Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Euer Tagebuch ist euer ganz persönlicher Begleiter durch eure rauchfreie Zeit
Benutzeravatar
Niko_Clean
Beiträge: 698
Registriert: Sonntag 26. Juli 2015, 17:19
Rauchfrei seit: 6. Mär 2019

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Niko_Clean » Sonntag 24. März 2019, 12:02

Marline hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 14:47
Manche müssen erst wach gerüttelt werden bevor Ihnen ein Licht aufgeht das der Alkohol das ganze Leben kaputt machen kann?
So ist es, aber letztendlich entscheidet jeder ob er sterben oder weiterleben will

Lametta
Beiträge: 187
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Lametta » Sonntag 24. März 2019, 13:01

Ich habe als Raucher dieses Missionieren seitens anderer gehaßt, daher mache ich so etwas grundsätzlich nicht. Wir sind alle erwachsen...und wegen dem Missionierungsdrang von anderen Leuten hätte ich bestimmt mit gar nix aufgehört. Das macht mich nur bockig ;-)
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

WildeHile71
Beiträge: 460
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von WildeHile71 » Montag 25. März 2019, 17:41

Hallo,

also bei mir würden auch alle Argumente auf taube Ohren stoßen.
Und je mehr auf mich eingeredet würde umso sturer wäre ich dagegen.

Auch wenn ich mir damit selber schade.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Lametta
Beiträge: 187
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Lametta » Donnerstag 28. März 2019, 09:38

Na, Bernhard, wie gehts Dir?
Ich laß Dir mal liebe Grüße da.
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Bernhard
Beiträge: 135
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 15:18
Rauchfrei seit: 11. Feb 2019

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Bernhard » Freitag 29. März 2019, 22:42

Hallo Lametta,

Dank dir, mir geht's bestens.
An den Wochenenden tingele ich lesend mit meinem "Für immer Nichtraucher"-Buch von Allen Carr so durch meine rauchende Nachbarschaft und störe so empflindlich deren Befindlichkeit.
Für einen Raucher gibt es nichts störenderes als einen Nicht-Mehr-Raucher.
Die Armen werden aufgeschreckt :)

Du bist hoffentlich auch immer noch ohne Zigaretten?

Es ist doch herrlich.
Früher musste man immer die Gedanken an diese diversen Raucherkrankheiten verdrängen.
Heute fühle ich mich gut :)

Liebe Grüsse,
Bernhard
Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 467
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Sans Tabac » Freitag 29. März 2019, 23:13

Hallo Bernhard, schön zu lesen, das es dir gut geht.
Für einen Raucher gibt es nichts störenderes als einen Nicht-Mehr-Raucher.
Die Armen werden aufgeschreckt
Genau deshalb äußere ich mich nicht (mehr) über meinen Rauchstop, wurde mir recht schnell zu nervig. :nick
Genieße die Vorzüge des NR einfach. Kommt besser.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

Lametta
Beiträge: 187
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Lametta » Samstag 30. März 2019, 07:43

Bernhard hat geschrieben:
Freitag 29. März 2019, 22:42
An den Wochenenden tingele ich lesend mit meinem "Für immer Nichtraucher"-Buch von Allen Carr so durch meine rauchende Nachbarschaft und störe so empflindlich deren Befindlichkeit.
Für einen Raucher gibt es nichts störenderes als einen Nicht-Mehr-Raucher.
Die Armen werden aufgeschreckt :)
Hallo Bernhard,

ich sitze ganz entspannt und zugewandt mit meinen rauchenden Freunden zusammen. Die sind es inzwischen gewöhnt, daß ich a) nicht mehr rauche und b) sie nicht belehre oder missioniere.
Ich hätte da eine weitere wirklich interessante Lektüre für Dich:
https://www.amazon.de/Krieg-gegen-die-R ... 3853713173

Ich beteilige mich nicht am Krieg gegen die Raucher. Für meine Generation war Rauchen ganz normal, ich war selber lange Raucher und verstehe es gut.
Bernhard hat geschrieben:
Freitag 29. März 2019, 22:42
Du bist hoffentlich auch immer noch ohne Zigaretten?
Aber selbstverständlich!
Ich genieße meine neue Fitness und treibe 3 x die Woche intensiv Sport.
Nichts bringt mich weiter weg vom Rauchen, allein die Vorstellung, wie ich zusammenbrechen täte, falls ich rauchend dasselbe probieren würde... ;-)

Hab ein schönes Wochenende!
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

WildeHile71
Beiträge: 460
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 31. März 2019, 08:06

Hallo Bernhardt,

schön zu hören das Du weiterhin RAUCHFREI bist.

Dir scheint es damit ja recht gut zu gehen.
Das find ich toll.

