Tagebuch von WildeHilde71

Euer Tagebuch ist euer ganz persönlicher Begleiter durch eure rauchfreie Zeit
Antworten
Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 526
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Montag 22. April 2019, 13:33

Lametta hat völlig recht. Geh es locker an ! :nick
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

WildeHile71
Beiträge: 536
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Montag 22. April 2019, 14:26

Hallo,

ja eigentlich habt ihr ja recht.

Was mich stört ist., ich häng so oft an der Dampfe. :umfall Das empfinde ich schon als Rückschritt.
Wenn ich so weitermache , dann hab ich nur "getauscht"
Tabakzigarette weg und E-Zigarette genommen.

Mach mir jetzt erstmal eine "Notfall-Dampfe" fertig.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 526
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Montag 22. April 2019, 17:33

Wenn du getauscht hast, haste gut getauscht.
Die Dampfe ist die zwangloseste Möglichkeit des Tabakentzugs, die ich kenne.
Daher kann man auch sagen, bei Bedarf nuckel einfach. Das lässt auch wieder nach. :nick
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

Lametta
Beiträge: 207
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Montag 22. April 2019, 21:03

Die Iqos funzt auch gut @Sans Tabac, aber sonst kenne ich auch keine wirklich einigermaßen zwanglose Optionen für den Rauchstopp/Entzug des Verbrennungsmülls.
Ich habe alles ausprobiert, Frauen sind neugierig ;-)

Ja, Hilde, dann haste halt getauscht - nämlich 100% gesundheitliche Schädigung gegen 5% Schädigung, guter Tausch, meinste nicht? Und wer sagt, daß Du ohne Dampfe nicht schon längst wieder rauchen tätest und hast Dir wegen der Ziggis auch so viele Gedanken gemacht?

Zu viel Nikotin erkennste daran, daß Dir speiübel wird, es geht aber fix wieder weg, weil sich Nikotin schnell abbaut. Schräge Laune etc. - die MAO Hemmer bauen sich derzeit ab bei Dir, erinnerst Dich? Kommt vom Rauchentzug, nicht vom Dampfen, vermute ich mal.

Zu viel Nuckeln -> mehr Nikotin rein und weniger Nuckeln. Oder probier mal ein Nikotinkaugummi für zwischendurch, bei mir funzen die gut.

Drück Dich :trost :hug1
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 526
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Dienstag 23. April 2019, 23:18

Lametta schrob:
Die Iqos funzt auch gut @Sans Tabac, aber sonst kenne ich auch keine wirklich einigermaßen zwanglose Optionen für den Rauchstopp/Entzug des Verbrennungsmülls.
Echt, die hat dir geschmeckt ?
Hab auch mal an einer gezogen, ich fands :oerks

Wobei - Geschmäcker sind verschieden. :nick
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

Lametta
Beiträge: 207
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Mittwoch 24. April 2019, 22:46

Sans Tabac hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 23:18
Echt, die hat dir geschmeckt ?
Jepp und gerettet hat mich die letztes Jahr auch, als mir vom Dampfen permanent kotzübel wurde ;-)
Hab ich ne Weile gewechselt, davor natürlich alle Studien dazu gelesen, daher weiß ich da recht gut Bescheid.
Ich bin nicht mit der Dampfe verheiratet, mir ist egal, was mich vom Rauchen abhält, Hauptsache, es schadet mir nicht sehr.

Habe dann am Liquid einiges geändert und Lebensmittelaromen eliminiert, ich kann eh nur Nets dampfen, sonst :oerks
Gibts übrigens öfters, nicht jeder kommt mit dem eklig süßen Liquid und dem starken Geruch der LM Aromen klar - nur die meisten geben dann halt auf, leider.

====================

Hilde, wie gehts Dir?
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 526
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Donnerstag 25. April 2019, 06:50

@Lametta, erstmal herzlichsten zum 100. Beitrag. :lach4
So langsam wird mir auch klar, warum einige sich nicht mit dem Dampfen anfreunden können.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

Lametta
Beiträge: 207
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Donnerstag 25. April 2019, 09:15

@Sans Tabac: Danke für die netten Worte! Ich vergönne und wünsche wirklich jedem, daß der Umstieg aufs Dampfen reibungslos klappt. Nur ist das halt leider nicht bei jedem so, mir hats die Dampfe richtig schwer gemacht. Dafür hab ich mir wiederum den HWV erspart und sie ist auch nicht auf einem Thron gelandet oder hat sich als Zweitgott installiert hihi.

