ADIEU LA CIGARETTE

Julimond

Well-known member
So, ich troll mich hiermit doch mal nen Schritt weiter - also von der Vorbereitungs- in die Tagebuch-Kategorie, ne.

:halloxy

Das Verrückte ist ja, dass ich zZt super früh aufwache, also mitten in der Nacht quasi.
Als Bäcker oder auch karrieregeiler Silicon Valley-Typ, würd ich glatt behaupten - joaaa, ich bin halt einfach zu produktiv, um mein Leben zu verschlafen, ne :foen :putzi2 :buegel :stricken :wbike
Bin aber nix von beidem, haha.
Und richtig produktiv schon mal gar nicht, aber wenigstens tüdel ich im Morgengrauen rum:

Heute früh hab ich einen Abschiedsbrief verfasst (guter Tipp, hier gelernt, danke)
Und mir als visueller Mensch ne buuunte Motivations-Collage mit „Kalendersprüchen“ zusammen gepuzzelt.

Wait for it :sport16


P.S.: time smoke free, heute ohne Screenshot, weil ich hier gleich eh alles zu kleistere, hehe: 2 Tage 15 Stunden 15 Minuten, törööööö.
 

Julimond

Well-known member
MEIN ABSCHIEDSBRIEF

Sehr unverehrte Zigarette,

weißt du noch - wir trafen uns in den 90ern - ich konnte dich auf Anhieb NICHT AUSSTEHEN, du hast mir VOLL GESTUNKEN und ziehen konnte ich lt. der „coolen“ Mädels auch nicht richtig an dir.
Letzteres nervte mich sehr - und diese Hühner lachten mich auch noch aus, weil ich nicht mal wusste, dass ich an dir ziehen muss, um dich anzuzünden.
Ich wollte nicht, dass mich die coolen Mädels uncool fanden, tse. Ich probierte dich mit meiner besten Freundin heimlich und feierlich mit Menthol - und fand dich schon weitaus sympathischer.
Als ein paar Jahre später für jeden offensichtlich wurde, dass diese coolen Mädels in Wirklichkeit total uncool waren, hatten du und ich schon eine engere Beziehung.

Aber ich fand dich ganz schön teuer und zudem bedeutete es großen Ärger, wenn ich nach hause kam und nach dir roch.
Ich durfte mir wegen dir etliche Diskussionen geben, selbst wenn ich dich gar nicht selbst geraucht hatte, sondern nur daneben stand.
Du hast damals in der Ecke gestanden und dich schlapp gelacht.
Ich hatte keinerlei schlaue Argumente für dich und die Diskussionen waren mir zu stressig.
Also hab ich dich erstmal ignoriert, sofern mir dich niemand kostenlos auf Partys zur Verfügung stellte.

Irgendwann rissen die Diskussionen zuhause ab, ich war mittlerweile erwachsen und sollte selbst rausfinden, was gut und schlecht für mich ist.
Man war sich bloß einig, dass man sich bezüglich deiner Wenigkeit uneinig war. Fair enough.
Zuletzt nahm ich dich sogar mit auf mein Zimmer - inkl. diverser Leute, die dich auch mochten.
In gemütlichen Plauder-Runden warst du regelmässig mit am Start und hast uns ordentlich die Sicht vernebelt.
Heute schäme mich, ein Nichtraucherhaus mit deinem widerlichen Gestank verpestet zu haben.

