Auf ein Neues und Endgültiges....aber wann?

Helfen Sie mit, Unser endlich Nichtraucher-Forum zu unterstützen:

Sanchopanza

Well-known member
Mitglied seit
18 Februar 2017
Beiträge
94
Bewertungen
2
Hallo Ihr Lieben

3 Jahre ist es her, als der plötzliche Verlust meines Seelenhundes mich nach genau 2 Monaten wieder rückfällig werden liess. Seinen besten Freund habe ich ca. 1 Jahr später adoptiert. Der hält mich noch mehr auf Trab. Dennoch... der Abbau - physisch wie psychisch- wird immer deutlicher. Geld habe ich natürlich auch wieder zum Fenster herausgeschmissen mit einem zweiten Allen Carr Kurs und und und..... habe zwischendurch immer wieder mal Versuche gemacht. Neversmoke, Du kennst das allzu gut.
Eine Fastenwandern Woche war geplant (nicht wegen Abnehmen, muss ich nicht), da wollte ich den Anfang machen. Schneewanderungen mit meinen beiden Hunden bzw. das Vergessen, dass ich bald 60 werde und nicht mehr 30 bin, hat mir nun noch Meniskusriss und Zyste beschwert, so dass ich mein Fastenwandern verschiebe. Bin in einer Schmerzbehandlung und hoffe eine OP vermeiden zu können.
Ja, was mache ich denn nun? Was hilft mir anderes für einen Neustart im Wissen darum, dass er eigentlich hätte gestern sein können/sollen. Ihr merkt vermutlich, ich habe richtig dolle Angst. Mit Tagebüchern lesen, Rauchanalyse etc. ist mir nicht geholfen. Kenne ich bzw. weiss ich ja schon.
Bin ein Raucherin wie Nisnis sich beschrieben hat: Kette und je älter desto doller.... und das nun schon 45 Jahre (Die Lunge möchte ich ja nicht sehen, ist aber gemäss Check noch alles in Ordnung).
Kurzum: Im Moment stehe ich an, wie ich die Kurve bekomme, nachdem mein Plan übern Haufen ist.
Da habe ich gedacht, vielleicht helfen mir Eure Erinnerungen an Eure Wann's . Sollten sich 59 jährige im Forum befinden, die sich, wie ich, doch noch in das Jahrzehnt der 60 hinüberretten wollen (ich meine mit Aussicht auf gutes Leben) wäre ich froh um ein Bündnis. Selbstzerstörung ist wirklich eine schlimmes Ziel, das mit Sucht ja einhergeht.

Ich bewundere Euch alle und lese gerne über Euch, Nisnis, Ollli, Frankundfrei und wer alles da ist. Mit einigen von Euch stand ich ja auch schon im Kontakt. Ich weiss nicht, wer das von Euch kennt, dieses Gefühl, wenn ich nicht bald ein ÄNDERN lebe, ist es bald vorbei. Ich lebe aber doch noch sehr gern und habe auch noch ein paar Pläne (trotz meines mittelgradigen depressiven Zustands... schätze, ist auch eine Folge der Sucht, die einst Kompensationsversuch war, sich dann aber zum eigenständigen Problem etabliert hat). Gern nehme ich also Eure Unterstütung entgegen
Herzlich Sanchopanza -Petra
 

WildeHile71

Well-known member
Mitglied seit
27 Januar 2019
Beiträge
1.048
Bewertungen
64
Hallo Petra,

ich bin zwar keine 59 J., trotzdem möchte ich dir gerne antworten.

Vielleicht solltest du das Ganze mal mit deinem Hausarzt besprechen.
Der kann dir dabei sicherlich behilflich sein.
Evtl. hat er ja auch noch einen guten Tipp für dich.

Wollen muß man natürlich schon , aber manchmal reicht das einfach nicht .

Du hast es schon einmal geschafft, daher bin ich mir sicher , Du schaffst es erneut.
 

Olli71

Well-known member
Mitglied seit
18 Mai 2020
Beiträge
215
Bewertungen
33
Hallo Petra,
ein herzliches Willkommen und Hallo an der Front. Ich denke Du bist gut gewappnet für Dein Vorhaben wenn Du diesen Weg schon mal gegangen bist. Ganz bestimmt schaffst Du das dieses Mal wieder. Wenn's mal brenzlig wird... immer gerne hier fragen und auch Probleme abladen. Tagebücher hast Du ja schon ein paar durch... 😊
Ich wünsche Dir viel Erfolg und... bleib dran.
Gruß Olli
 

Nisnis

Moderator
Teammitglied
Moderator
ENF Supporter
Mitglied seit
22 Februar 2015
Beiträge
1.079
Bewertungen
99
Standort
zwischn Hannover und Bremen
Hallo Petra,
fein, jetzt gehtt es los.
Hast du dir das TB von Stollentroll reingezogen? Er schreibt genau in Etappen und was hilft. Kann ich wirklich nur empfehlen. Gerne stelle ich dir die Links rein. Brauchst dann nicht mehr suchen.


 

Neueste Beiträge

Oben