Ich will frei sein...

Euer Tagebuch ist euer ganz persönlicher Begleiter durch eure rauchfreie Zeit
Antworten
Chrissie
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 24. Mai 2017, 18:51
Rauchfrei seit: 15. Nov 2017

Ich will frei sein...

Beitrag von Chrissie » Donnerstag 16. November 2017, 16:27

Hallo zusammen,

ich bin 32 Jahre alt und habe 19 Jahre geraucht. Ich hatte vor zwei Jahren schon einmal aufgehört und dann leider wieder angefangen. So gut wie in der rauchfreien Zeit gings mir glaub nie. Seitdem möchte ich unbedingt wieder aufhören.

Vor 3 Wochen habe ich dann wieder aufgehört. Der Anfang ging erstaunlich einfach. Zwei Tage hab ich sehr viel geschlafen, aber sonst ging es ganz einfach. Am Montag hat dann die Weltuntergangsstimmung überhand genommen und ich bin rückfällig geworden. Die Weltuntergangsstimmung ging nicht weg, nur schlecht war mir dann. Gestern morgen hab ich dann beschlossen gleich wieder aufzusatteln und rauche seitdem nicht mehr. Bin die Woche restvoll krankgeschrieben, weil ich schon wieder permanent schlafe...

Schmacht habe ich gar nicht, allerdings macht mich diese Weltuntergangsstimmung total fertig. Das geht fast schon Richtung Panik... Ich hab keine Ahnung, wie ich das weiter aushalte... Im Augenblick denke ich aussitzen und nehmen, wie es kommt... Aber irgendwann muss ich ja wieder arbeiten...

Kennt Ihr das und wie habt ihr die Zeit überstanden?

Viele Grüße und einen schönen Abend

Chrissie

Benutzeravatar
Nisnis
Beiträge: 585
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 15:35
Rauchfrei seit: 23. Okt 2011

Re: Ich will frei sein...

Beitrag von Nisnis » Donnerstag 16. November 2017, 18:04

Hallo Chrissie,
die Weltuntergangsstimmung flacht wieder ab. Es sind nur Phasen und mit Rauchen bekommst du das auch nicht in den Griff. Du hattest doch auch solche Stimmungen, als du noch geraucht hast. Also, du kriegst das ganz bestimmt in den Griff.
Tipp von mir´: wenn so eine Stimmung kommt, esse Gummibärchen oder etwas Schokolade. Das hellt die Stimmung etwas auf und du siehst es nicht mehr ganz so schwarz. Aber Achtung, nicht zu lange mit Süßigkeiten trösten. Mache Sport, gehe Duschen, ganz heiß und lange, suche dir ein tolles Hobby (ich mache z.B. 3D-Origami) schaue mal im Internet, da gibt es nette Sachen.
Malen oder ein anderes Hobby. Hauptsache, du lenkst dich ab.
Streiche die geschafften Tage auf deinem Kalender rot an, das spornt mächtig an und du wirst sehen, Tage reihen sich zu Wochen und Wochen zu Monaten.
Du wirst es schaffen, wenn du es ernsthaft willst.
Es ist kein Projekt, das du in 2 bis 3 Wochen schaffen kannst. Das dauert seine Zeit. Wir sagen immer, es ist ein Langzeitprojekt und das stimmt auch. Lese dich einfach mal quer durch die Tagebücher und du wirst viel davon gebrauchen und für dich verwenden können
Ich lasse dir einen großen Sack Sturheit, Kraft und Mut da. Wenn du mehr brauchst, einfach ganz laut rufen

Einen schönen rauchfreien Abend dir

Liebe Grüße nisnis :blume

Antworten