ulysses Tagebuch

Euer Tagebuch ist euer ganz persönlicher Begleiter durch eure rauchfreie Zeit
Antworten
ulysses
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 18. September 2020, 10:45
Rauchfrei seit: 3. Sep 2020

ulysses Tagebuch

Beitrag von ulysses » Freitag 18. September 2020, 17:24

"Bist Du rauchfrei, beginnst Du ein Rauchfrei-Tagebuch."

Na gut, ich kann ja mal versuchen. Aus Fairness und zum besseren Verständnis möchte ich darauf hinweisen dass es bei mir nicht mehr um den Rauch sondern 'nur' noch um das Nikotin-Fläschchen geht. Der Umstieg seinerzeit von der Zigarette zur e-Dampfe gelang absolut problemlos.

Ich habe auch Nachts geraucht/gedampft. Wenn ich zu Bett ging habe ich mich schon darauf gefreut mal 'raus zu müssen' um der Sucht frönen zu können. Es konnte nicht ewig so weiter gehen und ich habe das nächtliche dampfen sein lassen - so vor knapp einem Jahr. Ab irgendwann diesen Jahres habe ich dann nur noch Nikotin-Lösung* vom Fingernagel geleckt.

Mal muss man ja zum Ende kommen und den Tatsachen ins Auge blicken oder so ...


Also bitte:

1.Tag - plötzlich schon geschafft
2.Tag - auch ...
3.Tag - dieser soll der schwerste sein, stimmt aber nicht ..
5. oder 6.Tag - dieser ist der schwerste, (kann ich später auch nachlesen)
7. oder 8.Tag - eine Woche rum, die wohl 'üblichen' Entzugs-Symptome
10.Tag - keine Einbildung, da ist neben den depressiven Phasen Angst die zunimmt
15.Tag - Scheiß-Angst, irgendwie Panik ... die anderen Symptome sind jetzt schwächer
16.Tag - versuche der Angst mit Logik und Vernunft beizukommen

to be continue ...


*die Nikotin-Lösung habe ich nicht selbst angesetzt; ich kann also keine Aussage dazu machen ob reines Nikotin etwas anderes als Nikotin aus verbranntem Tabak ist wenn es um die Abhängigkeit geht ;-)

Benutzeravatar
Sans Tabac
Team
Beiträge: 1108
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: ulysses Tagebuch

Beitrag von Sans Tabac » Freitag 18. September 2020, 18:15

Ähem - *Räusper - Nikotin ist Nikotin, egal wo es herkommt.
Als Reinsubstanz macht es nicht süchtiger, als die morgendliche Tasse Kaffee.

Recht umfangreiche Info zu Nikotin und Dampfen findest du hier.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere - Begeisterter Hobby- und Genussdampfer, 100% Tabakfrei

Bild

ulysses
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 18. September 2020, 10:45
Rauchfrei seit: 3. Sep 2020

Re: ulysses Tagebuch

Beitrag von ulysses » Freitag 18. September 2020, 19:10

Dann war die Lösung verunreinigt oder aber ich spinne.
Muß jede/r selbst entscheiden was er / sie glauben will.
Ich werde jedenfalls diesbezüglich keine Diskussionen anstoßen.

bye

Benutzeravatar
Sans Tabac
Team
Beiträge: 1108
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: ulysses Tagebuch

Beitrag von Sans Tabac » Freitag 18. September 2020, 19:18

:denk3

[Später Nachtrag:] Mir liegt es fern, irgendwelche "Glaubenskriege" vom Zaun zu brechen.
Ich gebe hier lediglich den Stand der Wissenschaft zum Besten.
Was jemand damit anfängt oder auch nicht, muß jeder selber wissen.

Das primäre Ziel ist vom Tabak weg zu kommen und
möglichst auch mit den Begleiterscheinungen klar zu kommen.
Und das erfordert nicht nur Willen, sondern auch eine gewisse Kenntnis des Gegners. :nick
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere - Begeisterter Hobby- und Genussdampfer, 100% Tabakfrei

Bild

HeMo75
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 19. September 2020, 14:31

Re: ulysses Tagebuch

Beitrag von HeMo75 » Samstag 19. September 2020, 14:50

Sans Tabac hat geschrieben:
Freitag 18. September 2020, 19:18
:denk3

[Später Nachtrag:] Mir liegt es fern, irgendwelche "Glaubenskriege" vom Zaun zu brechen.
Ich gebe hier lediglich den Stand der Wissenschaft zum Besten.
Was jemand damit anfängt oder auch nicht, muß jeder selber wissen.

Das primäre Ziel ist vom Tabak weg zu kommen und
möglichst auch mit den Begleiterscheinungen klar zu kommen.
Und das erfordert nicht nur Willen, sondern auch eine gewisse Kenntnis des Gegners.
Ja nee, is klar. Und trotzdem versuchst du penetrant, jedem Neuling hier deine "Dampfen" aufzuschwatzen und ihnen die vermeintliche Tatsache zu verkaufen, es sei der angebliche "Stand der Wissenschaft"..? Diese schleichende Tour ist auch von außen arg offensichtlich zu erkennen.

Nein, das Nikotin ist nicht harmlos oder so etwas wie Brokkoli zum inhalieren.Das glaubst du bloß.

Du bist offensichtlich nikotinabhängig und psychisch abhängig, so wie du mit deiner "Dampfe" riesige Mengen von Liquids in dich reinpfeifst. Wann hast du denn das letzte Mal ein paar Tage oder Wochen darauf verzichtet..? Das musst du dir wohl selbst beantworten.

Benutzeravatar
Sans Tabac
Team
Beiträge: 1108
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: ulysses Tagebuch

Beitrag von Sans Tabac » Samstag 19. September 2020, 15:07

Öhm - seit wann ist es verwerflich, einem halbwegs frischen Dampfer auf die Sprünge zu helfen ?

Achja, und noch der obligatorische Nachtrag: Ich dampfe zu 98% Nikotinfrei. Und nu ? :lach4
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere - Begeisterter Hobby- und Genussdampfer, 100% Tabakfrei

Bild

WildeHile71
Beiträge: 871
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: ulysses Tagebuch

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 20. September 2020, 10:01

Hallo HeMo75,

ich wiederhole mich zwar, aber es muß wohl sein.

Jeder darf hier seine Meinumg außern....auch DU.

Aber bitte in einer hoflichen und respektvollen Ausdrucksweise.

Man muß hier niemanden angreifen, nur weil er eine andere Meinung /Einstellung hat.

Dampfen ist nicht deines . OK.

Für einige Leute ist es ein Weg aus der Tabak-Sucht.
Andere gehen /gingen einen anderen Weg .
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Antworten