Tagebuch von WildeHilde71

Euer Tagebuch ist euer ganz persönlicher Begleiter durch eure rauchfreie Zeit
Antworten
WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 14. April 2019, 11:59

Hallo Lametta,

danke für den Link.

Ein sehr interessanter Beitrag.......wieder was gelernt.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Montag 15. April 2019, 16:57

Hallo,

heute war ein ganz bescheidener Tag. Der war schon gebraucht , der Tag.
Super Stress auf der Arbeit, Chef nicht da, alles ging schief....
und was mach ich?

:lmaa


Hab heute soviel an der Dampfe gezogen, das geht auf keine Kuhhaut mehr.
Aber lieber an der Dampfe , wie an Tabakzigaretten.

Ich überlege grad, mir ein ekliges Liquid zu kaufen, dann überleg ich 2x ob ich oft an der Dampfe hänge. ;-)))
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 308
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Montag 15. April 2019, 19:54

Hilde meißelte:
Ich überlege grad, mir ein ekliges Liquid zu kaufen, dann überleg ich 2x ob ich oft an der Dampfe hänge. ;-)))
Wieso dieses ? Deine Dampfe hat doch ihre Aufgaben bestens erfüllt ! :lach4
Besser als Rauchen wars allemal.
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

Bernhard
Beiträge: 127
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 15:18
Rauchfrei seit: 11. Feb 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Bernhard » Montag 15. April 2019, 20:05

WildeHile71 hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 16:57

Aber lieber an der Dampfe , wie an Tabakzigaretten.

Ich überlege grad, mir ein ekliges Liquid zu kaufen, dann überleg ich 2x ob ich oft an der Dampfe hänge. ;-)))
Sicher lieber dampfen anstatt Tabak zu rauchen.
Trotzdem scheinst du nicht ganz glücklich zu sein, mit der Situation.
Ganz aufhören steht ausser Frage?

Liebe Grüsse,
Bernhard
Bild

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Donnerstag 18. April 2019, 17:33

Hallo,

ja , es stimmt. Ganz glücklich war/bin ich nicht mit der Situation.
Ich hab ZUVIEL/ZUHOCH gedampft.
Sans Tabac meinte, ich würde merken wenn es zuviel Nikotin ist.
Hab ich, hab aber nichts geändert.
Das hat mich selbst geärgert.

Nein, ganz aufhören ist momentan echt nicht drin bei mir.

Bin froh , endlich wieder "stabil" zu sein, was die Gemütsschwankungen angeht.

Mein Chef ist krank und fällt länger aus.
Ich , als Vertretung, hab dann den ganzen "Druck" und Stress noch mit an der Backe......( außer der eigentlichen Arbeit, die noch dazu kommt)
....und glaubt mir , mit vielen Frauen auf engstem Raum arbeiten ....da ist von" Kindergarten-Getue" über "Stutenbissigkeit" bis hin zur Nerven/Gemüts-Probe alles dabei.
Und manchmal ist man mit zuviel Arbeit einfach überfordert.

Da "brauch " ich mein "Belohnungssystem"....oder ich gönne es mir einfach.

Aber die Dampfe , weil ich nervös /aufgeregt/gestresst/abgehetzt bin, laß ich jetzt wieder weg.
Kurz vor dem "Tobsuchts-Anfall" gönne ich mir ein Kinderriegel
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 308
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Donnerstag 18. April 2019, 22:08

Zwinge dich nicht zu etwas. Auch wenn es für dich nicht unbedingt motivierend ist,
aber bis ich (kann in diesem Fall ja nur von mir reden) die Dampfe stecken lassen konnte,
sind auch 3 Jahre ins Land gegangen. Wenn es dich also beisst, nuckel' ruhig. :nick
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Freitag 19. April 2019, 08:30

Hallo
und DANKEEEEEEEEEEEEEEEEEEE

Ich denke , ich bin auf dem richtigen Weg.

Manchmal verstecke ich mich hinterm Haus um zu Dampfen.
Dann muß ich doch schmuntzeln.
Aber das sagt mir, ich mache mir da schon Gedanken drüber, ob es jetzt NÖTIG gewesen wäre oder nicht.

Andere gönnen sich eine Tasse Kaffee und ein Stück Torte. Ich nehm lieber die Dampfe statt Torte.

Dann werd ich locker und der Rest wird sich zeigen.

Nur nicht noch mehr Stress.
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

Lametta
Beiträge: 149
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Freitag 19. April 2019, 11:20

Dampf einfach in aller Ruhe und bringt Dein 1. Jahr in die Tüte, liebe Hilde ;-)
Die Unzufriedenheit manchmal halte ich für normal, es befriedigt halt doch längst nicht so wie die Kippen.
Bei mir ist es im Laufe der Zeit automatisch immer weniger geworden, ich nehm seit 6 Monaten keine Dampfe mehr mit ausm Haus.
Am Anfang unvorstellbar.
Also mach Dich locker ;-)

Ich wünsch Dir schöne Ostern!

:palme
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar
Wolkenflug
Beiträge: 117
Registriert: Montag 17. März 2014, 13:45

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Wolkenflug » Freitag 19. April 2019, 17:33

Hallo Hilde,
die Gedanken kenne ich auch sehr gut, dass ich mir überlege, ob ich nicht weniger, kürzer, seltener dampfen sollte ...
Der Mitarbeiter aus dem Dampfershop hat da wirklich eine Engelsgeduld mit mir, wenn ich bei jedem Besuch zum x-ten mal frage, ob das wohl alles so in Ordnung bei mir ist. :huepfx
Und dann denke ich, ich hab mir jahrelang nicht ein zehntel soviele Gedanken gemacht während ich mir was weiß ich für Dreck mit den Zigaretten in die Lunge gezogen habe und frage mich, woher jetzt dieses komische Gefühl kommt.

