Tagebuch von WildeHilde71

Euer Tagebuch ist euer ganz persönlicher Begleiter durch eure rauchfreie Zeit
Antworten
Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 431
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Dienstag 4. Juni 2019, 19:29

Na da schiebe ich doch einen :happy64 hinterher... :nick
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

WildeHile71
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 9. Juni 2019, 07:55

Hallo,

mir geht es gut und ich bin weiter rauchfrei.
Die Eziggi begleitet mich und ich spiele mit den Liquids und der Nikotindosis.

Aber es ist mir etwas aufgefallen , und da frage ich doch einfach mal Euch.

Kann es sein , das der Körper das Nikotin aus der Eziggi (also gedampft und nicht verbrannt)
viel schneller /besser abbaut ? Oder ganz anders damit umgeht ?

Manchmal kann ich 5,6 oder 7 Stunden nicht an der E-Ziggi ziehen.
Wenn ich dann die ersten Züge nehme, dann hauen die richtig rein( selbst bei 3mg, oder noch weniger )
Das ist mir bei Tabakzigaretten nie passiert.

Nein das ist keine Neugier, das ist Interresse am Leben. ;-))

Wie geht es Euch ?
Alles gut ?
Rauchfrei, ohne Sorgen ?

Schöne Pfingsten
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Lametta
Beiträge: 179
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Sonntag 9. Juni 2019, 13:00

Hab einen teilweisen Stromausfall, natürlich direkt an den Feiertagen ;-))
Wichtiges konnte ich überbrücken und nehms mit Humor. Dienstag ruf ich ne Firma an.
Ansonsten alles gut.

Ich hab vom Nikotin in der E Ziggi noch nie!! was gemerkt, egal, wie hoch die Dosis war. Mit Ausnahme vom Geschmack. Ich glaub, ich habs eh nur noch wegen dem Geschmack drinnen ;-))
Den mag ich sehr, ohne ist mir ja alles viel zu süß.

Aber ne Wirkung? Nö. Ich kann etliche Stunden ganz ohne, es ist inzwischen ziemlich egal irgendwie.
Bei mir hat nur die Kippe reingehauen, war aber vielleicht das Kohlenmonoxid.

Laß es Dir gutgehn!
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

WildeHile71
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Montag 10. Juni 2019, 08:20

Hallo,

ohje ohne Strom, das tut mir leid.
Da hängen ja auch wichtige Sachen dran, wie Kühlschrank usw.

Was ich meinte, wenn ich zuviel gedampft hab, ich werd hibbelig und kribbelig.
Das ist aber auch schnell wieder weg.
Und wenn es dann über Stunden mal nicht geht mit dem Dampfen, dann hauen die ersten 3-4 Züge richtig rein.
Ja, so wie Du es schriebst,
der Geschmack ist dann viel intensiver und haut durch, grag wenn etwas Menthol mit drin ist.

Ob Nikotin überhaupt einen eigenen Geschmack hat, ich weiß es nicht.

Heute Nacht hab ich davon geträumt, ich hätte eine Tabakzigarette ginsent geraucht .
Dabei hab ich noch Freunde darauf hingewiesen und gesagt , sie sollen gucken was ich da mache.
Warum ich dabei gegrinst/gelächelt habe weiß ich nicht, beschäfftigt mich aber heute morgen.

Denn eigentlich hab ich null Verlangen nach einer Tabakzigarette. Grübel grübel.

Habt noch einen schönen Tag
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Lametta
Beiträge: 179
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Montag 10. Juni 2019, 08:57

Es ist nur ein Teil ausgefallen, Hilde, sonst käme ich ja gar nicht ins Internet ;-)
Kühlschrank und Gefrierfächer konnte ich überbrücken, jetzt liegen halt Verlängerungskabel rum. Aber nicht so wild, morgen sind die Unternehmen ja wieder erreichbar. Notdienste gibts auch, aber so dringend ist es nicht, das Wichtigste funktioniert.

