Ich bin wieder da

Helfen Sie mit, Unser endlich Nichtraucher-Forum zu unterstĂŒtzen:

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
BeitrÀge
470
Bewertungen
169
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
Hallo Hilde
Ich muss tatsĂ€chlich nur noch 3 Tage arbeiten đŸ˜±
Am Montag geht’s dann erstmal nach Straßburg und ich freue mich, auch wenn es nur 4 Tage sind.
Aber gerade durch die Kurzurlaube tanke ich viel Kraft.
Wie hast du deinen Urlaub bisher verbracht?
Liebe GrĂŒĂŸe 🖖
 

Flip-flop

Well-known member
Mitglied seit
8 Juli 2019
BeitrÀge
525
Bewertungen
207
Standort
Bayern
das du Urlaubreif bist glaube ich dir aufs Wort.
Ich hoffe wir bekommen wieder so tolle Reiseberichte.
Jedenfalls wĂŒnsche ich dir eine ganz schöne Zeit und vor allem auch Erholung fĂŒr die Seele.
 

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
BeitrÀge
470
Bewertungen
169
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
Vielen Dank, liebe Flip.
Ja, es gibt wieder einen Reisebericht.
Heute musste ich eher Feierabend machen, weil mein Kreislauf völlig verrĂŒckt spielte.
Es war aber auch sowas von schwĂŒl 🙄
Ich hoffe, dir uns allen anderen hier geht es gut.
 

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
BeitrÀge
470
Bewertungen
169
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
Ja danke Flip, alles wieder gut.
Gestern Abend war ich ca. 21:30 Uhr zu Hause und hatte vorher noch ein eingeschweißtes Steak gekauft, das wollte ich morgen essen.
Nach 15 Stunden habe ich gesehen, dass es noch auf dem KĂŒchentisch lag und nicht im KĂŒhlschrank.
Kann ich das morgen noch essen?
Ein Fachmann hier an Bord? 😬
Vom Verstand her wĂŒrde ich es eigentlich wegwerfen.
 

WildeHile71

Well-known member
Mitglied seit
27 Januar 2019
BeitrÀge
1.322
Bewertungen
210
Zur alsbaldigen Abgabe durfen manche Fleischwaren eine max. Temperatur von 7 Grad haben.

Manche auch nur 2 oder 4 Grad.
Auch die Aufbewahrung sollte diese Temperaturen nicht ĂŒberschreiten. Niemals

Verlaß dich bitte nicht auf einen Geruchs-Test.
Das könnte böse Folgen haben.

Schmeiß es weg.
 

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
BeitrÀge
470
Bewertungen
169
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
Liebe Hilde,
Dankeschön!
Ich schmeiße es jetzt weg.
WĂ€re ja eine Katastrophe, wenn ich deshalb ĂŒbermorgen meinen Kurzurlaub ins Elsaß nicht antreten kann.
In einer Stunde hole ich meine Freundin ab, wir gehen gemeinsam essen und danach schleppt sie mich zu einem Comedyabend, das ist ein Typ, der aus meiner Stadt kommt und er macht wohl Comedy mit noch nem anderen Typen.
Ich hoffe, der macht nicht so platte Witze und dass es ein schöner Abend wird.
Liebe Hilde, dir auch einen schönen Abend.
 

WildeHile71

Well-known member
Mitglied seit
27 Januar 2019
BeitrÀge
1.322
Bewertungen
210
Hallo,

genieße deinen Urlaub.
Hoffe fĂŒr dich , du hast noch ein paar Sonnentage dabei.

Mein Urlaub ist morgen schon wieder rum.
Morgen frĂŒh geht es wieder los.

Aber ich will mich nicht beschweren,
denn ich hatte fast nur schönes Wetter.
Und das habe ich auch genutzt.