Ich wünsche dir ein entspanntes Osterwochenende mit Dampfe und Torte. :o8a

Bernhard
Beiträge: 127
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 15:18
Rauchfrei seit: 11. Feb 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Bernhard » Samstag 20. April 2019, 10:14

WildeHile71 hat geschrieben:
Donnerstag 18. April 2019, 17:33

Nein, ganz aufhören ist momentan echt nicht drin bei mir.
Bin froh , endlich wieder "stabil" zu sein, was die Gemütsschwankungen angeht.
Klar, versteh ich.
WildeHile71 hat geschrieben:
Donnerstag 18. April 2019, 17:33
Ich , als Vertretung, hab dann den ganzen "Druck" und Stress noch mit an der Backe......( außer der eigentlichen Arbeit, die noch dazu kommt)
....und glaubt mir , mit vielen Frauen auf engstem Raum arbeiten ....da ist von" Kindergarten-Getue" über "Stutenbissigkeit" bis hin zur Nerven/Gemüts-Probe alles dabei.
Und manchmal ist man mit zuviel Arbeit einfach überfordert.
Oh, tut mir leid zu hören. Das kompliziert natürlich alles.
Eine grosse Hilfe zum Aufhören für mich war ja, dass ich dafür in ein Wellness-Hotel mit Rauchstopp-Kur ging.
Kein Stress, keine Verantwortung, keine Arbeit, alles wird serviert.... so kann man fokusieren...
WildeHile71 hat geschrieben:
Donnerstag 18. April 2019, 17:33
Da "brauch " ich mein "Belohnungssystem"....oder ich gönne es mir einfach.
recht hast du!
WildeHile71 hat geschrieben:
Donnerstag 18. April 2019, 17:33
Aber die Dampfe , weil ich nervös /aufgeregt/gestresst/abgehetzt bin, laß ich jetzt wieder weg.
Kurz vor dem "Tobsuchts-Anfall" gönne ich mir ein Kinderriegel
Man muss Prioritäten setzen :)

Weiterhin viel Erfolg!
Bild

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Sonntag 21. April 2019, 09:23

Hallo

und :o7a :o1a

wir gehen die Feiertage mal ganz entspannt an.

Danach sehen wir weiter.

Hab irgendwo was von einer "Notfall-Dampfe " gelesen.
Die Idee fand ich gut, da war mehr Nikotin drin , wie in der Alltags-Dampfe.
Für die Arbeit wäre das nicht schlecht, momentan.

Ob ich das mal versuchen sollte ?
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

Benutzeravatar
Sans Tabac
Beiträge: 308
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 18:19
Rauchfrei seit: 4. Jul 2015
Wohnort: Falkensee / Spandau City
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Sans Tabac » Sonntag 21. April 2019, 13:17

Kann ich nur dazu raten. In meiner Schmachtdampfe ist Flüssigkeit mit 24mg/ml drin,
nach 3-4 Zügen brennt mir dermaßen der Hals, das ich daher schon für länger genug habe.

Da es allerdings nur noch Flüssigkeiten bis 20mg gibt, nimm die. Die dürften genau so gut funktionieren. :nick
Wer die Menschen kennt, der liebt die Tiere

Bild

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Montag 22. April 2019, 10:07

Hallo,

was ist nur los mit mir ?
ich versteh es einfach nicht.

Ich dampfe, auch gerne, will keinen Druck machen deswegen.

Aber an solchen Tagen wie gestern, da häng ich dauernd an der Dampfe.

Warum nur ? Weil " BRAUCHEN" tu ich es nicht wirklich , und trotzdem.....
die Hände greifen dennoch zur Dampfe.

Langeweile?
Stress-Abbau von der Arbeit ? (Es war Samstag die Hölle pur, ja muß auch Samstags arbeiten)


Hab mit meinem Schwager gesprochen, er raucht seit Oktober nicht mehr.
Allerdings am WE kann er schon mal ne Schachtel wegqualmen, wenn genug Bier dabei ist.

Ich könnte das nicht, und dachte, dann lieber E-Ziggi.

Hab mich echt gefragt, WER ist jetzt besser dran?
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

WildeHile71
Beiträge: 282
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 09:14
Rauchfrei seit: 15. Jan 2019

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von WildeHile71 » Montag 22. April 2019, 11:15

Nachtrag : ;)))

kann es sein das ich heute so knatschig bin, weil es gestern zuviel Nikotin war ?
LG WildeHilde71

Redenden Leuten kann geholfen werden

Bild

Lametta
Beiträge: 149
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 13:33
Rauchfrei seit: 1. Mär 2018

Re: Tagebuch von WildeHilde71

Beitrag von Lametta » Montag 22. April 2019, 11:55

WildeHile71 hat geschrieben:
Montag 22. April 2019, 11:15
Nachtrag : ;)))

kann es sein das ich heute so knatschig bin, weil es gestern zuviel Nikotin war ?
Mich darfst Du da nicht fragen, ich merk vom Nikotin nie etwas, egal, wie hoch dosiert. Wobei ich nur max. 20er habe, hab ja nach der TPD angefangen. Ich kann aber auch 2 Liter Kaffee wegdrücken, mich ins Bett legen, sofort einpennen und die ganze Nacht durchschlafen ;-)
Typisch für Leute mit zu niedrigem Blutdruck.

Stecks einfach weg, nicht dauernd alles analysieren, locker machen ;-)

Schönen Feiertag noch!
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Antworten