Vielleicht liegts am Menthol? Das nutze ich gar nicht, mag ich nicht. Bei den Heets gibts jetzt auch Menthol, hab ich mal getestet, die lagen dann ewig rum, weil mir das nicht schmeckt.
Hibbelig macht mich das Dampfen nie, aber meine Winzdinger haben auch nur so wenig Watt, daß man wirklich nix merkt. Nikotin schmeckt pfeffrig scharf und gar nicht süß ;-)

Mach einfach weiter, paßt doch alles. Ich glaub, so Träume sind normal.
Angenehmen Pfingstmontag noch!
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

WildeHile71
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 16. Juni 2019, 13:17

Hallo Lametta,

ich hoffe Du hast wieder zu 100% Strom.

Man kann sich ja ein paar Tage behelfen, aber dann ist auch wieder gut damit.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Lametta
Beiträge: 179
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Sonntag 16. Juni 2019, 17:25

Ja paßt wieder alles, der Elektriker war da. Danke Dir, liebe Hilde.
Ansonsten viel Sport, wenig Dampf und natürlich gar kein Rauch.

Bei Dir auch alles ok?
Ganz liebe Grüße!
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

WildeHile71
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Dienstag 18. Juni 2019, 17:01

Hallo,

ja , bei mir ist alles gut.
Danke der Nachfrage.

Meine "Morgen-Dampfe" , mit 6 mg Nic, ist mir zu viel.(Rest des Tages wird mit 3mg , tlw. mit 1 mg gedampft)
Mein Körper sagt, die"Morgen-Dampfe" will er nicht mehr so hoch dosiert haben. :))
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 431
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Mittwoch 19. Juni 2019, 12:18

Das liest sich doch gut. :nick
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

WildeHile71
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Freitag 21. Juni 2019, 07:44

Hallo
und guten Morgen.

Gestern waren wir wieder bei Papa.
Es sind jeweils 2,5-3 Std. Autofahrt.

Für mich war es ein Test:

Als meine Schwester nachmittags dazu kam, ging ich
mit ihr öfter raus um zu dampfen, sie um zu rauchen.

Vorher/ nachher brauchte ich das nicht soooo oft. Habitus ?????

Fazit: Das üben wir noch, aber ohne Druck.

Auf dem Heimweg hab ich ganze 2x an der Dampfe gezogen.

Über den Tag verteilt hab ich ca. 3 ml gedampft ,mit 3mg.
Das würd ich nicht als "Ketten-Dampfen" bezeichnen.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Lametta
Beiträge: 179
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Freitag 21. Juni 2019, 10:57

Bei längeren Autofahrten (ich fahre immer selber, manchmal mit Hänger, ist anstrengend..) dampfe ich noch "viel" (für meine Verhältnisse) und da finde ich das Nikotin auch super und sehr nützlich zum langen Konzentrieren. Nikotinkaugummis tuns aber auch ;-) Stört mich absolut nicht und ich hab auch kein schlechtes Gewissen. Nikotin ist beim Dampfen das, was mich daran am wenigsen nervt, lach.

Nein, das ist kein Kettendampfen, Hilde, es kommt ja auch immer aufs Gerät und die Leistung drauf an. Ist alles relativ und so einzeln da hingeschrieben, im Grunde kaum eine Aussage.
Mach Dich locker, alles gut. Und schau in aller Ruhe, wie es sich bei Dir entwickelt. Wenns Dich beruhigt, kannst ja mal bei Big Pharma und deren Seiten über die nikotinhaltigen "Ersatz"produkte / übers Nikotin nachlesen, lustigerweise steht da immer was ganz anderes als man es normal so liest ;-)
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

WildeHile71
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Freitag 21. Juni 2019, 17:30

Hallo,

da ich sonst gar nicht im Auto geraucht habe(außer mal auf Lang-Strecken)
hab ich das auch so mit dem Dampfen gehalten.