Wir waren viel unterwegs, haben auch einige nötige Dinge erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
BeitrÀge
470
Bewertungen
169
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
Das freut mich fĂŒr dich.
Mit frischer Kraft gehst du morgen hoffentlich wieder ans Werk.
NĂŒtzt ja alles nichts

Habe gerade alles auf‘s Bett gelegt, was an Klamotten mit muss.
Diesmal wird es wohl der ganz kleine Koffer, der sogenannte Bordkoffer.
Bei nur 4 Tagen braucht es nicht so viel.
Genieße den Restsonntag!
Liebe GrĂŒĂŸe
 

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
BeitrÀge
470
Bewertungen
169
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
Guten Morgen zusammen 👋 đŸŒžđŸŒŒ
ich bin wieder zurĂŒck und natĂŒrlich rauchfrei.
Ich hoffe, dass hier in meiner Abwesenheit niemand Dummheiten gemacht hat.
Meinen kleinen Reisebericht gibt es spĂ€ter. 😘
 

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
BeitrÀge
470
Bewertungen
169
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
Urlaub 20.09.-23.09.2021 im Elsaß :
Um 04:50 Uhr wurde ich mit einem Taxi abgeholt, um zu der Abfahrtstelle des Reisebusses zu fahren.
Um 06:15 Uhr startete mein Reisebus mit dem ersten Ziel, nĂ€mlich Straßburg.
Ich hatte niemanden neben mir sitzen, das fand ich ganz angenehm.
Andererseits hatte ich auch so keinen zum quatschen. 😬
Der Bus war mal wieder dreiviertel voll und außer mir fuhren ĂŒberwiegend Paare mit, was mir aber nix ausmacht.
Mein Hintern tat mir bald weh und ich rutschte von links nach rechts, irgendwie hatte ich diesmal kein Sitzfleisch, oder ich war zu verwöhnt von der letzten Reise, da fuhr ich mit einem nagelneuen 🚌.
Kaum fuhren wir ĂŒber die französische Grenze, wurden wir gebeten Masken aufzuziehen, weil die französische Regierung das so beschlossen hat.
Gegen 15 Uhr erreichten wir endlich Straßburg, das dauerte so lange, weil der Busfahrer die gesetzlich vorgeschriebenen Pausen machen musste und die betrugen immer 45 Minuten.
Wir wurden wieder informiert, dass wir als Gruppe in der Stadt Maske tragen mĂŒssen, das war komisch, wir wurden dann auch so angeguckt, denn anscheinend waren wir die Ausnahme.
Die meisten Touristen, auch in Gruppen, trugen keinen Lappen vor der Nase.
Uns empfing eine anscheinend nette StadtfĂŒhrerin, die sich anschließend als MarathonlĂ€uferin entpuppte, die konnte rennen
.🙈
Sie ging also vor, um uns in die 20 Minuten entfernte Stadt zu begleiten. Das heißt, sie ging nicht, sie rannte fast.
Mir ist das ja egal, aber da waren Ă€ltere Leute, die kamen ĂŒberhaupt nicht mit.
Wir baten sie mehrmals, etwas RĂŒcksicht zu nehmen, das kriegte die aber nicht hin.
Komische Menschen gibt das.
Sie leierte dann auch die Geschichte ĂŒber Straßburg nur so runter, das kam nicht so gut an und wir waren alle froh, als sie weg war.
Wir bestaunten das sehr imposante MĂŒnster und viele andere tolle geschichtstrĂ€chtige HĂ€user und durften dann tatsĂ€chlich noch eine halbe Stunde auf eigene Faust was unternehmen.
Ich kaufte mir ein Eis auf die Hand, setzte mich auf einen Stuhl vor den Eisladen und wurde prompt von einem Kellner gebeten, aufzustehen, das sei nicht gestattet fĂŒr Eis auf die Hand 🙄
Die ersten GesprÀche mit meinen Mitreisenden entwickelten sich, ich fand die alle sehr nett.
Am Abend gegen 18:00 Uhr kamen wir dann endlich im Hotel in Zell am Harmersbach auf deutscher Seite an.
Koffer ausgepackt, frisch gemacht, halb 7 gibt es Abendessen
. wurde uns jedenfalls so gesagt.
Aufgrund schlechter personeller Besetzung, mussten wir 90 Minuten auf unser Essen warten, was wir aber gelassen hinnahmen, wir hatten VerstĂ€ndnis dafĂŒr, dass es ĂŒberall an Personal mangelte, ist ja so seit Corona
 es sind eben viele nicht zurĂŒckgekommen

DafĂŒr war das Abendessen sehr lecker, abends fiel ich dann todmĂŒde ins Bett.
 