In den 2000ern zog ich in meine erste WG - du warst bei dem großen Ereignis dabei und bist mir fortan nicht mehr von der Seite gewichen. Best Friends forever. Dachte ich.
In den 2010ern hast du mir angeblich in vielen Stresssituationen geholfen - nicht selten hast nur du und unser damaliger Freund, Mr. Energy, mich über den beruflichen Alltag gebracht.
Ich bin tatsächlich eine Zeit lang geflogen mit euch, aber der Absturz war vor programmiert und folgte prompt. Die Landung war hart. Mir ging auf, wie Kamikaze ich mit euch unterwegs war.
Als ich mich von euch trennen wollte, ist Mr. Energy beleidigt auf seinem Zucker-Einhorn davon galoppiert - Du warst da weniger nachtragend, bist zwar ein paar mal in den Urlaub geflogen, aber immer wieder zurück gekommen. Ich hing an dir und hab dir jedes Mal wieder die Tür aufgemacht.
Auf erste Besuche folgte innerhalb kürzester Zeit stets wieder dein Einzug, denn von dem tollenSpruch mit dem kleinen Finger hast du Knallkopp ja noch nie was gehört.
Alles oder nix, ne.
Ich wusste längst, dass du in Wahrheit nicht mein Freund, sondern mein Feind bist und dass du mich krank machst - trotzdem hab ich dich nie final raus geschmissen.
Du Freak hast mir Verlustängste eingeredet. Und ich hab dir geglaubt.

Heute weiß ich - Du bist kein Verlust.
Du bist ein Arschloch.

Deshalb hab dich kürzlich rausgeschmissen - mit allem, was dir gehörte.
Seitdem höre ich dich manchmal noch klingeln und vor der Tür rum lungern und fluchen wie ein Geistesgestörter.
Aber ich mach’ dir nicht mehr auf.
Ich will, dass du dich verpisst und nie mehr zurück kommst.
Du bist kein Verlust.
Meine Abhängigkeit von dir und deine Zerstörungsabsicht hatten nie irgendwas mit Freundschaft zu tun.
Dass du der letzte bist „an dem ich mich im Zweifel festhalten kann“ war nicht nur ein Trugschluss, sondern der größte Schwachsinn, den ich mir je eingeredet habe.
Du bist’n Scheiss.

Meine Freunde stinken nicht und wollen nicht, dass ich stinke.
Meine wahren Freunde wollen mich nicht ruinieren.

Du bist kein Verlust.

Adieu

Juli
 

Julimond

Well-known member
MOTIVATION ZUM ANGLOTZEN 🖤

Disclaimer: Diese kunterbunte Seite wurde für rein private Zwecke wild von mir zusammen gepuzzelt. Bei Bedarf und Gefallen darf sie selbstverständlich jederzeit von Mitforisten verwendet werden. Einer anderweitigen Veröffentlichung oder Vervielfältigung stimme ich jedoch auf keinen Fall zu. Dafür ist die Qualität sowieso zu beschissen, denn ich musste das Original zwecks Upload hier stark verkleinern, hähä. Sämtliche Fotos sind meine eigenen, ich halte somit die Rechte daran. Die von mir drauf gepappten Sprüche wurden teilweise 1:1 von Pinterest übernommen, teilweise habe ich sie etwas abgeändert. Dankeschön, auf Wiedersehen. 08 2020 / JI

motivational slide-min.png
 

Julimond

Well-known member
UND HIER NOCH MEIN LIEBSTER ANTI-ZIGGI- & TROTZDEM GUTE LAUNE-SONG, DEN ICH zZt RAUF UND RUNTER HÖRE 🖤🖤🖤
(bisschen Satire geht immer)


https://www.youtube.com/watch?v=aYaZ-7kVZsE


(Übersetzung Songtext via DeepL)

Zigaretten töten sehr langsam
Zweihundertfünfzig Milliarden Tote pro Jahr
Diese so berühmte und beschissene Krankheit ist auch eine astrologische Krabbe.
Zigaretten sind nicht nur tödlich, sie sind teuer und sie stinken...
Nikotin klebt an den Fingern
Ihr Haar riecht monatelang wie ein Aschenbecher.