@ Lamette.

weiter bei seinen rauchenden Freunden zu sitzen ......find ich klasse.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 467
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Sans Tabac » Mittwoch 3. April 2019, 02:40

Mit solchen Rauchstop-Geschichten würde ich anderen Leuten nur kommen,
wenn sichtbares Interesse besteht. Ansonsten sitz ich (mittlerweile)
auch (wieder) mit Rauchern beisammen, die Dampfe macht es aushaltbar.
Die erste Zeit hatte ich ja auch etwas gelitten, allerdings nicht wegen des Entzugs.
Mir hatte die Raucherei einfach gestunken.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

Lametta
Beiträge: 187
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Lametta » Mittwoch 3. April 2019, 08:52

Ich sitz inzwischen ohne Dampfe dabei, weil ich die andauernd vergesse, mitzunehmen ;-)
Frischen Rauch rieche ich immer noch gerne, aber ich mag Tabak eben einfach sowieso. Nur den abgestandenen Rauch, den mocht ich früher schon nicht.
Anfangs fand ich es sogar mit Dampfe schwierig, dabeizusitzen, inzwischen ists mir sowas von egal. Sind auch noch andere Exraucher dabei, die z.T. seit Jahren nicht mehr rauchen, die stört es ja auch nicht und denen ist es auch egal. Man soll den Zichten nicht so viel Aufmerksamkeit schenken, sonst rückt sie das Unterbewußtsein auf Platz 1. Das ist auch so, wenn man schlaue Antiraucherbücher liest oder Seminare gibt, auch dann ist man von dem Thema ja immer noch nicht frei....;-)
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 467
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Sans Tabac » Mittwoch 3. April 2019, 12:55

Da ist eine ganze Menge dran. In letzter Zeit nehm' ich die Dampfe zwar mit,
aber die verläßt kaum mehr die Tasche. Außer ich warte wo auf den Bus.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

WildeHile71
Beiträge: 460
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von WildeHile71 » Mittwoch 3. April 2019, 17:29

Hallo,

ich war heute mit der Kollegin "eine rauchen" .
Sie Zigarette und ich die Dampfe.
Fand ich klasse. Und hat mir garnix ausgemacht.

Eine Frau kam vorbei und sprach mich an wegen der Dampfe.
Wie lange ich schon mit E-Zigarette dampfen würde usw.

Ich gab brav Antwort und schickte sie in den Dampfladen.
Die Kollegin wurde echt hellhörig und ich denke.......sie überlegt es sich auch.

Aber soll jeder so machen, wie er will.

Übrigens: frischen Rauch rieche ich auch gerne.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 467
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Sans Tabac » Mittwoch 3. April 2019, 18:47

Coole Ministory. :nick

Mit Rauchen aufhören via Dampfe dürfte den Meisten leicht(er) fallen, schätze ich.
Cold Turkey ist schon die Härte, da rede ich aus Erfahrung. :no
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

Bernhard
Beiträge: 135
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 15:18
Rauchfrei seit: 11. Feb 2019

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Bernhard » Samstag 6. April 2019, 08:37

Lametta hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 07:43
Ich beteilige mich nicht am Krieg gegen die Raucher. Für meine Generation war Rauchen ganz normal, ich war selber lange Raucher und verstehe es gut.
Ich führe natürlich keinen Krieg gegen Raucher.
Nur schon die Tatsache, dass ich mit dem Rauchen aufgehört habe, stört sie.
Und das gefällt mir.
Bei meinen Freunden, weil ich die mag und sie so vielleicht auch versuchen aufzuhören, und bei den Leuten die ich nicht mag, mag ich einfach, dass es sie stört :)
Ich würde aber nie missionieren, ich gebe ja nicht mal Tips, ausser ich werde gefragt.
Lametta hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 07:43
Ich hätte da eine weitere wirklich interessante Lektüre für Dich:
https://www.amazon.de/Krieg-gegen-die-R ... 3853713173
Das tönt jetzt aber nach Propaganda der Tabakloby.
Das kann man natürlich auch schön verkaufen als Propaganda der Antiraucherloby :)
Bild

Lametta
Beiträge: 187
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Bernhards Rauchfrei-Tagebuch

Beitrag von Lametta » Samstag 6. April 2019, 11:27

Hallo Bernhard,

für mich las es sich so, daß Du mit Deiner Bibel missionieren gehst, schmunzel ;-)
Prima, daß Du das nicht tust.
Daß es Dir gefällt, daß es die Raucher stört, daß Du aufgehört hast, finde ich ok.
Bei mir hat sich daran niemand gestört, evtl. Alterssache, in meinem Alter hören eh immer mehr mit dem Rauchen auf.

Nein, der Autor ist nicht bei der Tabakindustrie, er warnt auch vor dem Rauchen. Es geht da mehr um Freiheitsrechte, es gibt nunmal auch ein Recht auf Selbstschädigung. Wo sind die Warnaufbapper am Bier, Wein etc, wo auf fetten oder massiv zuckerhaltigen Lebensmitteln? Jährlich sterben 20.000 Menschen an den Folgen von Übergewicht, Rauchen muß man dafür nicht. Googel mal nach metabolischem Syndrom, davon sind viele Menschen betroffen, auch ohne Zigaretten. Ein weites Feld....;-)
Ich mutiere nun sicher nicht zum Gesundheitspapst, habe aber inzwischen ein Auge auf alles, schon aufgrund des fortschreitenden Alters, das z.T. körperliches Gezeter verursachen kann, das gar nichts mit irgendeiner Sucht zu tun hat ;-)

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und hoffe, die Sonne lacht bei euch auch!
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Antworten