Tagebuch von WildeHilde71

Euer Tagebuch ist euer ganz persönlicher Begleiter durch eure rauchfreie Zeit
Antworten
WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Samstag 16. März 2019, 18:52

.....
und das mit dem " E-Ziggi fast vergessen".
da bin ich mir nicht sicher ob es an meiner Tüdelichkeit liegt, seit dem ich nicht mehr rauche.

Heute morgen hab ich jedenfalls dran gedacht ...
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

polytoxi
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 16:21
Rauchfrei seit: 28. Feb 2016

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von polytoxi » Samstag 16. März 2019, 21:35

leider stimmt das nicht mehr, mit dem seit 2016 rauchfrei....
der aktuelle "versuch" läuft jetzt seit 15 wochen, immerhin.
aller guten dinge sind ja bekanntlich 3 :freu

gruß, stefan

Benutzeravatar
Marline
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2019, 19:40

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Marline » Sonntag 17. März 2019, 17:07

Hallo liebe Hilde🌷
Puh bei dir geht hier voll die Post ab, Intressante Beiträge vorallem wahnsinns Kopfkino was bei dir gedanklich so statt findet!!! Ich saß hier nur noch kopfnickend...Soweit ich das richtig verstanden habe bist du Ende 40 und du fragst dich, ob du evtl.in die Wechseljahre kommst?
Aber warum denn nicht??? Sicher ist auch das eine Umstellung....Aber hey da muss jede Frau leider einmal durch,bei der Einen kommt sie schleichend und geht auch schleichend, Andere widerum quälen sich mit Schweißausbrüchen-Hitzewallungen / Traurigkeit/ Stimmungsschwankungen rum.....Ich muss gestehen mir ging es ähnlich! Ich bin 53 im Februar geworden, ich bin jetzt an dem Punkt dass ich es akzeptiere und das hat auch ewig gedauert. Ich quäle mich mehr oder weniger mit Schlaf Problemen rum, rückbetrachtet schon ganz schön lange!
Und ja natürlich...Richtig auch dass der nächste Einschnitt kommt ,ich habe drei Kinder mittlerweile groß und alle aus dem Haus. Ich bin ganz traurig darüber....Ganz oft sogar,aber ich muss lernen loszulassen was das angeht! Und ich weiß nun ,auch das Rauchen aufhören hat von dem psychischen Aspekt überwiegend mit loslassen zu tun.
Und das ist mit eines der schwersten Hürden im Leben die man zu meistern hat.... ....
Und weißt Du was?
Mit dir an meiner Seite fällt es mir nicht ganz so schwer....Ich versteh dich grad total und ich finde du machst das richtig gut!!👍

Fühl dich mal gedrückt 😚
Achte auf deine Gedanken, sie sind der Anfang deiner Taten!

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Dienstag 19. März 2019, 18:46

Hallo Marline,

danke das auch Du für mich da bist.

Ja, das Kopfkino ging bei mir auch an , als ich diverse Tagebücher las.

Es tut schon gut zu lesen, das es Andern auch so geht oder ging.

Mir hilft es sehr.

Und ja, jeder hat hier sein Päckchen zu tragen....leider.

Aber......das machen wir ohne Ziggis.

In diesem Sinne
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Freitag 22. März 2019, 15:37

Hallo,

ich gebe es zu, ich habe diesen Satzt gehaßt:

"ich hab ja gerne geraucht, aber ich bin so froh das ich davon los bin"

Wennn ich dann , manchmal Andere , sehe, wie die sich anstellen , Hauptsache ne Kippe in den Mund.

Da kommt mir dieser gehaßte Satz in den Kopf und ich muß wahrlich schmuntzeln.

Das gilt momentan aber nur bei Anderen, noch nicht bei mir.


Ich gönne mir dann die E-Zigerette und dampfe etwas.

Die Nikotindosis hab ich schon wieder auf 3 mg reduziert.
Morgens dampf ich mehr und öfters, manchmal so um 17 Uhr das letzte Mal.


Scheinbat besteht auch für mich noch Hoffnung. ;-))
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 311
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Freitag 22. März 2019, 17:06

Immerhin bist du vom Tabak weg, ist doch was Feines. :nick
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

Benutzeravatar
Marline
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2019, 19:40

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Marline » Samstag 23. März 2019, 14:33

Liebe Hilde,weißt du was, ich hab auch immer gerne getaucht....Da steh ich auch zu!
Was ich mir nie eingestehen wollte....Das ich süchtig bin!
Ich wurde gesteuert von meiner Sucht....letztlich gerne geraucht....hmm....Eher fremdgesteuert.

Es ist schwer sich aus den Fängen zu lösen....
Manchmal möchte ich alles hin schmeißen und denk mir ach egal....Fang ich morgen wieder an....
BLÖÖÖÖÖÖD

Meine Angst ist das ich mich irgendwann nicht mehr im Griff habe und dann?