Zuletzt bearbeitet:

Waldfee

Well-known member
Mitglied seit
9 Oktober 2013
BeitrÀge
470
Bewertungen
169
Standort
Wegberg im Kreis Heinsberg
Tag 2 Freiburg im Breisgau

Nach einem ausgiebigen FrĂŒhstĂŒck vom Buffet, wurden wir nach Freiburg gekurvt und hatten 2 StadtfĂŒhrer.
Meiner war einfach nur fantastisch und es hat Spaß gemacht, ihr zuzuhören.
Das Dumme ist nur, dass man das Meiste wieder vergisst, einfach zu viel Input, aber so geht es nicht nur mir.
HĂ€ngengeblieben sind aber die tollen Mosaike auf den Straßen und die kleinen Pflastersteine, die ganz eben sind, keine Huckel haben, Steine aus dem Rhein sind, weshalb man sie auch Rheinsteine nennt, es sie in den feinsten Farben gibt, sie auf eine ganz besondere Art halbiert und geschliffen werden und das sieht einfach nur wunderschön aus.
WÀhrend ich mir sonst gerne alle möglichen HÀuserfassaden angucke, fiel mein Blick nun andauernd nach unten.
Und wieder bestaunte ich ein MĂŒnster, es gibt davon ja so einige, ich glaube es sind 8
. auch das hier war wunderschön anzusehn.
Heute lernte ich eine Mitfahrerin kennen, die mir ihr ganzes Leben erzĂ€hlen wollte, von Krankheiten ĂŒber Verwandtschaft und dass heutzutage alles kaputt geht
. 🙄 sie war ĂŒberwiegend negativ und ich musste hier und da ihren Redefluss stoppen, Leute gibt’s
 wer möchte im Urlaub schon gerne ĂŒber die Krankheiten der anderen reden?
Freiburg haben wir nach der StadtfĂŒhrung dann noch in aller Ruhe durchforsten dĂŒrfen.
Zum Abendessen erschien dann ein Musikant mit seinem Keyboard, er dudelte dann so langweilige Cafémusik zum Sauerkraut.
Das kann ja heiter werden, dachte ich und prostete der Reisegruppe zu, die mir vielstimmig im Reisebus ein GeburtstagsstĂ€ndchen zum 62. gesungen hatte, ist das nicht nett? đŸ€—
Als die Tische abgerĂ€umt wurden, spielte der Musikus plötzlich sehr annehmbare 60er und 70er Musik und schon wurde ich von einem gut aussehenden Herr zum Tanz aufgefordert, der hatte eine Energie, ich kann es euch sagen, außer mir wirbelte er noch 2 weitere Damen ĂŒber den Tanzboden und alle waren entzĂŒckt.
Jedenfalls war der TanzbĂ€r nachher sehr durchgeschwitzt und auch meine Bluse klebte mir am RĂŒcken, ein weiterer Herr tanzte mit meiner Wenigkeit.
Es war ein sehr gelungener Abend und mit einem kleinen Schwips trÀumte ich selig in den nÀchsten Tag.
 

Flip-flop

Well-known member
Mitglied seit
8 Juli 2019
BeitrÀge
525
Bewertungen
207
Standort
Bayern
Liebe Waldfee,

herzlichen GlĂŒckwunsch nachtrĂ€glich
zu deinem 62. Geburtstag!
 
Oben