Rauch, rauch, diese Zigarette, röste ein paar alte Kippen...
Auf medizinischen Rat, nachzulesen im "Lungen-Magazin"
Rauchen Sie, rauchen Sie, und vergessen Sie das Reinigungsmittel darin.
Die Gewinne des Staats, die Marge von Seita (ehem. franz. Tabakimperium)

Um die Schuld loszuwerden, um die Verantwortung loszuwerden.
Sie wurden gewarnt, so steht es direkt darauf.
"Du wirst sterben" ist nicht mit einer Klage verbunden.
Auf einem Gewehr oder einem Raketenwerfer fehlt nur noch der veraltete Satz
"Seien Sie vorsichtig, schießen Sie nicht, Sie verletzen sonst jemanden!"

Rauch, rauch, diese Zigarette, röste ein paar alte Kippen...
Auf medizinischen Rat, nachzulesen im "Lungen-Magazin"
Rauchen Sie, rauchen Sie, und vergessen Sie dann das Reinigungsmittel darin.
Die Gewinne des Staats, die Marge von Seita

Die zwei großen, dunkelgelben, krakeligen Finger
Vom König der Worte, Serge Gainsbourg
Wussten sie, dass dieses Gift ihren Besitzer auf den Friedhof bringen würde?
Vor fünfzig Jahren, am 16. Mai, starb Django, er musste Goldos rauchen...
Seine nervösen, langen, trockenen Finger liefen auf den Saiten wie Zatopek...

Rauch, rauch, diese Zigarette, röste ein paar alte Kippen...
Auf medizinischen Rat, nachzulesen im "Lungen-Magazin"
Rauchen Sie, rauchen Sie, und vergessen Sie dann das Reinigungsmittel darin,
Die Gewinne des Staats, die Marge von Seita.
 

Olli71

Well-known member
:respekt.gif
... vor allem der Abschiedsbrief... :mannschaft
... und den allerherzlichsten Glühstrumpf zu Tag 2 NMR... weiter so...
:enrfp denn... :enr1
... have a nice day 😉
Gruß Olli
 

Lametta

Well-known member
Viel Glück!

Ich bin Anfang 2018 mit dem Dampfer ausgestiegen, war ne Woche dual und seither Tschüss. Ohne jeden Rückfall.
Allerdings hatt ich mehr als einmal die Megakrise mit dem Dampfen, bin ne Weile auf die Iqos gewechselt und als irgendwann der Holder verreckte, aus Geiz wieder auf die Dampfe.
Gleichzeitig hab ich sportlich noch mehr Gas gegeben nach dem Umstieg, sportlich war ich eh trotz Rauchen immer und hab mich auch früher schon gut ernährt. Vor diesem Ausstieg hatte ich während meiner lange Raucherkarriere auch 2 x je 3-4 Jahre einen langen Rauchstopp, Lebenskrisen ließen mich blöderweise wieder kippen. Ich dachte damals, die eine Ziggi nach der langen Zeit wird schon nix machen...
Passiert mir nimmer!!!
Ich bin übrigens son "Glimmstengel" Dampfer mit 6-7 Watt und möglichst winzigen Dampfen, ich hasse Boxen, will nicht viel Dampf undsoweiter. Die Juul kenn ich nicht, ich möchte angenehme Mundstücke und kein Metall. Die Blu hab ich ne Weile genutzt, lauter son Winzzeug eben. Wir sind eben alle verschieden. Inzwischen dampf ich nur noch ganz wenig, abhängig fühle ich mich nicht.
War neulich im Krankenhaus, es ging auch ohne Dampfen. Vermutlich lasse ich es irgendwann ganz, aber derzeit mag ich es ab und an noch - alte Gewohnheit, es ist irgendwie gemütlich. Und es tut mir ja nix ;-)

Liebe Grüße!
 

