Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Starthilfe fuer "frische" oder werdende Nichtraucher
Antworten
Benutzeravatar
Chrischi
Beiträge: 77
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 13:04
Wohnort: Leipzig

Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Chrischi » Freitag 5. Juni 2020, 12:52

Hi in die Runde.

Ich habe ja vor das Rauchen aufzugeben und habe mir den 14.06.20 als Start im Kalender notiert.
Dann nehme ich mir ne Woche Urlaub und bis dahin ists ja nun noch ne gute Woche, die ich neben meinen
Verpflichtungen intensiv dazu nutze um mich darauf vorzubereiten.

Neben vielen anderen bin ich dabei auf Dr. Stefan Frädrich gestoßen und hab mir mal seine knappen 5 Std.
reingezogen. Relativ am Ende von seinem "Nichtraucher in 5 Stunden" (Teil 5/fälschlicher Weise als Teil 55 eingestellt)
kommt er auf das Thema Entzugserscheinungen zu sprechen und dass wenn wir sie erwarten, sie auch kommen. Er
schilderte dies am Beispiel dass man sich vorstellt, in eine Zitrone zu beißen und man bei der Vorstellung anfängt zu sabbern.
Das ist ja schon mal gut..... ;-)

….d.h. wenn ich sie mir nicht vorstelle (die Entzugserscheinung) habe ich auch keine. Das steht nun ganz im Gegensatz dazu
was ich bei meinem ersten 12 Std. Test erlebt habe und ich habe sie mir nun nicht ständig eingeredet, kann aber vielleicht sein,
dass das Unterbewusstsein, ..also meins...doch Angst hat.

Wie habt ihr die Entzugserscheinungen erlebt schlimm, oder nicht, geht ihr da mit dem Frädrich mit in seiner Theorie, habt ihr das
erlebt?

Fänd ich mal ganz interessant?
Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Team
Beiträge: 833
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Sans Tabac » Freitag 5. Juni 2020, 14:09

Hm, Leute wie Frädrich, Carr &Co. haben alle einen Schwachpunkt:
Bei Jedem äußern sich Entzugserscheinungen anders und unterschiedlich stark.
Das wird bei denen gnadenlos pauschalisiert.

In einem Punkt gehe ich mit denen aber weitgehend konform, am Nikotin liegt es weniger.
Vielmehr hängt Mensch am Ritual. Was in der Hand zu haben, dran zu nuckeln und Wolken zu fabrizieren.
Das fehlt beim NMR am meisten.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere - Begeisterter Hobby- und Genussdampfer, 100% Tabakfrei

Bild

Benutzeravatar
Chrischi
Beiträge: 77
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 13:04
Wohnort: Leipzig

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Chrischi » Freitag 5. Juni 2020, 15:12

Ja das Gefühl hatte ich auch so ein bisschen. Ich mein Carr und Frädrich haben ja auch geraucht aber
sie reden davon als wärs das simpelste der Welt. Ich will ja auch nicht dass sie es schlimmer reden als es tatsächlich ist,
aber mir war das auch zu pauschal von sich automatisch auf andere schließen.
Sonst würde man ja hier in jedem Tagebuch von einem flockigen Spaziergang lesen.
Bild

Chaiselongue
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 5. Juni 2020, 20:39

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Chaiselongue » Freitag 5. Juni 2020, 20:52

Sans Tabac hat geschrieben:
Freitag 5. Juni 2020, 14:09
In einem Punkt gehe ich mit denen aber weitgehend konform, am Nikotin liegt es weniger.
Vielmehr hängt Mensch am Ritual. Was in der Hand zu haben, dran zu nuckeln und Wolken zu fabrizieren.
Das fehlt beim NMR am meisten.
Verehrter Sans Tabac,

wenn du wenigstens Carrs Standardwerk gelesen hättest dann wüsstest du, dass er das Nikotin
als süchtigmachende Substanz identifiziert hat und deswegen auch - wie wild - vom Gebrauch nikotinhaltiger
Ersatzprodukte abrät!

Dein eigenes Problem ist wohl, dass du dir deine eigene Nikotin-Dampferei schönreden willst und dabei noch
möglichst ein paar Forennutzer auf den Zug mit raufzuholen. - Du lenkst doch immer wieder geradezu
krampfhaft auf dieses Thema. Ziemlich penetrant finde ich das.

Fakt ist doch wohl nur, dass du durch das zwanghafte Nuckeln ("Ritual") wohl noch weiterhin psychisch abhängig bist?
Und das hat auch nichts mit Pauschalisierung zu tun. Du schließt nur von dir selbst auf andere! Und das ist falsch!

Und gerade Mister Carr hat nicht umsonst einen riesigen Erfolg mit seiner Methode.
 

Benutzeravatar
Sans Tabac
Team
Beiträge: 833
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Sans Tabac » Freitag 5. Juni 2020, 21:14

@Chrischi: Auch wenn jeder seinen Weg geht, diese Wege sind selten gleich.
Grade erfolgreicher NMR ist beinahe wie so ein Fingerabdruck.
Kann man keine Kopie davon machen, das geht auf sicher schief.