Aber nun ist für Dich sicher besser zu verstehen, warum ich allen risikoreduzierten Produkten positiv gegenüberstehe, so sie für einen Umstieg hilfreich sind.
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 526
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Donnerstag 25. April 2019, 09:23

Gewiss, so fügt sich ein Bild. :nick

Die Dampfe ist für mich auch kein Zweitgott. Eher ein nettes Hobby.
Inclusive HwV, der aber seit Einrasten der TPD2 stark nachgelassen hat.
Am Ende hab ich mein Gerät gefunden.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

WildeHile71
Beiträge: 536
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Donnerstag 25. April 2019, 17:40

Hallo,

momentan geht es mir gut.
Hab was geändert.

Hab bei den Isticks die Luftlöcher ganz zu gemacht. Widerstand erhöht ?
Schätze , ich hab sonst zuviel Luft geschluckt. Hatte nen ziemlich dicken Bauch, ohne zuviel gegessen zu haben. Störte extrem.
Hab jetzt 6mg Nikotin, fülle aber mit Basis auf, auf ca. 4mg total.
Das klappt ganz gut.

Auch diese fiesen großen Schmachtattacken sind erstmal weg.
Arbeiten lent ab .

Naja, Dampfe ist eben keine Ziggi.
Aber was Anderes gibbet nicht, basta
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 526
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Freitag 26. April 2019, 01:21

Gute Lösung. Hab gestaunt, das du den Luftzug verkleinert hast.
Viele gehen den entgegengesetzten Weg...
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

WildeHile71
Beiträge: 536
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Freitag 26. April 2019, 19:20

Sans Tabac hat geschrieben:
Freitag 26. April 2019, 01:21
Gute Lösung. Hab gestaunt, das du den Luftzug verkleinert hast.
Viele gehen den entgegengesetzten Weg...
Paßt besser für mich.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

WildeHile71
Beiträge: 536
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 28. April 2019, 13:20

Hallo,

ich komme grad vom 2. Jahres-Seelen-Amt meiner Mutter (300 km weit weg)
Dort wohnt auch meine Familie.

Die Einzige die jetzt noch RAUCHT ist meine Schwester. (51J)

Ich bin mit der Dampfe nach draußen gegangen, meine Schwester rauchte dann auch draußen.
Das tut sie sonst nicht, der Rest der Familie hat sich darüber gefreut.
Das hat mir garnichts ausgemacht, das sie raucht und ich nicht. Fand ich klasse.
Wir haben uns dort draußen schon sehr gut über diverse Sachen unterhalten, echte Frauen-Schwestern-Gespräche geführt.

Das hätten wir sonst nicht gemacht, weil wir sonst eher nicht alleine gewesen wären.

Ok, ich hab etwas mehr dedampft, aber der Zweck heiligt die Mittel.


Natürlich wollte sie auch mal probieren........und hat gehustet wie wild.
Das war Nichts für sie, trotz Anleitung.
Sie WILL weiter rauchen. Hab das dann so akzeptiert, muß jeder selber wissen.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

AJB1973
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 19. April 2019, 16:57
Rauchfrei seit: 16. Apr 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von AJB1973 » Sonntag 28. April 2019, 13:33

Hallo Wilde-Hilde71,

wie ist das denn überhaupt mit ner Dampfe. Sind dort tatsächlich die akuten Entzugerscheinungen erstmal weg oder wird weniger?
Ich mach gerade die harte Tour. Gestern bei unserem Nachbarschaft-Grillen (50% Raucher) war für einem Moment echt die Hölle, bin aber hart geblieben.
Jetzt ist gerade ruhe im Karton.
Ich habe nur Angst, wenn ich auch Dampfen würde , das ich alles nur weiter hinaus schieben würde.

liebe Grüße
Andreas
Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 526
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Montag 29. April 2019, 12:41

Dampfen ist grundsätzlich Disconebel mit Aroma (wer mag) und Nikotin (wer mag).
Das Nikotin in der Flüssigkeit ist die Zutat, die dir die Abkehr vom Tabak leichter macht.
Davon brauchen die meisten Dampfer im Lauf der Zeit immer weniger.
Der anfängliche Nikotingehalt orientiert sich am vorherigen Zigarettenkonsum.

Den Rauchstop hinausschieben tust du damit im Regelfall nicht. Ganz im Gegentum.

Schau mal in mein Tagebuch, dort findet sich einige Info dazu.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

Antworten