Julimond

Well-known member
DANKE Olli :X

@Lametta
Definiere bei Gelegenheit bitte "Megakrise mit dem Dampfen" - wieso und weshalb?
Den beschriebenen Leichtsinn bezüglich "eine geht ja" mittelfristig oder gar nach sooo langer Zeit will ich unbedingt vermeiden.
Ich denke, exakt dieser ist der Stolperstein für viele, weil die "Achtsamkeit" anfänglich natürlich sehr ausgeprägt vorhanden und sicherlich mit der Zeit nachlässt, weil man sich ach so "safe" fühlt.
Lieben Gruß
 

Sans Tabac

Moderator
Teammitglied
Moderator
Erstmal herzlichsten Glühstrumpf zum Umstieg ! :nick

Song und Collage sind echt was Feines.
Dampftechnisch bin ich hauptsächlich mit Tubes unterwegs,
so 22 und 25mm Klasse. Die Verdampfer zu gut 98% zum Selberwickeln.
Bei starker Hitze auch gern mit EVODs. Kugelschreiberdampfen.

Meine Alltagsdampfe ist eine mechanische Röhre (Akku, Feuertaster, Verdampfer,
null Elektronik). Runtergefallen, naß geworden, draufgelatscht, Katze damit gespielt, rennt immer noch. :lach4
Ist aber sehr pflegebedürftig (wie alle Mechanos), muß halbwegs regelmäßig zerlegt und gereinigt werden.

Die Wohlfühlwattage kreist um die 20W-Marke. Bei Tröpflern gehts manchmal auch bis 90W.
London im Herbst. :) Und manchmal die Fresse dran verbrannt.

Achja, eine Kleinigkeit zum Dampfen aufhören.
Den meisten passiert es aus Schusseligkeit. Dampfe zuhause vergessen,
und nichts hat gefehlt. Also sein gelassen.

Aber so weit ist es ja noch nicht. Geniesse deine neue Freiheit ! :nick
Und lass die Finger von den Krautwickeln. Du hast was Besseres.

[Nachtrag:] So eine Art von Achtsamkeit brauchst du auch in der ersten Dampfzeit.
Akkus und Flüssigkeiten solltest du immer am Start haben.
 

Julimond

Well-known member
Danke, rate was - die Display Anzeige auf der Dampflok geht schon nicht mehr :umfall :sehzu
Null runter gefallen oder sonst was, ich glaub ich spinn


Screenshot 2020-08-14 at 07.57.47.png
 

Olli71

Well-known member
Hey, 3 Tage ohne Nägel... das machste prima... weiter so, als druff... :coffe (ichlassDirmalnenKaffeeda) 😉
 

WildeHile71

Well-known member
Hallo ,

3 ,5 Tage ohne Kippen......WOW

Freu dich darüber.

Du hast ja die Dampfe , halt dich daran wenn die Schmachter kommen.

Glaub mir, Du wirst gelassener mit der Zeit.

Wie schrieb Lametta mal :
Mit der Zigarette war ich verheiratet, mit der Dampfe nicht.

Und so wird es auch bei dir sein.....
 

Lametta

Well-known member
Julimond meinte:
@Lametta
Definiere bei Gelegenheit bitte "Megakrise mit dem Dampfen" - wieso und weshalb?
Ja, mach ich gerne, evtl. hilft Dir meine Geschichte/meine Strategien gegen das Rauchen ja :hug1

Nach ungefähr 3 Monaten Rauchstopp und Dampfen hat sich irgendwas in meinem Hirn verändert. Schlagartig, von jetzt auf nachher, habe ich die geringste Süße im Dampf und auch sämtliche Geschmäcker auf Lebensmittelaromabasis nicht mehr vertragen. Was sich darstellte wie folgt: 1-2 x an der Dampfe gezogen, Folge: massive Übelkeit, aufs Klo gerannt und gekotzt.
Natürlich war das auch noch an einem Samstag...
Was tun? Ich bin in die Apotheke, hab mir Nikotikaugummis besorgt, dann online die Iqos bestellt, das Wochenende mit den Kaugummis überbrückt und Montag war dann die Iqos da. Die habe ich ganz wunderbar vertragen, auch keinerlei Leistungseinbrüche etc. (ich tracke als Sportlerin meine Körperdaten, u.a. den sehr sensibel reagierenden HRV) Somit war ich erst mal wieder safe - aber ich habe eines aus der Angelegenheit gelernt: mich nicht auf irgendein Produkt zu verlassen.