Überlege dir also ganz in Ruhe, wie du deinen Ausstieg bewerkstelligen willst.
Achja, dabei zu verkrampfen ist auch nicht das Gelbe vom Ei.

Und damit zu @Chaiselongue:

Du schrobst:
wenn du wenigstens Carrs Standardwerk gelesen hättest
Hab mir die Langfassung des Hörbuchs eingepfiffen.
dann wüsstest du, dass er das Nikotin als süchtigmachende Substanz identifiziert hat
und deswegen auch - wie wild - vom Gebrauch nikotinhaltiger Ersatzprodukte abrät!
Ja. Wissensstand aus den 70ern. Aktuelles dazu findet sich hier.
Maßgebend sind da die Teile 2 und 3.
Dein eigenes Problem ist wohl, dass du dir deine eigene Nikotin-Dampferei schönreden willst und dabei noch
möglichst ein paar Forennutzer auf den Zug mit raufzuholen.
Das habe ich nicht nötig. Zumal ich zu gut 90% Nikotinfrei dampfe.
Du lenkst doch immer wieder geradezu
krampfhaft auf dieses Thema. Ziemlich penetrant finde ich das.
Da hätte ich einen Tip für dich: Überlies meine Beiträge einfach. :lach4
Fakt ist doch wohl nur, dass du durch das zwanghafte Nuckeln ("Ritual") wohl noch weiterhin psychisch abhängig bist?
Dies zu beschreiben geht auch eine Nummer kleiner. Ich fühle mich wohl damit. :nick
Du schließt nur von dir selbst auf andere! Und das ist falsch!
Machen Mr. Carr &Co. auch nicht anders. Irgendwo orientiert sich jeder an was,
grade wenn du dein Gegenüber nicht persönlich kennst, bzw. selbigem nicht gegenüber sitzt.
Und gerade Mister Carr hat nicht umsonst einen riesigen Erfolg mit seiner Methode.
Ja, 97% Rückfallquote nach mehr als 1 Jahr sind echt bombig. Respekt.
Kleiner Hinweis übrigens, Mr. Carr ist 2006 an Lungenkrebs gestorben. Lass ihn ruhen.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere - Begeisterter Hobby- und Genussdampfer, 100% Tabakfrei

Bild

Chaiselongue
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 5. Juni 2020, 20:39

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Chaiselongue » Freitag 5. Juni 2020, 21:22

@Sans Tabac

Aber es ist nicht in Ordnung, andere Leute mit deiner Klinkenputzermethode da reinzuziehen.
Kaum zu glauben, dass du mit einer derart verbohrten Einstellung hier walten darfst.

Such dir doch ein Dampferforum, da biste besser aufgehoben! Kannste über ohmige Spulen reden und Bananenliquid.

Viel "Spaß" wünsche ich dir jedenfalls noch beim Nuckeln vom Nikotin. Ist zum Glück nicht mein Geld.
 

Benutzeravatar
Sans Tabac
Team
Beiträge: 833
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Sans Tabac » Freitag 5. Juni 2020, 21:30

Aber es ist nicht in Ordnung, andere Leute mit deiner Klinkenputzermethode da reinzuziehen.
Hm, auf eine weitere Möglichkeit zum NMR hinzuweisen ist Klinkenputzen ? Wieder was gelernt.
Such dir doch ein Dampferforum, da biste besser aufgehoben! Kannste über ohmige Spulen reden und Bananenliquid.
Ist bereits vor fast 5 Jahren geschehen. :nick
Viel "Spaß" wünsche ich dir jedenfalls noch beim Nuckeln vom Nikotin. Ist zum Glück nicht mein Geld.
Ganz lieben Dank, das Geld betreffend bin ich von 130€/Monat für Rauchkram auf 5€/Monat für meine Flüssigkeiten runter. Kein schlechter Sprung.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere - Begeisterter Hobby- und Genussdampfer, 100% Tabakfrei

Bild

Benutzeravatar
Chrischi
Beiträge: 77
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 13:04
Wohnort: Leipzig

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Chrischi » Freitag 5. Juni 2020, 23:27

Danke erst mal

Streitet euch doch nicht. Es ist ja nur ein Gedankenaustausch.
Jeder so wie er möchte, ich schau mir alles bloß an und ich bin erwachsen d.h. ich nehme Tipps und Meinungen an,
mach mir aber dann auch meine eigenen Gedanken, für den Rauchstopp.
E-Zig oder Nikotinpräparade kommen für mich dabei gar nicht in Frage es wurde mir ja auch nicht nahegelegt
und selbst wenn ist es für mich ausgeschlossen.
Aber vielen Dank für die Meinungen und eine gute Nacht für euch
Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Team
Beiträge: 833
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Sans Tabac » Samstag 6. Juni 2020, 00:21

Hi Chrischi, das war kein Streit. Das sähe bei mir gaaanz anders aus. :lach4

Schlaf du erstmal gut und bis nachher. :nick
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere - Begeisterter Hobby- und Genussdampfer, 100% Tabakfrei

Bild

WildeHile71
Beiträge: 752
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 7. Juni 2020, 08:04

Hallo,

vor vielen Jahren hab ich mal " Endlich Nichtraucher" gelesen.
Beim lesen hab ich oft genickt, hab die Ansicht und Einstellungen verstanden.
Doch am nächsten Mittag mußten wieder Zigaretten her.
Bei mit hielt es also nur etwa ein paaar Stunden.