Gestern standen wir im Stau , da hab ich dann mal....oder bei der Pinkel-Pause.

Ansonsten komme ich gut klar mit dem Dampfen.
Man muß nur einfach mal auf seinen Körper hören.

Für alle Gegner der E-Zigarette

Erst letzte Tage hat er mir signalisiert die Nic-Dosis bitte nicht mehr höher wie 3mg.
Und das fiel mir gar nicht schwer.

Auf einem Istick Basic (Anfänger-Dampfe) ca. 2 ml Liquid mit 3 mg Nic , finde ich recht gut.....
.....es waren ja mal 20-30 Tabakzigaretten täglich.

Dieser Weg ist zwar langsamer, aber man kommt auch an.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Lametta
Beiträge: 179
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Samstag 22. Juni 2019, 12:59

Ich meinte nur Langstrecken, Hilde - genau. Wenn ich für einige Stunden das Haus verlasse, nehm ich ja schon lange gar keine Dampfe mehr mit.
Aber zig Hundert Kilometer Fahrerei, womöglich noch mit Gespann - da brauche ich die Dampfe noch unterwegs.

Natürlich werden wir auch ankommen, nur eben langsamer - entwickelt sich doch gut bei Dir!
Bei mir wird die eRoll mit 0,5 ml Tankinhalt der Einstieg zum Ausstieg - mehr gibbet dann nimmer pro Tag.
Aber ich dampfe ja auch schon viel länger als Du.

Eile mit Weile, ein Rückfall ist fix gebaut und den sollte man unbedingt vermeiden.

Hab ein angenehmes Wochenende!
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

WildeHile71
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 23. Juni 2019, 08:58

Hallo,,

nee , Rückfall wollen wir nicht.

Gestern waren wir auf einem Geburtstag eingeladen.

Hab verdammt große Augen bekommen.


Mein Schwager, der "nur" bei Feiern raucht, da aber oft ne ganze Schachtel qualmt, outete sich.
Er raucht wieder öfter, auch ohne Feier.

Sein Bruder , der ja "nur" noch DAMPFT,(angeblich mit 0,3 mg Nic) steckte sich eine Pyro nach der Anderen an.

Meine Schwägerin, seit Jahren Nichtraucherin, raucht wenn sie getrunken hat.

Ihre Schwiegermutter hielt mir eine Rede, sie würde ja auch gerne aufhören, aber , aber , aber.

Dort waren viele Raucher und es wurde auch "Drinnen" geraucht.

Zum Dampfen ging ich raus, mehrmals sagte man mir, ich dürfte drinnen "rauchen".

Trotzdem ging ich raus, ich wollte keine "neuen Gewohnheiten" schaffen.

Einen kurzen Moment dachte ich, wenn DIE wieder rauchen, warum steckst Du dir nicht auch EINE TABAKZIGARETTE an .
Diesen Gedanken hab ich gaaaanz schnell verworfen.


Mein Freund raucht nach wie vor nicht mehr, ihn beneide ich manchmal für die Stärke und Sturheit .
Und bekomm ein mieses Gefühl, weil ich ihn dazu" überredet" habe und nun selber dampfe.

Aber nach gestern, bin ich auch Stolz, obwohl ich etwas mehr gedampft habe um mich an was "festhalten "zu können.

Das reguliert sich im Alltag wieder.

Schönen Sonntag
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 431
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Sonntag 23. Juni 2019, 14:17

Hilde schrob:
Einen kurzen Moment dachte ich, wenn DIE wieder rauchen, warum steckst Du dir nicht auch EINE TABAKZIGARETTE an .
Diesen Gedanken hab ich gaaaanz schnell verworfen.
:mannschaft :cool4
Sein Bruder , der ja "nur" noch DAMPFT,(angeblich mit 0,3 mg Nic) steckte sich eine Pyro nach der Anderen an.
Da scheint jemand seine Dampfe als Modeschmuck aufzufassen... :mua
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

Antworten