Im Anschluß habe ich gegen die Kippen ne richtige Trutzburg gebaut, ich hatte im Haus: - Nikotinkaugummis, - ne Schachtel TabEx, - mehrere Dampfen, - die Iqos.
Irgendwann viel später habe ich dann die Nets entdeckt fürs Dampfen - das sind natürlich extrahierte Tabakaromen auf Basis von Tabak - das einzige, was ich überhaupt dampfen kann, ohne daß mir sofort kotzübel wird, das ist bis heute so geblieben. Mit der Iqos war ich sehr zufrieden, dafür hassen mich die meisten Dampfer (grins) - weil das ist ja ein Produkt der "bösen" Tabakindustrie und außerdem Tabak, geht ja gar nicht (lol). In Wahrheit ists halt ne heftige Konkurrenz für die Dampfen...und eine echt gut schmeckende dazu, die leider aber sehr teuer ist.

Das Problem an den Zigaretten ist gar nicht der Tabak, auch nicht das Nikotin - das Problem ist verbrannter Tabak und verbranntes Nikotin - jedenfalls bei mir. Ich glaube eh, man kann nicht generalisieren - das waren/sind jedenfalls meine Erfahrungen.

Inzwischen bin ich in Jahr 3 NMR und sehe alles viel entspannter, ich brauch auch keine Trutzburg mehr gegen die Kippen. Weil, wenn ich nicht dampfen kann, dann dampf ich eben nicht, oft dampfe ich einfach auch so nicht, weil kein Bock. Oder weil ich mich dafür zu den stinkenden Rauchern hocken muß, den Gestank von verbranntem Tabak vertrag ich ebenfalls überhaupt nicht mehr.

Übrigens bin ich nie so tief in die Materie Dampfen eingestiegen wie z.B. Sans Tabac, ich denke nicht daran, irgendwelche Dampfen zu wickeln, ich mags gern einfach, gerne auch mit Zugautomatik. Es ist eh nur ein Hilfsmittel und kein Ersatz, verbrannten Tabak und seine Wirkung kann man nur mit verbranntem Tabak ersetzen und mit sonst gar nix.

Daher fallen viele Dampfer auch wieder um, weils eben kein Ersatz ist und lang nicht so befriedigt. Kennst die wirklich geniale Werbung für die Kippen: "need no battery"? Volltreffer. Funzt immer, geht überall, wiegt nix, versagt nicht....aber macht halt leider unglaublich krank bis hin zum Exitus. Und ich will leben und gesund bleiben, das Alter bringt eh so einiges an Unangenehmem mit, da muß ich mir nicht noch selber ein Ei legen, nein, Danke.

Bleib dran, es lohnt sich!

Liebe Grüße!
 

WildeHile71

Well-known member
Hallo,



auch hatte Glück im Unglück.

Hier im Forum las ich das 1. Mal von der Dampfe.
Ca. 3 Wochen war ich NMR und mußte (enttäuscht) feststellen , SOOOOO pack ich es nicht.Ohne Alles.
Ich war einfach nicht mehr Ich.

Dank des Forums und deren Hilfe hab ich geschoben und geschoben.

Eine Kollegin , die kurz vor mir aufhörte zu rauchen, hatte so einen Istick.
Neugierig fragte ich nach, sie zeigte mir den.
Sie brauchte ihn nicht mehr , also hab ich ihr den abgekauft.
Von Anfang an war ich mit dem Teil zufrieden und deswegen hab ich es auch dabei belassen.

Was soll ich sagen ?
Die Kollegin raucht wieder..............ich nicht.
 

Lametta

Well-known member
Ja, Hilde, hast Du super gemacht!!!
Bei mir ist alles an Hilfsmitteln erlaubt - nur Kippen nicht!