Aber ich kenne auch Leute , denen hat dieses Buch geholfen.
Sie haben damit den Ausstieg aus der Raucherei geschafft.

Jeder geht also seinen Weg.
Für mich gibt es da kein Richtig oder Falsch.

@ Chaiselongue

ich finde es ist nicht nötig hier die Leute so anzumachen.
Jeder hat seine eigene Meinung und die darf hier auch vertreten werden.
Aber das geht auch in NETT und HÖFLICH.

Wenn du kein Freund der E-Zigarette, Pflaster oder Co bist,
ist es deine Sache.
Vielleicht hast du auch den kalten Entzug erfolgreich geschafft.
Aber das ist nicht jedermanns Sache.

Auch ich bin der Meinung:
bevor man wieder zur Zigarette greift,
sollte man Hilfsmittel verwenden.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Team
Beiträge: 833
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Sans Tabac » Sonntag 7. Juni 2020, 15:31

@Hilde, Mr. Carr selbst berichtete ja von Leuten, die durch den kalten Entzug unausstehlich wurden.
Ich nehme an, hier liegt so ein Fall vor. :magier
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere - Begeisterter Hobby- und Genussdampfer, 100% Tabakfrei

Bild

Benutzeravatar
Chrischi
Beiträge: 77
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 13:04
Wohnort: Leipzig

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Chrischi » Sonntag 7. Juni 2020, 17:36

Da habt ihr recht, ein Richtig oder Falsch gibt es nicht man muss nur herausfinden was für einen selbst richtig erscheint,
oder der falsche Weg ist, aber dass werde ich wohl am besten in der Praxis sehen.

Mich hat es zuerst dennoch erstaunt, dass ich anscheinend nicht in der Lage bin, den Schalter im Kopf so konsequent umzustellen
wie die beiden Herren Carr und Frädrich. Hört sich dort an wie ein Kinderspiel. Der Verstand ist dabei nicht das Problem, es aber
richtig in seinen Schädel zu bekommen nicht doch Angst zu haben und die spüre ich unterschwellig, ob ich will oder nicht.
Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Team
Beiträge: 833
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von Sans Tabac » Sonntag 7. Juni 2020, 18:08

Rauchen aufhören ist nicht unbedingt eine Frage des Schalter umlegens.
Der Hauptpunkt ist eine grundlegende Änderung von Gewohnheiten, auch wenn es gern hakelt.

Aber auch über Hakeleien kommt man weg.

[Nachtrag:] Grade bei langjährigen Rauchern sehe ich den Effekt, das sie sich einen Termin setzen,
und drauf starren wie das Kaninchen auf die Schlange. Eben das ist eine Garantie fürs Scheitern.
Den Entschluss zum NMR sehe ich mehr als Grund zur Freude, wieder schmecken und riechen zu können.

Gesundheit und Geldersparnis zeigen sich ohnehin nicht sofort.
Wegen zusätzlicher Kilos würde ich mir auch weniger Sorgen machen.
Ist doch klar, wenn alles wieder schmeckt, geniesst du es auch mehr. Nur zu. :nick

Eine Welt vergessener Genüsse wartet !
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere - Begeisterter Hobby- und Genussdampfer, 100% Tabakfrei

Bild

WildeHile71
Beiträge: 752
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Habt ihr Stefan Frädrichs Beiträge gesehen? Bestimmt!

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 21. Juni 2020, 12:02

Hallo,

die Sache mit dem "Schalter im Kopf umlegen" ist so eine Sache.

Bei mir funtioniert das auch nur "Häppchen-Weise"-

Komme aus einerFamilie wo immer überall geraucht wurde.

Zu erst nicht mehr im Auto geraucht.
Nach ein paar Wochen war das "oben angekommen"

Dann Rauchverbot im Wohnzimmer.
Zuerst schon auf die Werbung im TV gewartet, damit ich rauchen gehen konnte.
Nach 4 Wochen blieb ich auf der Couch liegen , ohne rauchen zu müssen. Oben angekommen.

So ging es weiter, nach und nach.

Aber:
Das letzte Stückchen will einfach noch nicht "Klick machen".

Also DAMPFE ich draußen und am Küchenfenster, wenn mir danach ist.Aber auch das wird weniger....irgendwann.

Ein MUSS ist es schon lange nicht mehr, eher eine doofe Gewohnheit.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden



Bild

Antworten