwahl im Restaurant! [ externes Bild ]

[ externes Bild ]

"Wenn ich weiter sehen konnte, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stand." -Isaac Newton
» Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren. « - bei Maja geklaut

Antworten