Ich kenn auch viele, die megaenthusiastisch auf die Dampfe umgestiegen sind und längst wieder rauchen....

Ein kleines bißchen muß man halt auch wollen :)
 

Julimond

Well-known member
@Lametta

Aktuell ist ja doch wieder mehr Lametta - voll gut ❣️❣️❣️
MERCI vielmals für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht.
Hilft sehr.

Werde mir was von diesen NETs als back up bestellen - zunächst nur für den Fall, dass ich aus heiterem Himmel auch nicht mehr auf die Lebensmittelaromen klar kommen sollte. Ich nuckel zZt logischer Weise noch ziemlich oft an der Dampfe, wäre folglich schon ein deutlicher Kostenunterschied. Im Zweifel aber auch egal, alles besser als Ziggi-Rückfall. Insofern, gut zu wissen !

Mit dieser iquos hatte ich mich bis dato noch nicht näher beschäftigt. Wusste tatsächlich nur, dass echter Tabak drin ist, was zugegebenermaßen direkt ne rote Fahne für mich war #SchubladeAufSchubladeZu #träller
Hab zwar aktuell nicht den Drang, sämtliche Alternativen auszutesten. Aber wenn alle Dampf-Stricke hier reißen sollten, wär’s mir auch piepegal, dass ein Tabakriese dahinter steht. Bei ZIggi-Rückfall würde die Kohle ja auch wieder in diese Richtung fließen. Letzteres = „lose-lose situation“ für mich.

Zu Tabex & Co hatte ich mich eingelesen, sehe ich kritisch. Verstehe aber deinen damaligen Ansatz, dich mit allem zu bewaffnen, was geht.

Und ja, der Wille ist selbstredend Voraussetzung.
Ohne diesen hätte meinerseits der Umstieg auf Dampfe nicht mal 24h geklappt. Denn ein „vollwertiger Ersatz“ ist so ne Dampflok für einen hardcore Kippen-Suchti mitnichten. Hatte und hab da aber dank meiner Erfahrungswerte vorab keine übersteigerte Erwartungshaltung. Mittel zum Zweck. Erstes Ziel, von den scheiss Kippen los kommen. Zweites & drittes Ziel, Nikotin und Rituale ausschleichen.
Sollte ich während dessen tatsächlich Genuss-Dampfer ohne oder teils mit minimaler Nikotindosis werden, ist das mE auch null Drama.
 

Julimond

Well-known member
@sans tabac:

Jep, hatte heute keine Zeit, aber ich watschel morgen auf jeden Fall bei den Jungs im Laden vorbei. Funktion an sich ist zwar nicht eingeschränkt, aber dafür war das Gerät einfach zu teuer #zwergenaaaufstand

P.S.: Öh sama, 5ml täglich?! Hast du ne E-Shisha oder sowas? Die Menge hab ich von Montag Nachmittag bis heute weg gehauen. Und komm' mir dabei schon vor wie die personifizierte Dauer-Dampfwolke ☁️☁️☁️🤣
Schon klar, dass du im Ggs. zu mir kein oder nur noch ganz wenig Nikotin drin hast. Aber nach reinem Genuss-Dampfen klingt das für mich trotzdem nicht, sofern der hohe Verbrauch nicht am Gerät liegt?
 

Julimond

Well-known member
@WildeHilde

Ich frage mich, ob es deine Kollegin nicht wurmt, dass du es mit dem iStick geschafft hast und sie nicht.
Dass sie dich täglich als gutes Beispiel vor Augen hat, könnte doch eigentlich auch ‚ne gute Motivation sein, es nochmal zu versuchen.

P.S.: In deiner Signatur fehlt übrigens das "L" in Hilde - ist zwar nicht tragisch, aber ich mit meinem Denglish-Schaden lese bei "WildeHide" immer "WildeVersteckte" 😅🤣
 
Oben