Wenn ich in den anderen Tagebücher lese ....Seh ich auch immer ganz klar....Und das hält mich aufrecht.
Ich schaffe es momentan leider nicht öfter hier rein zu schauen....Aber es tut mir sehr gut und bemüh mich dran zu bleiben....

Wie war das? Bei den anderen als Ausenstehender sieht man immer viel mehr als bei sich selbst!!!

Und woran liegt das? Sicher weil wir zu den Menschen gehören....Die für andere sich ständig opfern und sich selbst nicht wirklich wahr nehmen 🤔

Halte weiterhin schön durch liebe Grüße Marline
Achte auf deine Gedanken, sie sind der Anfang deiner Taten!

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 24. März 2019, 11:55

Hallo,

gestern waren wir bei meinem Vater (300 km weit weg).

Er wußte nicht das ich /wir nicht mehr rauchen.
Er hat sich sehr darüber gefreut, zumal er dem Rauchen auch tlw. die Schuld an Mamas Tod vor 2 Jahren gibt.

Selbst mein Neffe (29 J) kam , und hat uns dazu gratuliert und meinte direkt, IHR STINKT JA GAR NICHT "

Die Fahrt an sich (ca 3 Std) war schon komisch. eigentlich wurde bei sooo langen Fahrte im Auto geraucht.
Ich hab 2,3 Mal an der E-Ziggi gezogen.

Heute morgen kommt die "Erinnerung " wieder hoch:

-lange Autofaht
- rauchen
--jetzt Zigarette haben will
-JETZT
-JETZT
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

Lametta
Beiträge: 149
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Donnerstag 28. März 2019, 09:34

Gratuliere zu 10 Wochen rauchfrei!
Mir geht es inzwischen richtig gut, bin seit Monaten stabil, es lohnt sich wirklich.

Liebe Grüße!
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 311
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Freitag 29. März 2019, 14:01

10 Wochen nenn' ich mal eine Hausnummer. :happy64
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Freitag 29. März 2019, 17:45

Hallo m

und DANKEEEE

:juppss :juppss

n bissel stolz bin ich schon
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

Bernhard
Beiträge: 127
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 15:18
Rauchfrei seit: 11. Feb 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Bernhard » Freitag 29. März 2019, 22:45

You are a star!

:musik24
Bild

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 31. März 2019, 08:19

Hallo,

mein Gott, hört das denn nie auf ?

10 Wochen habe ich geschafft, und nun ?

Nun kribbeln morgens die Finger. Sie greifen zur imaginären Zigarette.

Die Augen scannen die "Raucherplätze" ab, suchen nach Zigaretten , Ascher usw.
Morgens steh ich auf und denk, jetzt nen Kaffee und ne Zigarette.....

Letzte Woche noch war ich mir ziemlich sicher, das ich mir keine Ziggis mehr in den Mund stecken würde.

Nun muß ich sehr aufpassen um genau das NICHT zu tun, bewußt oder unbewußt. :help :sauer
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

Lametta
Beiträge: 149
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Sonntag 31. März 2019, 10:48

Hallo liebe Hilde,

hier spricht Dein Copilot.
Fasten your seatbelts.
Stahlhelm aufsetzen.
Steuerknüppel feste!! in die Hand nehmen und nicht loslassen, egal, was passiert.

Das Flugzeug wird nun eine Gewitterfront durchqueren, es kann zu Verwerfungen und Erschütterungen kommen ;-)
Die gute Nachricht: man kommt da durch.
Noch ne gute: Du bist nicht allein. Ich/wir helfen Dir.

Nach ca. 12 Wochen sind die MAO Hemmer endgültig abgebaut und das Hirn schreit nach Nachschub. In diesem Zeitfenster gibts die meisten Rückfälle.
Das Hirn muß erst wieder lernen, sich selber zu versorgen, das kann ein wenig dauern. Mehr dazu steht sicher irgendwo intern und auch im Internet.
5HTP und/oder Johanniskraut können helfen, wenns zu dolle wird.
In der Dampfe ist halt nur Nikotin und keine Mao Hemmer etc. ;-)
Die hilft da leider nicht.

Der 3 Monatshubbel kann gemein sein, ist aber zu packen.
Du schaffst das, ich glaub an Dich!
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 31. März 2019, 11:51

Hallo ,

und DANKEEEEE für die lieben , aufbauenden Worte.

komme mir grad so vor als wäre ich RAUCHER und müßte mal wieder eine rauchen.
Hab ich die letzten 10 Wochen nur geträumt ?


Ich will ne Zigaretteeeeeeeeeeeeeeeeeeeee.

Hab echt Entzugserscheinungen, aber vom Feinsten.

Naja,
3 Tage
3 Wochen
3 Monate......


stur bleiben, ohm
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

Antworten